All posts by Katrin Doerksen

Katrin Doerksen schreibt - über Film vor allem, manchmal auch über Comics, Mode und Fotografie. Für verschiedene Onlinemagazine und Blogs, manchmal im Print, oft in ihrem Notizheft, irgendwann hoffentlich in einem Buch. Geboren 1991 in Oranienburg, aufgewachsen in Hennigsdorf, studierte sie Filmwissenschaft, Ethnologie und Afrikastudien an der JGU Mainz und der FU Berlin.

esther_cover
In zwanzig Jahren Standardlektüre Lektüre für Soziologen Katrin Doerksen über die Comics von Riad Satouff. „Ich liebe meine Mutter sehr. Aber komisch, ich finde, sie hat nicht viel mit meinem Vater gemein,“ sinniert Esther. „Ist doch schön, dass eine wie sie jemanden gefunden hat, der ihr Kinder macht.“ Dies ist vielleicht der richtige Zeitpunkt, um zu schlucken. Aber auch um zu erwähnen: Esther gibt es wirklich. Ihre Tagebücher sind ein Langzeitprojekt von Riad Sattouf („Der Araber von morgen“). Einmal pro Woche lässt er sich von der Tochter eines Freundes aus ihrem LebenRead More
DasLeereGefäß_Cover-horz
Erinnerungen im Entstehen Von Katrin Doerksen Hamburg als Transitort, das passt. In Hong Sang-Soos Film On The Beach At Night Alone, der letztes Jahr auf der Berlinale lief, flaniert eine junge Schauspielerin (Kim Min-hee) durch die Hansestadt, ohne sie scheinbar so richtig wahrzunehmen, denn sie denkt über ihre verflossene Affäre zu einem verheirateten Mann nach. Vielleicht wird er ihr nachreisen, vielleicht nicht. Im Comic Das Leere Gefäß, der dieser Tage im Avant-Verlag erscheint, läuft ebenfalls eine junge Frau durch Hamburg und reflektiert ihre Vergangenheit. Vielleicht ist Hamburg dafür der geeignetsteRead More
201810482_1
Es gibt nichts Uninteressantes auf der Welt Besser als mit dieser Überschrift lässt sich kaum sagen, wofür unsere Berlinale-Korrespondentin Katrin Doerksen wieder reiche Anschauung fand. Hier nun ihr dritter und letzter Bericht und je mit einem Klick zu Teil Eins und Zwei und zu den zwei Vorberichten. Bevor das Screening beginnt, liest Regisseur Kazuhiro Soda seine zehn goldenen Regeln des Filmemachens vor. Für gewöhnlich ist das keine besonders sympathische Geste, aber im Fall von Minatomachi kommt dabei ein derart freier Film heraus, dass man sich wünscht, mehr Filmemacher würden Sodas Regeln folgen.Read More
201813980_1
Wo noch Zeichen und Wunder geschehen Hier Katrin Doerksen mit ihrem zweiten Bericht von der Berlinale. Vorauswahl und Vorschau, Bericht 1 hier. Old Love läuft nicht nur im Forum, sondern auch in der Kategorie „Fans von Hong Sang-soo mochten auch…“, dabei passiert im Vergleich zu dessen neuem Film Grass hier sogar ungewöhnlich viel. Aber wie der koreanische Regisseur Park Kiyong Blicken und Gesten Bedeutung beimisst, Spaziergänge und gemeinsam eingenommene Mahlzeiten ganz der Banalität enthebt, erinnert unweigerlich an seinen Landsmann. Yoon-hee (Yoo Jung-ah) kehrt nach Jahren in Kanada in ihre Heimat zurück und trifft noch amRead More
201815866_1
Der nasse Glanz der Scherben Nach einer Vorauswahl und einer Vorschau hier nun der erste Berlinale-Bericht unserer Korrespondentin Katrin Doerksen. Wir berichten weiter. Schauen Sie wieder herein zu uns. Das gab es lange nicht mehr: einen Eröffnungsfilm der Berlinale, der Diskussionen auslöst. In den letzten Jahren waren die Filme meist langweilig, die Frage war höchstens: wie sehr? Nicht so bei Wes Andersons Isle of Dogs. Es bewahrheitet sich nur Minuten nach der Pressevorführung, was schon während des Films zu erahnen ist: die Negativreaktionen reichen auf der Bewertungsskala von exotistisch bis rassistisch, von unsensibelRead More
2018_0001_ORG
Hundertundein Fenster zur Welt Ein erster Blick auf die 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin (15. bis 25. Februar). Wir freuen uns, wie schon im letzten Jahr die kundige Katrin Doerksen als Korrespondentin für unsere Berlinale-Berichterstattung gewonnen zu haben. Unterstützt wird sie von Dominique Ott (seinen Vorbericht finden Sie nebenan) und auch Simon Hauck hat sich angesagt. Hier Katrin Doerksens erste Empfehlungen. In den kommenden Festivaltagen werden wir Sie weiter auf dem Laufenden halten. Schauen Sie wieder bei uns herein. Es lohnt sich. In Hong Sang-soos neuem Film Grass sitzt eine junge Frau (gespielt vonRead More
sol3

Posted On Dezember 16, 2017By Katrin DoerksenIn Bücher, Crimemag, CrimeMag Dezember 2017

Fotoband: Erik Chmil: Solitude

Parkplatzpoesie Von Katrin Doerksen In Terminator liefern sich Kyle Reese und Arnold Schwarzenegger ohne Augenbrauen ein Shootout in einer riesigen Parkgarage, in Fargo geschieht ein Mord und in The Fast and the Furious: Tokyo Drift wird ein Parkhaus zum Veranstaltungsort illegaler Rennen. Der Parkplatz ist eigentlich ein zweckmäßiger Ort: Menschen suchen ihn theoretisch nur auf, um ihn bald darauf wieder zu verlassen. Schon die bloße Existenz eines Parkplatzes impliziert, dass es einen Grund gibt, eine wie auch immer geartete Attraktion in seiner Nähe aufzusuchen. Trotzdem – oder vielleicht gerade wegenRead More
star-wars-episode-viii-die-letzten-jedi
Was es mit der Macht auf sich hat Katrin Doerksen schribt für kino-zeit.de. Sie hat sich den neuen Teil der Kultreihe schon einmal angeschaut: Um das Star-Wars-Universum ranken sich seit jeher Gerüchte, Fantheorien, Wunschdenken. Eines davon bestätigte letztes Jahr Rian Johnson, der Regisseur des neuen Films Star Wars: Episode VIII – Die letzten Jedi. Jeder Teil der aktuellen Trilogie sollte eine der drei ursprünglichen Hauptfiguren in den Mittelpunkt stellen. Erst Han Solo, dann Luke Skywalker, schließlich Leia Organa. Das System schien sich zu bewähren: Harrison Ford hatte in Star Wars:Read More
03.tif

Posted On Oktober 17, 2017By Katrin DoerksenIn Crimemag, Film/Fernsehen

Ermittlung: Die Sugar Paper Theories

Keine Leiche, kein Motiv, keine Erinnerung Von Katrin Doerksen Es waren einige Fotos des walisischen Fotograf Jack Latham aus einem vergriffenen Buch, die Katrin Doerksen neugierig auf einen Kriminalfall in Island machten. Dann kam noch der Dokumentarfilm  „Out Of Thin Air“ von Dylan Howitt hinzu. Ein Holzhaus kauert in der Straßenecke. Das Dach glänzt vor Nässe, seine Silhouette spiegelt sich in der Pfütze auf dem rissigen Asphalt. Rechts fährt ein Auto vorbei, irgendetwas Eckiges, typisch für die Siebziger Jahre. Der Boden ist vom Regen aufgeweicht, irgendwo im Hintergrund sind weitereRead More
blade-runner-2049b

Posted On Oktober 17, 2017By Katrin DoerksenIn Crimemag, Film/Fernsehen

Film: Denis Villeneuve: Blade Runner 2049

Engel ohne Seele Von Katrin Doerksen Harrison Fords Deckard heißt beinahe wie ein Philosoph und Ryan Goslings K klingt verdächtig nach Kafka. Allein mit den beiden Namen ist der Rahmen für die Welt in „Blade Runner 2049“ bereits gesetzt. Der Film zeigt eine unüberschaubare, eine feindliche Umgebung, in der der Einzelne keine Macht und keine Kontrolle besitzt. Und wenn er noch so viel denkt. Kalifornien, schmutzig graue Erde, vielleicht ist es auch Asche. Was aus der Luft wie konzentrisch angeordnete Gewächshäuser aussieht, entpuppt sich beim Näherkommen als Aufzuchtanstalt für MadenRead More
weib

Posted On Juni 15, 2017By Katrin DoerksenIn Crimemag, Film/Fernsehen

Film: Zbyněk Brynych: Die Weibchen

Gelobt sei, was satt macht Von Katrin Doerksen „Man wird Sie umbringen, bei der nächsten Gelegenheit. Ich werde vielleicht dabei sein – und ich werde lachen.“ Uschi Glas sagt das mit der tiefsten Stimme die sie aufbringen kann, leise, ein bisschen heiser dahin geraunt. Es schauert einem den Rücken hinunter, als hätte sie es ins eigene Ohr gesagt. Bis zu diesem Zeitpunkt hat man in Die Weibchen schon einiges mitgemacht: Fischaugenlinsen, die torkelnde Kamera, 360°-Drehungen, expressionistische Lichtspiele, die redundant schlagereske Musik von Peter Thomas. Zbyněk Brynych lässt offen, ob esRead More
plan3

Posted On Juni 15, 2017By Katrin DoerksenIn Crimemag, Film/Fernsehen

Film: Plan B – Scheiß auf Plan A

Zeitkapsel aus dem Jahre 2017 von Katrin Doerksen Schach wird als das Spiel der Könige bezeichnet, heißt es zu Beginn des Films. Aber dabei werde schnell vergessen, dass auch Bauern gehörig Ärsche treten könnten. Dieser Metapher folgend ist Plan B – Scheiß auf Plan A ein Film der Bauern. Stuntmänner spielen die Hauptrollen, deren Aufgabe es zwar sonst ist, vollen Körpereinsatz zu bringen, aber dabei tunlichst unerkannt zu bleiben. Cha-Lee Yoon hielt seine Gliedmaßen für James Bond 007 – Skyfall hin, Phong Giang für Hitman: Agent 47. In ihren Lederjacken,Read More
Cover

Posted On Mai 15, 2017By Katrin DoerksenIn Bücher, Comic, Crimemag

Graphic novel: Jiro Taniguchis „Venedig“

Die Stadt verschwimmt Von Katrin Doerksen Zuerst sucht Jiro Taniguchis Spaziergänger einen Ort auf, der bei den meisten Venedigreisenden auf der Prioritätenliste ganz oben steht: San Marco, majestätisches Zentrum venezianischer Machthaber, der ausladende Beginn des Canale Grande. Taniguchis Spaziergänger verschafft sich einen Überblick. Vom Campanile aus überblickt er die ganze Stadt, bevor er sich in das Gewirr der Gassen stürzt: San Marco, San Polo, Cannaregio. Es ist ein sehr strategisches Vorgehen, ein typisch Touristisches. Das könnte daran liegen, dass Venedig, der letzte Comic des japanischen Autors und Zeichners Jiro Taniguchi,Read More
41v+6zKsEkL._SX356_BO1,204,203,200_

Posted On April 15, 2017By Katrin DoerksenIn Comic, Crimemag

Graphic Novel: Guy Delisle: Geisel

Licht, das über Wände kriecht von Katrin Doerksen Wer wie ich vor allem ein bisschen in das gezeichnete Alter Ego von Guy Delisle verliebt ist, muss sich in Geisel gleich auf der ersten Seite von ihm verabschieden. In seinen bisherigen Comics verarbeitete der Frankokanadier seine Eindrücke auf Reisen und als Begleiter der Ärzte ohne Grenzen, seine Erfahrungen als frisch gebackener Vater, seine Arbeit als Zeichner. Objektivität ist wohl generell nicht möglich im Fach des zeichnenden Dokumentierens, aber Guy Delisle treibt die Subjektivität für gewöhnlich zum alles bestimmenden Element. In beinaheRead More
201702297_1

Posted On Februar 18, 2017By Katrin DoerksenIn Crimemag, Film/Fernsehen

Berliner Filmfestspiele 2017: Berlinale-Tagebuch #3

Vom Ende der Menschheit und des Festivals -Von Katrin Doerksen. Die typischen Berlinale-Krankheiten haben sich irgendwann eingenistet: Bei mir fing es mit Halsschmerzen an, ging in Schnupfen über und schließlich bin ich bei einem trockenen Husten angelangt, den nicht wenige Kollegen in den Kinosälen mit mir teilen. Dazu kommen Knieschmerzen und Fußkrämpfe vom vielen Sitzen. Es wäre ein Elend, kämen sie nicht jedes Jahr so zuverlässig wieder, dass die berüchtigten Berlinale-Beschwerden inzwischen zu einem Klischee geronnen sind. Heiser lacht man darüber und zückt das nächste Taschentuch. Das Elend ist auchRead More
201718752_2

Posted On Februar 15, 2017By Katrin DoerksenIn Crimemag, Film/Fernsehen

Berliner Filmfestspiele 2017: Berlinale-Tagebuch #2

Von ziellosen Reisen und 35mm-Melancholie  Von Katrin Doerksen Zum ersten Mal werden auf der Berlinale nicht nur die obligatorischen Festivaltaschen an die Presse verteilt, sondern auch Thermobecher. Man möchte den Verbrauch an Pappgeschirr eindämmen, heißt es. Aber mal abgesehen davon, dass der Kaffee darin den Geschmack von Blech annimmt, passen die Becher nicht unter die Automaten des Kaffeekapsel-Sponsoren. Und wenn die internationale Jury in den Pressevorführungen sitzt, teilt ein Assistent ihnen stets Mineralwasserflaschen aus, die hinterher angebrochen und noch halbvoll an den Plätzen stehen. So richtig scheint die Berlinale ihreRead More
ber1

Posted On Februar 12, 2017By Katrin DoerksenIn Crimemag, Film/Fernsehen

Berliner Filmfestspiele 2017: Berlinale-Tagebuch #1

Von geplagten Künstlern und musikalischem Wahnsinn   Von Katrin Doerksen Am Vorabend der Berlinale ist die Festival-Website down, das Telefon des Pressebüros ist überlastet und ausgebremste Journalisten bäumen sich in den Social Media-Kanälen auf. Vom Sturm vor der Ruhe ist man zu orakeln versucht, denn der Wettbewerb des 2017er Jahrgangs lässt zu weiten Teilen nicht unbedingt die Hose in vorfreudiger Erwartung aufgehen. Aber wofür lässt sich das Kino schon heftiger lieben als für sein Vermögen uns immer wieder aufs Neue zu überraschen?   Dur-Tonarten den Vorzug geben, weg mit denRead More
KR_160107_66_Berlinale_Plakat_1

Posted On Januar 31, 2017By Katrin DoerksenIn Crimemag, Film/Fernsehen

Berliner Filmfestspiele 2017: Ein erster Blick

Licht im Berlinale-Dschungel Lust auf Kino? Und auf neue Filme? Unsere Berlinale-Korrespondentin Katrin Doerksen hat sich einen ersten Überblick über das Programm der 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin (9. bis 19. Februar) verschafft und wird Sie in den kommenden Festivaltagen weiter auf dem Laufenden halten. Schauen Sie bei uns herein. Es lohnt sich. In The Lost City of Z wird Charlie Hunnam als fiebriger Suchender durch den Amazonasregenwald traumwandeln, in Josef Haders Regiedebüt Wilde Maus werkelt ein entlassener Musikkritiker lieber heimlich an einer Achterbahn, statt sich einen neuen Job zu suchen. InRead More
41ehkpvsjal-_sx384_bo1204203200_

Posted On Dezember 15, 2016By Katrin DoerksenIn Bücher, Comic, Crimemag

Graphic novel: Guido Crepax: Valentina Underground

Im Bann des wissenden Blicks von Katrin Doerksen Der Fantasie sind nahezu keine Grenzen gesetzt, wenn es um Einwirkungen auf einen menschlichen Körper geht. Filme des Spektrums zwischen Horror und Pornografie beweisen das eindrucksvoll. Auch Kenner der Comic-Reihe um Valentina werden es vorbehaltsfrei bestätigen. Die Einwirkungen auf Valentinas Körper sind handfester Natur. Ihr Leser wird während der Lektüre selbst gewissermaßen gefesselt sein. Im Herbst 2016 hat der avant-verlag den zweiten Sammelband mit Valentina-Comics des italienischen Autoren Guido Crepax herausgebracht: Valentina Underground. Anders als der erste im Frühjahr 2015 erschienene BandRead More
belladonna

Posted On September 15, 2016By Katrin DoerksenIn Crimemag, Film/Fernsehen

Film: Die Tragödie der Belladonna

Der Leu brüllt froh Fast müsste hier jetzt der MGM-Löwe brüllen, kann CrimeMag doch den Start einer ebenso logischen wie schönen Zusammenarbeit bekannt geben. In jeder Ausgabe werden wir von nun an eine von uns bei Kino-Zeit.de ausgewählte Filmkritik veröffentlichen, die dazu beiträgt, das Crime-Genre zu befeuern und zu erweitern. Den Auftakt macht die von uns herzlich begrüßte Katrin Doerksen mit einer Anime-Wiederentdeckung von 1973. Kino-Zeit.de, bei der Sie auch unsere Autorin Sonja Hartl wiedertreffen, ist Deutschland führendes Internetmagazin für das Arthaus- und Independent-Kino, dies mit einem wachen Auge auchRead More