Highlights 2021 Category

Posted On Dezember 31, 2021By Die RedaktionIn Editorial, Highlights, Highlights 2021, News

Editorial: Looking back at 2021

90 CulturMag-Autorinnen und -Autoren über das Jahr 2021 Pünktlich zu Silvester präsentieren wir Ihnen wieder unseren großen Jahresrückblick, den Alf Mayer zusammen mit Sonja Hartl und Thomas Wörtche kuratiert hat: 90 Autorinnen und Autoren aus aller Welt, 25 Texte davon in Englisch, aus den USA, Kanada, Australien, Island, Südafrika, Großbritannien und Thailand – und dazu sechs große Einzelbeiträge sowie unsere CrimeMag Top Fifteen. Welcome, dear CrimeMag/ CulturMag readers, to our Mammoth CulturMag’s Year’s End Issue 2021 with 90 contributors from round the world: Germany, Great Britain, Thailand, South Africa, Australia, the U.S.A., 25 of these pieces written in English. We had to split all this upRead More

Posted On Dezember 31, 2021By James GradyIn Highlights, Highlights 2021

James Grady

Our Train by James Grady   Riding Train 2021You. Me. Everybody.Wearing masks even if no one else can see them.Somebody coughs.Steel wheels go klak-klak, klak-klak.Train 2021’s windows flash its days and nights.              The Mad Orange Clown „reality TV“ star President blew his red rubber ball nose so his fans donned video game costumes of Viking horns and ransacked the American freedom that dared to tell him: „You’re fired.“ In Germany, the leaders changed with smiles, respect, flowers.Is that where this train is going?              Scenes out our windows:I hear songs from other trains andRead More
Der Große Deutsche Schuld Roman  Am Anfang, gleich im ersten Satz, wird Paula Bloom, die Heldin dieses Buches, von einer gewaltigen Wucht bis ins Mark erschüttert. Eine immense Wasserwand trifft den Bug des Truppentransporters, auf dem sie im letzten Kriegsjahr des Zweiten Weltkriegs nach Europa unterwegs ist. „Diese eine Welle würde sie nie vergessen…“, beginnt der Roman. Das ist mehr als eine Metapher. Die Wucht der Meereswelle, die auf eine Haut aus Stahl trifft und alle hinter diesem dicken Panzer bis ins Mark erschüttert, das ist auch die Kraft undRead More

Posted On Dezember 31, 2021By Claudia GehrkeIn Highlights, Highlights 2021

Claudia Gehrke

Claudia Gehrke: 18 Meter Die Wand von Marlen Haushofer las ich in diesem Jahr zum dritten Mal. Das erste Mal war vor Jahrzehnten, in einer Zeit, in der ich monatelang alleine in einem alten Haus am Rand eines großen wilden Gartens lebte. „Das passt zu dir“, sagte unser ehemaliger Berliner Auslieferer Christian W. Lutz, als ich ihn auf der Insel besuchte und er mir das Buch schenkte. Er und sein Lebensgefährte waren kurz davor, direkt nach Tschernobyl, nach La Palma ausgewandert. Zu Zeiten, in denen ich Bücher bastelte, besuchte ichRead More

Posted On Dezember 31, 2021By Thomas AdcockIn Highlights, Highlights 2021

Thomas Adcock: Schoolhouse Slaughter

NEW YORK CITY, near America FOREWARD: I am aware of numerous horrors haunting the headlines here. Among these: destructive weather patterns courtesy of the climate crisis, year three of the The Plague, cruelty shown to immigrants and refugees, fascism creeping ever closer, the aftermath of last January’s treasonous insurrection in Washington, the extant specter of Donald Trump. But the stuff of my bedtime terrors of late is America’s reverence for guns, and our seeming toleration of schoolhouse massacre after massacre after massacre, ad infinitum. Thus shall I write of nightmares.Read More
1 Merle Kröger: Die Experten  (Suhrkamp)  2 Colin Niel: Nur die Tiere (Lenos, übersetzt von Anne Thomas) 3 Frank Göhre: Die Stadt, das Geld und der Tod  (Culturbooks) 4 Johannes Groschupf: Berlin Heat (Suhrkamp) 5 Ivy Pochoda: Diese Frauen  (Ars Vivendi, übersetzt von Sigrun Arenz) 6 Tade Thompson: Wild Card (Suhrkamp, übersetzt von Karl-Heinz Ebnet) 7 Patrícia Melo: Gestapelte Frauen (Unionsverlag, übersetzt von Barbara Mesquita) 8 David Peace: Tokio, neue Stadt (Liebeskind, übersetzt von Peter Torberg) 9 Candice Fox: 606 (Suhrkamp, übersetzt von Andrea O’Brien) 10 Susanne Saygin: Crash (Heyne)Read More

Posted On Dezember 31, 2021By Carsten KlindtIn Highlights, Highlights 2021

Carsten Klindt

In Basel Morgens zwischen 8:00 und 9:00 Uhr gehe ich von meiner Gästewohnung am Spalenberg durch die Basler Altstadt runter zum Rhein, über die mittlere Rheinbrücke nach Kleinbasel und dort zum Klingental. In dem kleinen Park haben wir in den vergangenen Tagen eine der beiden Ausstellungen über afrikanische Fotografie aufgebaut. Die zweite Ausstellung befindet sich einige hundert Meter weiter, direkt am Rheinufer, am sogenannten Blaesiring.Seit nunmehr neun Jahren werden diese Ausstellungen im öffentlichen Raum in Basel gezeigt. Immer zeitgleich zur Art Basel und Photo Basel. Im Rahmen des CAP Prize (Contemporary African Photography)Read More

Posted On Dezember 31, 2021By Die RedaktionIn Highlights, Highlights 2021

Friedrich Ani, Vladimir Alexeev, Thomas Adcock

Friedrich Ani Flux Am Montag gab ich dem Donnerstag jede MengeZeit zum Aufbruch.Am Dienstag gab ich dem Donnerstag doppeltZeit zum Aufbruch.Am Mittwoch gab ich dem DonnerstagZeit zum Aufbruch.Heute wollte ich den Donnerstagzur Rede stellen.Ich habe mich vertan, heuteist schon Sonntag. Übermorgen werde ich gestern dem Donnerstag jede Menge Zeit zum Aufbruch gegeben haben.Jede Menge.Jede Menge. Das Biest nebenan (für Herbert Achternbusch) Vor elend langer Zeit im Gasthausgleich beim Rathaussaß ein Künstler vor der Wand, trankund hörte den Getränken zu, wie sie raunten, er möge voller Nachsicht sein und nicht bloß voll, er hörte weg, drei, vier StricheRead More

Posted On Dezember 31, 2021By Die RedaktionIn Highlights, Highlights 2021

Bruno Arich-Gerz, Sandi Baker, Rolf Barkowski

**** Bruno Arich-Gerz Adas Raum von Sharon Dodua Otoo war für mich die Neuerscheinung des Jahres im Segment Fiction. Ein afropäisches Schreib- und Leseexperiment über eine junge Frau, die zu unterschiedlichen Zeiten ein Kind gebiert, das wie sie selbst kolonialer europäischer Gewalt und weißem Herrenmenschendünkel ausgesetzt ist: 1459 an der Westküste Afrikas, Mitte des 19. Jahrhunderts in London, 1945 als Zwangsprostituierte in einem nazideutschen Konzentrationslager, schließlich im Gegenwartsberlin. Die vier Zeitebenen sind raffiniert ineinander teleskopiert; lesbar werden sie nicht nur durch die Wiedergängerin Ada, sondern auch durch ein Ensemble an Nebenfiguren,Read More

Posted On Dezember 31, 2021By Andreas PflügerIn Highlights, Highlights 2021

Andreas Pflüger: Lieblingsfilme

Andreas Pflügers Roman Ritchie Girl ist im September 2021 im Suhrkamp Verlag erschienen. Zu seinen Werken gehören Theaterstücke, Drehbücher für Kino- und Fernsehfilme, Hörspiele und Romane. Die Reihe um seine blinde Ermittlerin Jenny Aaron, bestehend aus Endgültig, Niemals und Geblendet, gibt es ebenfalls bei Suhrkamp. Hier nebenan im Rückblick begründet Alf Mayer, warum Ritchie Girl für ihn „Das Buch (nicht nur) des Jahres 2021“ ist. Meine dreißig Lieblingsfilme, auch dieses Jahr wieder gesehen Das ist keine »Ewige Bestenliste«, obschon es Überschneidungen gäbe. Die Reihenfolge ist zufällig; es gibt keine Nummer 1 oder Nummer 30,Read More
Ulrich Baron: Stairway to heaven In Zeiten Masken und der häuslichen Isolation habe ich den Reiz des tschechoslowakischen Animationsfilms wiederentdeckt und das anhand der zahlreichen Episoden um die unzertrennlichen Freunde und unerschrockenen Bastler „Pat a Mat“, die 1976 vom Prager Regisseur Lubomír Beneš (1935-1995) per Stop-Motion-Technik ins Leben gerufen wurden. Die beiden sind Nachbarn, Mützenträger und im Original etwa handspannengroß. Mit ihren Holzköpfen samt aufgemalten Gesichtern, den unter Pullovern verborgenen Pfeifenreinigerarmen und den vierfingrigen Händen sind sie weit entfernt von dem Realismus heutiger Animationstechniken, doch was Ausdrucksfähigkeit und subtile EleganzRead More
Alan Carter: Some Vampire-Hunting … So here we are at the end of another year and, as much as we might wish it away, the pandemic remains a big part of our lives. But at least the year started well with the removal of the Trump virus although I suspect that he too remains ready to break out again. The rise of aggressive wilful fuckwittery on the part of anti-vaxxer conspiracist nutjobs continues to perturb. Tasmania has fared pretty well over that time, our little island state has used itsRead More

Posted On Dezember 31, 2021By Gerhard BeckmannIn Highlights, Highlights 2021

Mein Jahr 2021 – von Gerhard Beckmann

Das ganze nunmehr abgelaufene Jahr über hat mich die brennende Sorge bewegt, dass unser Land kulturell absaufen könnte. Ja, meine Sorge hat mit Büchern zu tun. Vor allem mit nicht-erzählender seriöser Literatur, die bei uns schon seit längerem, insbesondere jedoch seit etwa zwei Jahrzehnten  immer dünner gesät ist. Und was ist hierzulande eigentlich aktuell mit Sachbüchern los? Selbst  fundamentale, spannende, richtig wichtige, substanzielle Bücher, die den Horizont erweitern und dabei um kein einziges Wort zu lang sind,  von bedeutenden Experten und eminenten Autoren, tun sich heute sauschwer. Die Verkaufszahlen schwächeln.  SieRead More
Claudia Denker: Tschüss 2021!  Wäre es nicht eine schöne Idee, die Deadline für den Jahresrückblick auf nach Weihnachten zu legen? Fragt eine gestresste Buchhändlerin. Nee? Mist! Schade, Corona war und ist noch da … meinen Booster durfte ich mir immerhin schon abholen. Bei der Gelegenheit muss ich doch gleich noch ein (hoffentlich) letztes Mal an die Schauspielertruppe um Volker Bruch und ihre unsägliche Aktion »Alles dicht machen« denken. Ein paar Tage habe ich mich richtig aufgeregt … aber nun – abgehakt. Closed Doors – Ein Fotobuch in Zeiten der PandemieRead More
Candas Jane Dorsey  tl;dr: thoughts about books, life in 2021, and a few* book recommendations. (*Far fewer than I could have given!) Highlights and lows of 2021 were often two sides of the same coin. Forced adaptations became opportunities, not in a cliched, greeting-card-message way, but by making a virtue of necessity. Living for many months with only my partner and two tiny dogs for company, I found a sensible way to enjoy a slower pace: down side, I’m far far behind in my promised manuscript readings; up side: IRead More
Der Ingenieur als Verkünder des Weltgeistes Ludwig Fischer zu James Lovelocks hochgestochener, erschreckender Proklamation des ‚Novozäns‘ als Erfüllung der Weltgeschichte Der Ingenieur, Chemiker und gefeierte Interpret des ökologischen Systems Erde James Lovelock hat das wahrhaftig respektable Alter von einhundert Jahren erreicht. Aber statt sich auf seinen vielfältigen Lorbeeren auszuruhen, langt er denkerisch noch einmal richtig hin und veröffentlicht ein zwar überschaubares, gleichwohl mit höchstem Anspruch daherkommendes Buch. Es entwirft in drei Teilen mit insgesamt 23 relativ kurzen Kapiteln samt Einleitung und Nachwort nichts weniger als die Erfüllung der Evolutionsgeschichte durchRead More
Monika Geier: Laborräumung Es ist soweit: Zum Jahresende muss das Giftlabor raus. Das tut mir sehr leid, es hat mir viel Freude gemacht, mit euch gemeinsam zu experimentieren. Wir konnten mehr ausprobieren und erfahren, als ich je für möglich gehalten habe. Oft war ich selbst von den Ergebnissen überrascht, und ich habe viel gelernt. Doch natürlich war das Projekt auch immer mit Aufwand, Dreck und Krach verbunden. Ein Labor ist kein Andachtsraum, zumal wir ja ständig mit Gefahrstoffen hantiert haben. Und in diesem Gebäude ist alles richtig alt. Die regelmäßigenRead More
**** Frank Göhre: Hagen HAGEN IN WESTFALENOder auch: Das Tor zur WeltMit Uli Becker, Lina Beckmann, die Flut, Christian Schultz-Gerstein, Kai Hawaii, Annette und Inga Humpe, Ernst Meister, Nena, Herbert Reinecker und der SturmKalendergeschichten Januar Am 13. Januar 1956 wird Inga Humpe in Hagen geboren,Ihre ebenfalls in Hagen geborene Schwester Annette ist sechs Jahre älter. Inga Humpe gründet die Punkband „Neonbabies“, schreibt Songs für Kylie Minogue, arbeitet mit Udo Lindenberg und remixt Songs für Ennio Morricone und Herbert Grönemeyer. Mit Tommi Eckert bildet sie seit 21 Jahren das Electropopduo „2raumwohnung“:„36 GradUnd esRead More

Posted On Dezember 31, 2021By Friedemann HahnIn Highlights, Highlights 2021

Friedemann Hahn

Die wahren Bilder „Ich weiß was du gelitten hast / Doch jeder leidet so: / Was den Soldaten traurig macht / Das macht den Killer froh …“ (The Captain, Leonard Cohen) Aufgesang/Ballade pour un Chien Oh Käpt’n, mein Käpt’n! Der Käpt’n ruft mich an sein GrabEr ist schon kalt noch glänzt erSchwarz wie Teer. „Es ist vorbei“, sagt er und lacht„Mein Freund ich geh.Egal was kommt, es wird nicht leicht Es wird nicht schwer, es kommt Was kommen muss mein Freund. So schwer wie Dreck das Leben war So leicht war es wie Silberhaar.Wir taten es obRead More

Posted On Dezember 31, 2021By Die RedaktionIn Highlights, Highlights 2021

Sonja Hartl, John Harvey, Bodo V. Hechelhammer

Sonja Hartl Ich wäre gerne romcommunist. Auf Twitter habe ich geschrieben, ich sei es – aber bei genauerem Nachdenken muss ich zugeben: ich bin es nicht. Aber Ted Lassos unbeirrbarer Glaube, dass „everything’s gonna work out in the end“ hat mir nicht nur eine der schönsten Serienfolgen seit langem beschert, sondern auch eine Erkenntnis, die mir in den letzten Wochen des Jahres geholfen hat: Ich glaube zwar nicht daran, dass am Ende schon alles gut gehen wird. Aber ich will mich auch nicht einfach dem Zynismus oder Fatalismus ergeben. Ich magRead More

Posted On Dezember 31, 2021By Die RedaktionIn Highlights, Highlights 2021

Brigitte Helbling, Henny Hidden, Felix Hofmann

**** Brigitte Helbling Als man wieder ins Museum konnte:Entdeckungen, Wiederbegegnungen,die beiden Jaguare aus 1639 (Jacob Gerritsz. Cuyp) oder der Falke auf der Schildkröte (Unbekannt, Italien, um 1200). Das war im Kunsthaus Zürich, im April. Much beloved! Seit ich 15 bin. Und neuerdings in Frage gestellt.  Unter anderem durch Hulda Zwinglis Instagram: Für mich ein weiteres Highlight. Jägerinnen, Sammlerinnen von weiblichem Kunstschaffen. Die Stimmen darin: selbstbewusst, ungeduldig, unstillbar, neugierig.Das auch: Ein Kollektiv, das sich gewitzt und klug zu schützen weiß. Und gerade dadurch im Auge behält, was zählt.(Jedenfalls für mich.)  Brigitte Helbling ist CulturMag-Mitarbeiterin und Autorin und schreibt seitRead More
**** Anna Hoffmann: „Dat geiht nirgends so verrückt to as op de Welt.“   Für die Menschen des Südens, der auf jeden Fall und schon immer hinter der Grenze von Mecklenburg begann, etwas ausführlicher: Achtung, Judith Rakers Stroboskophaar flackert gleich los! … ich erinnere mich an kein anderes Jahr, in dem ich interessierter an der Tagesschau gewesen bin und sie öfter verpasst habe. Irgendwas war immer.  Und 2021 brachte noch mehr Irrsinn als 2020, mehr Arbeit, mehr Aufwand für die Alltäglichkeiten. Ich gehöre zu denen, die keine Zeit hatten, neue SprachenRead More
Bemerkungen zum deutsch-österreichischen Kleinbürger und dem „Wir“ davor Georg Seeßlen / Markus Metz: Wir Kleinbürger 4.0 / Die neue Koalition und ihre Gesellschaft. Edition Tiamat, Berlin 2021. ISBN: 9783893202829 — Ich bin voreingenommen. Ich kann problemlos jedes Buch von Georg Seeßlen und Markus Metz lesen. Genau das tue ich seit Jahren. Diese Bücher sind Meere des Denkens, auf denen meine in jahrzehntelangem Gebrauch von Gefühl und Verstand gesammelten Erfahrungen in Navigation sich nach Lust und Laune ausbreiten können. Schiffbrüche und Beinbrüche inklusive. Man kann von einem Immer-Leser wie mir keine dem geläufigenRead More

Posted On Dezember 31, 2021By Die RedaktionIn Highlights, Highlights 2021

Felicitas Korn, Hella Kothmann, Krazy

**** Felicitas Korn: Glückliche Momente Das war also das zweite Corona-Jahr. Als zum letzten Jahreswechsel endlich die erste Impfwelle lostrat, hofften viele, dass der Spuk nun vorbei gehen möge. Seit die Bundeswehr im Februar 2020 allerdings mehr als 100 Familien aus Wuhan nach Deutschland zurückbringen ließ, Brasilien den Gesundheitsnotstand ausrief und die WHO im März 2020 den COVID-19-Ausbruch zur Pandemie erklärte, stand die Wahrscheinlichkeit im Raum, dass wir noch Jahre mit dem Virus zu tun haben werden. Leider ist dem jetzt so, und auch mir geht langsam die Puste aus. Read More

Posted On Dezember 31, 2021By Die RedaktionIn Highlights, Highlights 2021

Anne Kuhlmeyer, Else Laudan, Chris Lloyd

**** Anne Kuhlmeyer: Krstllncht Man sagt, das Wort sei falsch. Zu schön sei es, zu glänzend, zu zynisch, gemessen an Mord und Zerstörung durch den entfesselten Nazimobb am 9. November achtunddreißig. Bei uns daheim sagte man Krstllncht unter der Hand. Man sagte das Wort mit dem Grauen zwischen den Konsonanten, man sagte es knapp über dem Schweigen. Selten sagte man es und es wurde auch auf Sächsisch nicht weicher. Die Toten wohnten darin. Die Appels und Kuchs, Rubinsteins und Hechts – die Vielen, die in den Lagern umkamen …  Kristallnacht. Der AnfangRead More

Posted On Dezember 31, 2021By Alf MayerIn Highlights, Highlights 2021

Ulrich Mannes, Alf Mayer

Ulrich Mannes: Heute erst recht nicht Das Filmjahr 2021 ging für mich mit Wolfram Paulus los. Im Januar veranstaltete das Mozarteum Salzburg ein zweitägiges Symposium über den ein Jahr zuvor verstorbenen österreichischen Filmemacher, das die Veranstalter leider in einer reinen Online-Version organisieren mussten und damit weitgehend unter dem Radar der Öffentlichkeit blieb. Wenigstens konnte ich als Teilnehmer Paulus’ Filme vorab sichten und sein Œuvre gleich neu einschätzen. Paulus, dessen Laufbahn in den 80er Jahren „als gedul­diger, hell­sich­tiger Ethno­graph ländlich-alpiner Mikro­welten, als Erneuerer eines kriti­schen Heimat­films“ (Synema) sehr vielversprechend begann, wird vor allem mit denRead More