Geschrieben am 1. Februar 2024 von für Crimemag, CrimeMag Februar 2024

CrimeMag: Editorial Februar 2024

Herzlich willkommen!

Sollten Sie in letzter Zeit Probleme gehabt haben, unsere Seite aufzurufen – manche Browser zeigten unsere Internetadresse als »nicht sicher« an oder riefen Bilder nicht ab –, so ist das nun umfassend behoben. Wir haben ein aktuelles SSL-Zertifikat und sind auf https-Standard. Bitte geben Sie das auch weiter, wenn Sie im Freundes- oder Bekanntenkreis davon hören, dass wir ja »nicht mehr erreichbar« seien. Wir sind zurück. – Und das in aller Kraft und Frische.

Außerhalb der Reihe finden Sie bei uns Berichte zur Berlinale 2024. Katrin Doerksen und Thomas Groh sind unsere Augen bei den 74. Berliner Filmfestspielen.

In unserer aktuellen Februarausgabe – mit 35 Beiträgen – schreibt unser Amerika-Korrespondent Thomas Adcock darüber, wie mit Trump »Sein Kampf« zu unserem zu werden droht. Georg Seeßlen schaut für uns auf »Die schwarze Seite des Geldes«, Alf Mayer reist mit dem bei uns sträflich unbekannten Hervé le Corre »Durch die dunkelste Nacht« und hat zum Ausgleich viel Sonne getankt bei »Outback Noir, die neue Seuche – 250 Cover klagen an«.

Thomas Wörtche bespricht »Eingefroren« von Doug Johnstone, Hanspeter Eggenberger »Der letzte Wolf« von S. A. Cosby. Ulrike Schrimpf hat ein großes Interview mit Ulrike Damm geführt: »Auf den sich ausbreitenden Irrsinn sei zu achten«, Bodo V. Hechelhammer ist beim »Derby der trojanischen Pferde«, einer Annäherung an den Cum-Ex-Skandal in Romanform.

Am 25. Januar lud der Verlag CulturBooks zu einer »St. Pauli Nacht mit und für Frank Göhre«, der im Dezember seinen 80. Geburtstag feiern konnte. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien, brachte dabei als Überraschung Hamburgs höchste Kultur-Auszeichnung mit, die Senator-Biermann-Ratjen-Medaille. Wir dokumentieren die Laudatio, außerdem die Reden von Simone BuchholzFrank – die Lichter und der Leuchtturm«) und von Friedrich Ani („Wo Welt ist und wo nicht«). Alf Mayer würdigt Frank Göhres erstaunlich umfangreiche Arbeit für Fernsehen und Film, ergänzt von einer »Filmografie Kino und TV«.

In dieser Ausgabe nun bereits zum 20. Mal seziert unser Kolumnist Dietrich Leder »Crime im TV«; mit den beiden »Landkrimis« von und mit Karl Markowitz zeigt er, dass so etwas alles andere als Postkarte sein muss. Kolumnisten-Kollege Nick Kolakowski führt uns nach Alaska, wo mit »Night Country – True Detective 4« vielleicht gerade etwas Neues entsteht.

Unser Textauszug aus »Der indigene Kontinent« von Pekka Hämäläinen erzählt „Eine andere Geschichte Amerikas“, so der Untertitel dieses wichtigen und klugen Sachbuchs. Joachim Feldmann wirft einen biografisch kolorierten Blick auf Heinz Bude und dessen »Abschied von den Boomern« und hat auch seine eigene Geschichte mit dem »Schelmenroman» von Gerhard Henschel. Constanze Matthes hat »Betrug» von Zadie Smith mit Gewinn gelesen, Hazel Rosenstrauch »Kleine Probleme» von Nele Pollatschek. Ameisen, Brillen, Zukunft sind dieses Mal die »3×11 Spielworte» von Ingrid Mylo, nun bereits in der 26. Folge. 

Carsten Klindt können wir zur 60. Folge seiner »Street Scenes« begrüßen. Seine Fotografen-Kollegin Susan Madsen ist bei Folge 4 ihrer »Anschau-Abenteuer«. Bei Robert Rescue fährt »Ein Zug nach nirgendwo», Gerd Conradt führt uns nach »Berlin, Kamerun« und PulpMaster-Verleger Frank Nowatzki lässt uns in »Kummerkumpels«, die erste Solo-Scheibe von Tom Schwoll, hören. Außerdem gibt es den »Moore Prize for Human Rights Writing 2023», unser Krimigedicht stammt von Woody Haut und fragt: »What Is Noir?»

Bei unseren Standards finden Sie Unser Archiv: Das Jahr 2023, unsere »Schatzsuche« bei den Neuerscheinungen des Monats, die Krimibestenliste Februar 2024, dazu den Litprom Podcast »Auf Weltempfang», für den sich Sonja Hartl und Weltempfänger-Jurorin Ines Lauffer mit Jan Schönherr über seine Übersetzung von NoViolet Bulawayos Roman „Glory“ unterhalten. 

Bei den »Bloody Chops« besprechen Hanspeter Eggenberger, Joachim Feldmann, Tobias Gohlis und Frank Rumpel: Zoë Beck: Memoria/ Arne Dahl: Stummer Schrei/ Les Edgerton: Primat des Überlebens/ Samuel W. Gailey: Die Schuld / Robert Galbraith: Das strömende Grab/ Stephen Hunter: Todesschuss/ Kevin Major: Two for the Tablelands/ Suzie Miller: Prima Facie/ Lawrence Osborne: Java Road Hongkong/ Dierk Wolters: Dienstag.

Bei nonfiction, kurz – Sachbücher, besprochen von Sonja Hartl und Alf Mayer – finden Sie: Walt Bogdanich, Michael Forsythe: Schwarzbuch McKinsey / Melissa Febos: Girlhood/ Pekka Hämäläinen: Der indigene Kontinent/ Mariana Mazzucato, Rosie Collington: Die große Consulting-Show/Mittelweg 36: In teuren Zeiten/ Georg Seeßlen: Das Geld. Wie es uns in Leib, Seele und Gemeinschaft überspringt.

Viele Licht in diesen dunklen Zeiten wünschen Ihnen,

Sonja Hartl, Anne Kuhlmeyer, Alf Mayer und Thomas Wörtche und das gesamte CrimeMag-Team.
– Und wenn Sie uns schreiben möchten, gerne an: CulturMag (at) gmx (Punkt) de

Lesen Sie auch:

2023:

FebruarMärzAprilMaiJuniJuliSeptemberOktober, November, Dezember – und unser Jahresrückblick mit 77 Autorinnen und Autoren

2022:

FebruarMärzApril, MaiJuniJuliSeptemberOktoberNovemberDezember – und Jahresrückblick mit 83 Autorinnen und Autoren

2021:

FebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember – und Jahresrückblick mit 90 Autorinnen und Autoren

2020: 

DezemberNovemberOktoberSeptemberAugustJuliJuniMaiAprilMärzFebruar – und Jahresrückblick mit 87 Autorinnen und Autoren

2019:

Dezember-, November-, Oktober-, September-, Juli/August-, Juni-, Mai-April-, März-, Februar – und Jahresrückblick mit 84 Autorinnen und Autoren

2018:

Januar-, Februar-, März-, April-, Mai-, Juni-, August–, September-, Oktober-November-, DezemberJahresrückblick mit 66 Autorinnen und Autoren

2017

Dezember-,November-Oktober-September-, August-Juni-, Mai-April-, März-, FebruarJanuar – und Jahresrückblick mit 70 Autorinnen und Autoren

2016

Dezember-November-Oktober-, September-August-, Juni-, Mai-, April-, März-, Februar-CrimeMag – und Jahrerückblick mit 46 Autorinnen und Autoren

Hier:

Die Jahreshighlights 2017,2018201920202021, 2022 und 2023. Nicht zu vergessen – unsere Top Ten 201720182019202020212022, 2023

Tags :