[xtreme-carousel]

Litmag»

Kenneth Mackenzie: Was sie begehren

Kenneth Mackenzie: Was sie begehren

22. Oktober 2014 08:55
Glück & Elend der Pubertät –Wolfram Schütte über den vielgesichtigen Internatsroman „Was sie begehren“. Wer mag bei Hanser Berlin auf den Autor gestoßen & auf die Idee gekommen sein, Kenneth Mackenzies Roman „The Young Desire It“ nun unter dem deutschen Titel „Was sie begehren“ zu publizieren? Schließlich passiert es ja nicht alle Tage, dass einer unserer Verlage ein 1937 ersterschienenes Buch eines für uns ohnehin völlig unbekannten australischen (!) Autors übersetzen lässt & ohne publizistischen „Begleitschutz“, gewissermaßen „schutzlos“, dem deutschen Markt zuführt, auf dem die Kritiker wie die...
  • Autor und Übersetzer Jürgen Neubauer zu Amazons neuer Flatrate Kindle Unlimited
    Die Betriebswirtschaftler des Digitalen, die Bücher als Produkte und Inhalte als substituierbaren Content betrachten, verkaufen sie uns aus eigenen ökonomischen Interessen als unvermeidliches Naturgesetzt: Die Bücher-Flatrate. Die...
    by on 22. Oktober 2014 08:45
  • Kerstin Preiwuß: Restwärme
    Kratzen am Klischee –Die alleinerziehende Marianne kommt gerade von einem Arbeitsaufenthalt in Nepal, als der Anruf ihrer Mutter aus ferner Vergangenheit sie erreicht. Mariannes Vater, der die Familie über Jahre hinweg tyrannisierte,...
    by on 22. Oktober 2014 08:26
  • Michael Zellers Seh-Reise (80): Mila Getz
    1 Kunstpostkarte, 1 Woche, 1 Kolumne: Michael Zellers SEH-REISE! Michael Zeller besitzt einen großen Stapel von Kunstkarten, die er bei seinen Galerie- und Museumsbesuchen angesammelt hat. Jede Woche fischt er eine Karte heraus und...
    by on 22. Oktober 2014 08:20
  • Sieben Tage, Sieben Tweets
    Annes CULTurTWEET-Sammlung – Anne Schüßler sammelt für uns die schönsten Tweets der Woche. Jeden Tag einen, rund um das Thema Kultur. Hier ist die nächste Fuhre. Diesmal dabei: Endlich Montabaur. Eine Weile hatte sie befürchtet,...
    by on 22. Oktober 2014 08:18
  • Stella Sinatras URknall
    Hangman 1 bild / 100 worte I dreamt I saw the hangman, saw him hanging from a tree, I dreamt I saw the hangman, and the hangman, he saw me. Die Suppe schmeckt nicht, der Grappa will nicht, nur die Fluppe versieht ihren Dienst. Dass...
    by on 22. Oktober 2014 08:12
  • LitMag-Weltlyrik: Ilma Rakusa
    Gedicht gegen die Angst Streichle das Blatt küsse den Hund tröste das Holz hüte den Mund zähme den Kamm reime die Lust schmücke den Schlaf plätte den Frust neige das Glas wiege das Buch liebe die Luft rette das Tuch schaue das...
    by on 22. Oktober 2014 08:08

Musikmag»

Mohr Music: Throwback Wednesday

Mohr Music: Throwback Wednesday

22. Oktober 2014 09:30
#throwbackwednesday mit Jazzateers, The Bluebells, Eyeless in Gaza –Ist es nicht manchmal anstrengend, immer alle hotten stars-to-come auf dem Schirm zu haben? Alle Neuerscheinungen durchzuackern und sich diese dann auch noch merken? Bei bizarrstem...
  • Wanda: Amore
    Auf die Goschn Es gibt diese Platten, die legt man auf und man weiß, für die nächste halbe Stunde kann mich die Welt da draußen mal, da werde ich mich einfach gut fühlen. Das Debütalbum der Wiener Band Wanda ist genau so eine Platte. Durchgestartet...
    by on 22. Oktober 2014 09:17
  • Blitzbeats
    Neue Platten von und mit Jessie Ware, Kindness und The Vaselines, gehört von Tina Manske (TM) und Christina Mohr (MO). Jessie Ware: Tough Love (MO) Eines kann man Jessica Lois “Jessie” Ware wirklich nicht vorwerfen: dass sie Angst vor großen...
    by on 22. Oktober 2014 09:15
  • Mohr Music: Girl Trouble – Trouble Girls
    In your fucking face! Mädchen und junge Frauen machen nichts als Ärger: Sie begehren auf, interessieren sich nur für Klamotten und Sex, wollen weder kochen noch nähen lernen und sind eine Schande für die ganze Familie – und das nicht...
    by on 8. Oktober 2014 07:36

Crimemag»

Thomas Adcock: Henny-Penny Politics

Thomas Adcock: Henny-Penny Politics

18. Oktober 2014 06:16
“ONE DAY Henny-Penny was picking up corn in the cornyard when–whack!– something hit her upon the head. ‘Goodness gracious me,’ said Henny-Penny, ‘the sky’s a-going to fall! Oh—I must hurry to tell the king!’” Henny-Penny Politics Fear! Bombs! Fear! Bombs! etc., etc. by Thomas Adcock Copyright © 2014 – Thomas Adcock BOSTON, Massachusetts U.S.A. The past few months have brought the world a bushel basket of headline barbarism, courtesy of Abu Bakr al-Baghdadi and his disciples in the cause of murderous depravity, rape, and religious lunacy. We are duly frightened, of course, if not altogether rightly so. Of late, I am thinking hard on the “rightly” aspect of this fear;...
  • Editorial, 18.10.2014
    Liebes CrimeMag-Publikum, herzlich willkommen zu unserer Post-Buchmesse-Kompaktausgabe. Thomas Adcock beschäftigt sich in seiner Analyse der Lage heute mit Dingen, die einem auf den Kopf fallen können. Bomben...
    by on 18. Oktober 2014 06:14
  • Carlos
    De mortuis nihil nisi bene. Auch wenn’s manchmal schwerfällt. Aber dann doch … Nun ist er ja schon eine kleine Weile in den ewigen Jagdgründen, nun darf man es ja ein bisschen sagen: Ich mochte Herrn Reich-Ranicki...
    by on 18. Oktober 2014 06:12
  • Stefan Falke: La Frontera
    Überlebensmittel Kultur Stefan Falkes Fotoband „La Frontera“ zeigt eine Grenze zwischen zwei ökonomischen Welten und eine der wichtigsten Kulturlandschaften überhaupt. Alf Mayer bringt Fotos und Kontexte...
    by on 18. Oktober 2014 06:10
  • Bloody Chops
    Bloody Chops – kurz, konzentriert und auf den Punkt Heute choppen Joachim Feldmann (JF) Mark Sullivans „Der Monddrache“ und Wolf Haas’ „Brennerova“ sowie Thomas Wörtche (TW) Werner Koppenfels’ Anthologie...
    by on 18. Oktober 2014 06:08
  • Reading ahead (3): Donald E. Westlake
    Ein Autor, trotz Fluchtauto, dingfest gemacht „The Getaway Car“ versammelt die Texte von Donald E. Westlake – von Alf Mayer. Quasi unter der Ladentheke, jedenfalls deutlich unter ferner liefen, präsentierte...
    by on 18. Oktober 2014 06:06
  • Hinter der Linie, vor dem Spieltag (8)
    Hinter der Linie, vor dem 8. Spieltag – Eine Fußballkolumne von Mara Braun. Am vergangenen Wochenende konnten rund 80 Millionen hobbymäßige Home-Bundestrainer erleichtert aufatmen: Deutschland verliert gegen...
    by on 18. Oktober 2014 06:04
  • Veranstaltungskalender
    Krimilesungen vom 11.10.2014 bis 25.10.2014 Unser Veranstaltungskalender bietet Ihnen eine feine Auswahl an interessanten Autoren, die sich zurzeit auf Lesereise befinden. Bernhard Aichner mit „Totenfrau“: 15.10.2014  ...
    by on 18. Oktober 2014 06:02
  • Krimigedicht: Damien Rice – 9 Crime Songs
    9 Crime Songs by Damien Rice Leave me out with the waste, this is not what I do It’s the wrong kind of place to be thinking of you It’s the wrong time for somebody new It’s a small crime and I’ve got no...
    by on 18. Oktober 2014 06:00

Neuer Wort Schatz III»

Neuer Wort Schatz 3: Sascha Kokot

Neuer Wort Schatz 3: Sascha Kokot

19. Juni 2013 08:30
Ein unerledigter Rest Sascha Kokot Vorgestellt von Adrian Kasnitz   auch dieser See wird heute gedörrt mit seinen Untiefen im dichten Bewuchs den Schwimmern bleibt keine Zeit für die Querung des Gewässers ihre Bewegungen greifen ins Leere die Kiemen verlieren ihre Form ferne Bojen scheppern hohl auf Grund irgendwo dazwischen...
  • Neuer Wort Schatz 3: Mara Genschel
    Nachbereitung und Übergriff Mara Genschel Bergisches Heimatlied Vorgestellt von Carolin Callies   Bergisches Heimatlied   Poetrik des Strichs // Delete // Abfall für alle. Das Hervorbringen des Textes Das „Bergischen Heimatlied“...
    by on 12. Juni 2013 07:50
  • Neuer Wort Schatz: Martina Hefter
    Nicht viel Bruch Martina Hefter Tanzen Vorgestellt von Lara Rebecca Rüter tanzen auf einer Party, inmitten von anderen Gästen, die man nicht kennt Von der Bewegung den Aspekt des Imperialen isolieren. Vier Eckchen festzwecken mit einem Hupf. Was...
    by on 5. Juni 2013 07:20
  • Neuer Wort Schatz 3: Ulrike Almut Sandig
    Gedicht-Gedicht Ulrike Almut Sandig alle Anderen blieben verschwunden Vorgestellt von Fabian Thomas   alle Anderen blieben verschwunden „schreib auf, was wir hatten.“ wir hatten ein zwei Gedichte, drei bis vier Wochen die hohen Gebäude...
    by on 29. Mai 2013 08:25
  • Neuer Wort Schatz 3: Tristan Marquardt
    Schleuse als Weg Ein Gedicht von Tristan Marquardt aus „das amortisiert sich nicht“ Vorgestellt von Martin Piekar   zeit für umschulung, dressur, der kurs heißt kuschelkurs und fuhr soeben mit dem taxi in den tunnel. gibt zu, du wusstest...
    by on 22. Mai 2013 08:12