CrimeMag

  • feb4

    CrimeMag: Editorial Ausgabe März 2019

    Herzlich willkommen Gleich ein Termin zum Vormerken für Ihren Kalender: Freitag bis Sonntag, 27. bis 29. September 2019, heißt es Auf zu KrimisMachen 4 in Köln. Nach Berlin, Frankfurt und Hamburg

    März 4, 2019
  • ad

    Thomas Adcock: Billionaire Blues

    Please…Call us ‘People of Means’ New York to world’s richest man: Fuhgeddaboudit by Thomas Adcock –Copyright © 2019 • Thomas Adcock  NEW YORK CITY, near America A prosperous dolt named Howard Schultz

    März 4, 2019
  • tam1

    Robert Rescue und der Krimiwettbewerb

    Schreib doch, was du willst Robert Rescue überlegt, sich am 2.Tambach-Dietharzer Wunderwasser-Krimipreis 2019 zu beteiligen Ich hätte in den letzten fünfundzwanzig Jahren viel mehr schreiben müssen, thematisch breiter aufgestellt schreiben müssen. Nicht nur über

    März 4, 2019
  • 51se-8C-eqL._SX329_BO1,204,203,200_

    Thomas Wörtche über das neue Buch von Sara Gran

    Die fröhliche Anarchistin Ein eigenes Universum hat Sara Gran in bisher zwei Romanen für ihre Figur Claire DeWitt, „die beste Detektivin der Welt“ gebaut – so auch hier, im dritten Buch

    März 4, 2019
  • ad1

    Thomas Adcock: Reality TV

    NEW YORK CITY, near America Picture the current American presidency as gangster-laden film noir, a tawdry movie with two leading rôles: a thuggish lawyer called “The Fixer,” employed by “The Don,”

    März 4, 2019
  • 51fuqlQ9YaL._SX303_BO1,204,203,200_

    Johannes Groschupf über „Die Unscheinbaren“ von Dirk Braun

    Ein deutscher Spion bezwingt seinen Schmerz Dirks Brauns erzählt in „Die Unscheinbaren“ von den familiären Langzeitschäden eines deutsch-deutschen Spionagefalls. Seinem Anti-Agentenroman geht allerdings am Ende die Luft aus. – Eine Rezension

    März 4, 2019
  • bohnet krähentod978-3-426-52232-5_Druck

    Alf Mayer: Interview mit Katja Bohnet zu „Krähentod“

    „Ich beschäftige mich nicht lange damit, ob man etwas darf oder nicht“ Blut kennt der Polizist Viktor Saizev besser als Wasser, heißt es ziemlich am Anfang von „Krähentod“, dem dritten Buch

    März 4, 2019
  • 61-3hdO-VTL._SX303_BO1,204,203,200_

    Iris Tscharf: John Lanchester „Die Mauer“

    Die Zeit nach der Mauer ist die Schuld der Alten Zehntausend Kilometer Beton. Auf der Meerseite bis zu fünf Meter hoch. Drei Meter breit. Alle drei Kilometer ein Wachhaus, dazu noch

    März 4, 2019
  • 41ifEWR-qtL._SX323_BO1,204,203,200_

    Sonja Hartl: Alafair Burke „The Wife“

    An der Seite des Mannes Ein Buch, das von der Realität ein gutes Stück eingeholt wurde, ist Alafair Burkes „The Wife“. Vor dem Skandal um Brett Kavanaugh geschrieben, erzählt sie von

    März 4, 2019
  • 41GmrCl0+RL._SX310_BO1,204,203,200_

    Katja Bohnet über „Lola“ von Melissa Scrivner Love

    Respektabler Bodycount Skurrile Exposition Mein Ratschlag: Kommen Sie über den Kuchen weg! Man möchte dieses Buch fast wegschmeißen, als die Mitglieder einer Latino-Gang sich auf einer Grillparty darüber unterhalten, welche Frau

    März 4, 2019
  • bloody chops

    Bloody Chops – Bücher kurz serviert – März 2019

    Bücher kurz serviert Kurzbesprechungen von fiction und non fiction. Joachim Feldmann (JF), Alf Mayer (AM), Iris Tscharf (IT) und Thomas Wörtche (TW) über: Harry Bingham: Fiona: Unten im DunkelnLarry Brown: JoeFranzobel:

    März 4, 2019
  • (Buchbesprechung von Thomas Wörtche hier in dieser CrimeMag-Ausgabe bei den "Bloody Chops".)

    Ein Kapitel aus „King of Cool. Die Elmore Leonard Story“

    Ein Mann wie Bronson Ein Auszug aus dem neuen Buch von Frank Göhre und Alf Mayer: Leben, Werk und Geist des großen Elmore Leonard in 20 Kapiteln umrundet. Hier geht es um den Übergang aus seinen Westernzeit zu den Kriminalromanen. Wäre Sam Peckinpah der Regisseur von „Mr.

    März 4, 2019
  • 41yGV4EOYeL._SX323_BO1,204,203,200_

    Gioacchino Criaco „Die Söhne der Winde“

    Eine enge Welt Frank Rumpel über einen Roman aus Kalabrien Vom Erwachsenwerden in einer abgehängten Gegend Süditaliens erzählt Gioacchino Criaco in seinem aktuellen Roman „Die Söhne der Winde“. Das Dorf Africo

    März 4, 2019
  • 413dfFhk6dL._SX328_BO1,204,203,200_

    Wolfgang Franßen über Paul Beatty „Der Verräter“

    „Ich finde, ein bisschen Sklaverei und Rassentrennung haben noch niemandem geschadet“ Allein schon ein Zitat aus dem Buch als Überschrift zu wählen, bringt einen bei Google in Gefahr, die falschen Leser

    März 4, 2019
  • image001-3

    Fotografie & Reallife: Street Scenes – Street Crimes (9)

    Liebes CrimeMag-Publikum, Kriminalliteratur wurde früher gerne als „Asphalt-Literatur“ abgetan. Wir finden, dass das ein Adelstitel ist. Wir mögen Asphalt, wir mögen Großstadt, wir mögen Realität. Deswegen präsentieren wir Ihnen hier eine neue Rubrik,

    März 4, 2019
  • hand

    Fatih Akin „Der Goldene Handschuh“

    Empörung oder: Die Hässlichkeit des Tötens Sonja Hartl über einen umstrittenen Film Manchmal ist die Rezeption eines Films ebenso interessant wie der Film an sich: Als bei der diesjährigen Berlinale Fatih

    März 4, 2019
  • 41RSRhp+WxL._SX319_BO1,204,203,200_

    Katja Bohnet: „Willnot“ von James Sallis

    Dead or alive? Abschied und Neuanfang James Sallis verabschiedet sich mit jedem weiteren Roman von Verbrechen und Aufklärung. Wie alle guten SchriftstellerInnen wendet er sich dem Menschen zu. Sallis’ Personal wirkt

    März 4, 2019
  • 51UbysdQHRL._SX327_BO1,204,203,200_

    Heinrich Steinfest „Der schlaflose Cheng“

    Der grübelnde Detektiv von Frank Rumpel Als Serienfigur hatte der Autor Heinrich Steinfest seinen chinesischstämmigen Privatdetektiv Markus Cheng ursprünglich nicht konzipiert. Seinen ersten Auftritt hatte der im Jahr 2000 im Roman

    März 4, 2019
  • 51aRjjS9W-L._SX325_BO1,204,203,200_

    Hazel Rosenstrauch über „Wolke – Orkan – Staub“

    Wieso kennt das keiner? Wiederentdeckt: Günther Birkenfelds großer Nachkriegsroman Das Buch erschien 1955 und ist untergegangen, es passte wohl nicht in den Zeitgeist. Nur meine 90-jährige Freundin Katja erinnert sich, dass

    März 4, 2019
  • 81maV9L68jL._SX466_

    Markus Pohlmeyer über „Missions“

    „Missions“ – Platon, der Mars und Was wir schon einmal verloren haben. „Die Hemmungen vor der unverantwortlichen Anwendung der Techniksind klein und weltweit fast immer kurzfristigen nationalen oderunternehmerischen Interessen untergeordnet.Heute sind

    März 4, 2019
  • xl-nasa_archives-cover_01176

    Alf Mayer über „Das NASA-Archiv“

    Zeuge von etwas wahrhaft Großem sein Gestern Abend auf dem Weg zum Kino hat mich das Schaufenster meiner Lieblingsbuchhandlung bezaubert. Rings um das hier besprochene Buch war darin eine ganze Batterie

    März 4, 2019
  • cm 06-burjelbabas_16_9_1542675868-670x371

    Christopher G. Moore: The Immortals and Time

    The beginning and the ending … An essay by Christopher G. Moore – And a call for the The Moore Prize 2019 Writing on Human Rights at the end of this text. The word “immortals” is entwined in my mind with the

    März 4, 2019
  • 41ZAEiyQDML._SX329_BO1,204,203,200_

    Ian Fleming, James Bond & Jamaika

    1943 – der erste Kontakt  Ein Textauszug aus „Goldeneye“ – von Matthew Parker An der Nordküste ließ ich ein kleines Haus errichten, das ich Goldeneye nannte. An diesem Ort, ja vielleicht

    März 4, 2019
  • 978-3-426-28219-9_Druck

    Peter Münder über Don Winslow „Jahre des Jägers“

    Wenn die Drogenkartell-Krake sich im Weißen Haus einnistet Nach „Tage der Toten“ (2005, dt. 2010) und „Das Kartell“ (2015) hat Don Winslow, 65, nun mit dem fast tausend Seiten starken Band

    März 4, 2019
  • the-mars-room-9781476756554_lg

    Reading ahead (17): Rachel Kushner „The Mars Room“

    Willkommen in der Hölle Eine Vorkritik von Andrea O’Brien. Rachel Kushners Roman „The Mars Room“ erscheint am 18. Juni 2019 übersetzt von Bettina Abarbanell, deutscher Titel: „Ich bin ein Schicksal“  (Rowohlt,

    März 4, 2019
  • James Lee Burke

    Bloody Questions mit James Lee Burke

    „Evil always consumes itself“ The Crime Questionnaire: Part 1 – von Marcus Müntefering Lücken füllen: Seit 2014 schickt der Literaturkritiker Marcus Müntefering Krimischriftstellern, die er schätzt, per E-Mail seinen Fragbogen „Bloody Questions“ (in seltenen Fällen

    März 4, 2019
  • fo-portrait_rome-cover_05319

    Giovanni Fanellis monumentaler Bildband über Rom

    „Ein Dschungel, in dem man sich gut verstecken kann“ Rezension von Peter Münder  Schon das flüchtige Durchlesen der Kapitelüberschriften dieses  geradezu berauschend illustrierten Coffee Table Books wirkt beruhigend:  Denn  „Zwischen Repräsentation und Rückständigkeit“, „Licht

    März 4, 2019
  • 1983, NY USA, midtown paint shop - copie

    Ingrid Mylo / Frank Horvat: Drei Gedichte/ drei Fotos

    Dieses Gedicht  Abends, wenn die Zeilen
leer im offenen Fenster klappern und Lücken im Gefühl auftauchen, wie Gespenster grinsen: wen glaubst du zu erkennen zwischen den unvollständigen
Sammlungen von Absichten
und Insektenflügeln, wohin
sind Bemühung und Schrift.  Feg alles

    März 4, 2019
  • schatzsuche

    Schatzsuche: Crime-Neuerscheinungen 03/2019

    Eine Vielzahl Krimi-Neuheiten  … erscheinen jeden Monat, dazu Graphic Novels (vulgo: Comics) und DVDs und BluRays. Unmöglich, das alles zu überblicken und zu rezensieren. CrimeMag siebt und schürft deshalb für Sie

    März 4, 2019
  • lesungen

    Veranstaltungskalender

    Krimilesungen vom 01.03.2019 bis 31.03.2019 Unser Veranstaltungskalender bietet Ihnen eine feine Auswahl an interessanten Autoren, die sich zurzeit auf Lesereise befinden. Bernhard Aichner stellt seinen Roman „Bösland“ vor:28.03.2019     Friedrichsbau Varieté Theater,

    März 4, 2019
  • maxresdefault

    Krimi-Gedicht

    I see Ghost (Ghost Gun Fighters) By As Animals I never see your crazy faceSmiling, laughing, screaming my name (like that)Suddenly your eyes disappear in the nightI run as fast as

    März 4, 2019

Verlust Special (DUE)

MusikMag

  • cover_1549373291432743

    Methyl Ethel: Triange

    Jeder hat halt so seine Neurosen. Eine von meinen ist, dass ich noch jedes Mal, wenn ich den Namen Methyl Ethel höre, sofort den Song

    März 9, 2019
  • a_donna regina

    Donna Regina / Woog Riots

    Eendlich mal wieder Stoff für Frau Mohrs Lieblingsthema: Duos… Donna Regina: Transient (Karaoke Kalk) Video „Blitze“: My quiet riot Is l’art pour l’art … diese

    März 8, 2019
  • 4260072724723

    Die Ärzte: They’ve Given Me Schrott

    Das Netz läuft heiß zurzeit: Geben Die Ärzte bald ihre Auflösung bekannt? Oder was verbirgt sich hinter dem Acht-Buchstaben-Rätsel auf ihrer Homepage? Bis jetzt sind

    Februar 16, 2019
  • Woog Riots

    Stagetime: Woog Riots auf Tour

    CulturMag präsentiert die Live-Termine – jetzt Tickets gewinnen! Das neue Album der Woog Riots heißt „Cut-Up And Paste“ und wird am 1. März 2019 erscheinen.

    Februar 1, 2019
  • Die_Tueren_Cover_kl

    Die Türen: Exoterik

    „Keine Zeit, keine Liebe, kein Glück/ keine Zeit, kein Geld, kein Glück/ ich bin eine Krise“ Seit Tagen wird in sämtlichen deutschen Feuilletons dieses Album

    Januar 31, 2019
  • Kreaturen der Nacht / Sowas von egal

    German Underground Von JD Twitch zusammengestellte Compilations garantieren immer exquisite Songauswahl – mit seinem Kumpel JG Wilkes veranstaltete Twitch als DJ-Duo Optimo legendäre Parties im

    Dezember 12, 2018

Verlust-Special (UNO)


Willkommen bei CULTurMAG

Das März-CrimeMag erscheint heute am Rosenmontag. Viel Vergnügen!

Übrigens immer noch eine Freude: unsere Specials zu den Themen Verlust, Story, Reise, Tabu, Klassiker, QueerNOTQueer, Sex, Essay.

herzlich
Eure
CulturMag-Redaktion

1 bild / 100 worte

Mehrere Anfänge
Stella Sinatras URknall


Kathy, by which I mean I, was getting married. – Universum: Die Gesamtheit von Raum, Zeit und aller Materie darin. –  You had Molloy by your bedside and a stack of cocks in an unused shower stall.– In einem bestimmten Augenblick, dem Urknall, entstanden; aus einer Singularität heraus. – Does it get any better? – Zeiten „vor“ und Orte „außerhalb“ sind physikalisch nicht definierbar. – Love is a fever. – Zwar kann ein statisches Universum, das unendlich alt und unendlich groß ist, ausgeschlossen werden, nicht jedoch ein dynamisches unendlich großes Weltall. – Kathy, by which I mean I, had just got off a plane in New York.

Bild: Aus KillRockStars (defunct Page)

Unsere Laune heute

WIR SIND VIELE –



– JEDE*R EINZELNE VON UNS.

Veranstaltungstipp: Spazieren im Regen



- oder nach Chicago fliegen & sich das Bild anschauen (Gustave Caillebotte, Straße in Paris an einem regnerischen Tag, 1877)

Partner: Culturbooks-Verlag

Litprom-Bestenliste Weltempfänger

Die besten Krimis des Monats

Abonnieren Sie den CULTurMAG-Newsletter



(es gibt ihn noch nicht, aber irgendwann wird es ihn geben.)
Надежда умирает последней.