All posts by Andrea Noack

Posted On September 1, 2021By Andrea NoackIn Crimemag, CrimeMag September 2021

Andrea Noack zu „Der Rausch“

Hurra, endlich saufen Der Rausch. Film von Thomas Vinterberg, Dänemark 2020. Ausgezeichnet mit einem Oscar als Bester internationaler Film und einer Oscar-Nominierung für die Beste Regie. Läuft derzeit im Kino. Endlich wird man mal nicht erzogen, jubelt die Süddeutsche Zeitung: „Was für ein Glück, dass es überhaupt noch Filme wie diesen gibt in unserer Zeit. Filme, die ihre Zuschauer als erwachsene, mündige Bürger ansprechen, die schon wissen werden, wie sie etwas einzuschätzen haben.“ Subtext: Endlich schimpft uns mal keiner mit erhobenem Zeigefinger aus, weil wir uns so gern einen brennen. Der SPIEGEL fragtRead More
Lockruf des Geldes Nach einem System, das ursprünglich von der Boston Consulting Group entwickelt wurde, sprechen Unternehmensberater gern von Question Marks, Stars, Cash Cows und Poor Dogs. Letztere haben im Portfolio von Unternehmen die schlechtesten Aussichten auf Erfolg und sollten möglichst abgestoßen werden. Das sind die einen, um die es in diesem fulminanten Roman von Ute Cohen geht. Dann gibt es den armen Labradoodle Soros. Schließlich ist der ganze Roman von armen Hunden bevölkert, denn glücklich ist auf diesen zweihundertvierzig Seiten trotz Bling-Bling keiner. Knapper als mit diesem Titel kannRead More

Posted On Juni 1, 2020By Andrea NoackIn Crimemag, CrimeMag Juni 2020

Andrea Noack: #Covid-19

Die Welt im kalten Entzug Wer mich kennt, weiß, dass ich schon vor langer Zeit dem Alkohol abgeschworen habe, was in dieser Kürze viel leichter klingt, als es war. Ein paar Jahre später war das Nikotin dran. Das stellte sich als noch schwieriger heraus. Kein Wunder, denn Nikotin macht stärker abhängig als Heroin. Trotzdem. Geschafft. Langsam, aber unübersehbar, wuchs anschließend meine Körpermitte über ein figürlich abträgliches Maß hinaus. Deshalb machte ich viele Diäten, Basenfasten, Trennkost, Intervallfasten, komplett fasten. Hat alles super funktioniert, war aber leider nie von Dauer. Ein paarRead More