Ulrich Mannes Tag

Ulrich Mannes: Marisa Mell und ein Kurzfilm von Max Zihlmann … Das Filmjahr 2023 startete für mich wieder im Münchner Werkstattkino, wo ich wie 2022 ein einwöchiges Special mitverantworten sollte. Diesmal holten wir den Schweizer Universalkünstler Clemens Klopfenstein nach München, der für sieben Tage unter dem Label „Carte Blanche für Clemens Klopfenstein“ über das Werkstattkino-Programm verfügte. Klopfenstein zeigte Highlights aus seinem filmischen Gesamtwerk (darunter E NACHTLANG FÜÜRLAND und DER RUF DER SIBYLLA) und kombinierte diese mit einer Auswahl von Filmen anderer Regisseure, die sein Schaffen beeinflusst haben – oder dieRead More
Anne Kuhlmeyer: Über die Unsterblichkeit von bedrohten Arten Dieses Jahr war freigiebig mit Katastrophenmeldungen, mit Ereignissen und Nachrichten, so finster wie das letzte Jahrhundert. Aber ich verweigere die Katastrophe! Also den Glauben daran, dass sie in meinem Umfeld auftritt, solange sie nicht auftritt. Sollte sie es doch tun, bin ich vorbereitet. Als geborene Ostdeutsche und gelernte Rettungsmedizinerin ist man das – immer noch einen Sack Kartoffeln im Keller, eine Ampulle Adrenalin in der Tasche und eine Flasche Rotwein für Freunde im Schrank, versteht sich. Auch das Saatgut fürs Frühjahr liegtRead More

Posted On Dezember 31, 2021By Die RedaktionIn Highlights, Highlights 2021

Anne Kuhlmeyer, Else Laudan, Chris Lloyd

**** Anne Kuhlmeyer: Krstllncht Man sagt, das Wort sei falsch. Zu schön sei es, zu glänzend, zu zynisch, gemessen an Mord und Zerstörung durch den entfesselten Nazimobb am 9. November achtunddreißig. Bei uns daheim sagte man Krstllncht unter der Hand. Man sagte das Wort mit dem Grauen zwischen den Konsonanten, man sagte es knapp über dem Schweigen. Selten sagte man es und es wurde auch auf Sächsisch nicht weicher. Die Toten wohnten darin. Die Appels und Kuchs, Rubinsteins und Hechts – die Vielen, die in den Lagern umkamen …  Kristallnacht. Der AnfangRead More

Posted On Dezember 31, 2021By Alf MayerIn Highlights, Highlights 2021

Ulrich Mannes, Alf Mayer

Ulrich Mannes: Heute erst recht nicht Das Filmjahr 2021 ging für mich mit Wolfram Paulus los. Im Januar veranstaltete das Mozarteum Salzburg ein zweitägiges Symposium über den ein Jahr zuvor verstorbenen österreichischen Filmemacher, das die Veranstalter leider in einer reinen Online-Version organisieren mussten und damit weitgehend unter dem Radar der Öffentlichkeit blieb. Wenigstens konnte ich als Teilnehmer Paulus’ Filme vorab sichten und sein Œuvre gleich neu einschätzen. Paulus, dessen Laufbahn in den 80er Jahren „als gedul­diger, hell­sich­tiger Ethno­graph ländlich-alpiner Mikro­welten, als Erneuerer eines kriti­schen Heimat­films“ (Synema) sehr vielversprechend begann, wird vor allem mit denRead More
Ulrich Mannes –Tina Manske –Constanze Matthes –Alf Mayer – Ulrich Mannes 2020 ist natürlich auch bei den Kinematheken einiges in die Corona-Spalte gefallen. Wie das verheißungsvolle Programm des Münchner Filmmuseums, das im Frühjahr neben mehreren Regisseurs-Werkschauen eine Hommage an den Produzenten Rob Houwer (MORD UND TOTSCHLAG, TÜRKISCHE FRÜCHTE) zeigen wollte, die man nach großen Anlaufschwierigkeiten endlich auf die Beine gestellt hatte. Während die geplatzten Retros von King Vidor, Radu Gebrea, Vittorio de Sica und Willy Zielke für spätere Termine gesichert werden konnten, ist von Rob Houwer leider nichts mehr zuRead More