Geschrieben am 10. Mai 2020 von für Allgemein, Litmag, SHUT DOWN 2020

Belinda Grace Gardner: Still Life


Culturmag Special SHUT DOWN 20200


STILL LIFE

Allabendliche Himmelsblicke in blauer Stunde gegen rasenden Corona-Stillstand, der den Zeitfluss anhält und beschleunigt, diffundieren lässt wie Nebel im Wind. Wer weiß schon noch genau, ob gestern, heute, oder morgen ist. Draußen vor dem Fenster ein Frühlingsleuchten, Blätter und Blüten bersten aus den Ästen hervor. In fester Rahmung macht sich Wandel breit. Jetzt möchte man hinauslaufen in die Welt mit ausgebreiteten Armen und weiten Augen. Doch die Welt hält den Atem an, zieht Barrikaden hoch. Hier kommt keiner rein und keiner raus. Angstunterströmung, überbrückt von Ennui, Leben in der Warteschleife, life on hold. Den Augenblick festhalten, wenn hinter dem Baum der Tag in die Nacht versinkt, sich die Grenzen zwischen Nähe und Ferne verwischen, die Wolken davonfliegen, einen Moment das flüchtige Wunder permanenter Bewegung aufsteigt. Ein Glücksversprechen am Horizont, die Farben der Zukunft, Resistenz gegen die Ruhigstellung: still life, still alive.


Belinda Grace Gardner



Belinda Grace Gardner, Kunst- und Literaturwissenschaftlerin, lebt in Hamburg als freie Kunstkritikerin, Autorin, Hochschuldozentin und Kuratorin und publiziert u. a. über das Ephemere und die Bildfigur der Vanitas in der Gegenwartskunst.

.

Tags : , , , , , , , , ,