Posted On 1. November 2017 By In Litmag, News, queerNOTqueer, Specials With 162 Views

Christina Goestl: Viva La Vulva !¡!¡!¡!

vlv_4_claudia

_____________

[Die Visualisierung zitiert das Web Art Projekt von Christina Goestl „Viva La Vulva  !¡!¡!¡!“ von 1998, www.cccggg.net/outnow/vlv.html. Das Frauen.Kultur.Labor. thealit hat Arbeiten der Künstlerin zur Klitoris seit 2003 wiederholt ausgestellt und publiziert, vgl: Christina Goestl, I am your clitoris. Cliroris Design, in: Ulrike Bergermann, Elke Bippus, Marion Herz, Helene von Oldenburg, Claudia Reiche, Andrea Sick, Jutta Weber (Hgs.), Eingreifen – Viren, Modelle, Tricks, Bremen 2003, 227-338.]

_____________

Christina Goestl arbeitet in den Bereichen Audiovisuelle Live Performance und Digital Video, entwickelt interaktive Applikationen und besitzt als Netzpionierin ein umfassendes Dossier an Web Art. Ihre Ausstellungen, Installationen, Interventionen und Performances fanden international an einer Vielzahl von Orten statt, in Galerien und Museen ebenso wie an subkulturellen Orten und im Internet. www.cccggg.net

Tags : , ,