All posts by Joachim Feldmann

Posted On August 22, 2009By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Alexander Schwarz: Flip rouge

Wer im kriminalliterarischen Milieu „Marseille“ sagt, hat – nolens volens – auch Jean-Claude Izzo aufgerufen. Ein gewaltiger Schatten, den dessen Marseille-Trilogie wirft, in dem eine Menge schlechter und mittlerer Autoren schon verschwunden sind. Ganz so schlimm hat es Alexander Schwarz nicht getroffen, findet Joachim Feldmann.Read More

Posted On Juli 18, 2009By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

C.J. Box: Mörderischer Abschied

Thriller und Kriminalromane mit Kindern sind zurzeit groß en vogue. Das geht oft völlig daneben. Hier, findet Joachim Feldmann, bekommt C.J. Box gerade noch die Kurve.Read More

Posted On Juli 11, 2009By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Heinrich Thies: Schweinetango

Joachim Feldmann hat die Gummistiefel angezogen und bereut es am Ende noch nicht einmal.Read More

Posted On Juni 27, 2009By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Jo Powell: Die Blutkammer

Eine Gruselgeschichte mit Mutter. Joachim Feldmann winkt ab.Read More

Posted On Juni 6, 2009By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Susanne Jaspers: Trio mit Ziege

Brauchen wir Klamauk, brauchen wir Dorfpossen? Vermutlich nicht, aber weil wir keine Vorurteile haben wollen, hat sich Joachim Feldmann ein Exemplar dieser Spielarten angeschaut. Naja …Read More

Posted On Mai 9, 2009By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Tamás Kiss: Früher im Licht

Schweizer Kriminalliteratur boomt. Zumindest quantitativ. Die übermächtigen Schatten von Glauser und Dürrenmatt scheinen sich zu verziehen. Aber doch noch nicht ganz – Joachim Feldmann hat Tamás Kiss gelesen und ist noch nicht wirklich überzeugt.Read More

Posted On März 28, 2009By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Ernst Solér: Staub im Paradies

Eine Rezension, die leider zum Nachruf werden musste. Ein kleines in memoriam von Joachim Feldmann.Read More

Posted On März 7, 2009By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Lawrence Block: Falsches Herz

Wie war die Welt 1965? Liest man Lawrence Blocks Roman Falsches Herz, darf man feststellen, das unsere heutigen Sauereien auch nicht sooo originell sind, wie die verursachenden Schweinebacken und die prustend kommentierenden Sittenwächter es gerne hätten. Was wiederum auf die Aufgabe von guter Kriminalliteratur aufmerksam macht, uns Leser darauf hinzuweisen, dass Verbrechen einfach dazu gehört. Joachim Feldmann ist seltsam zufrieden.Read More

Posted On Februar 28, 2009By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Ed McBain: Die Gosse und das Grab

Literaturgeschichte ist interessant, Genre-Geschichte notwendig – und beides manchmal hartes Brot. Vermutlich weil unmittelbarer Zugang zu historischen Texten eher etwas für Schwarmgeister ist. Gerade bei geliebten Autoren wie Ed McBain. Eine nüchterne Einschätzung von Joachim Feldmann.Read More

Posted On Januar 10, 2009By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Jürg Amann: Pekinger Passion

Immerhin etwas, was als Schweizer Novelle über eine Tragödie in Peking erzählt werden soll. Zum Beispiel von Jörg Amann: Pekinger Passion. Die Form macht’s, stellt Joachim Feldmann fest ...Read More

Posted On Dezember 13, 2008By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Gabriella Wollenhaupt: Es muss nicht immer Grappa sein

Ob etwas komisch oder bloß witzisch oder lustisch ist, das macht schon einen gewaltigen Unterschied, findet der Co-Gründer und Redakteur der Literaturzeitschrift Am Erker (www.am-erker.de) Joachim Feldmann.Read More