All posts by Thomas Backs

Posted On Dezember 3, 2014By Thomas BacksIn Musikmag

Inspiral Carpets: s/t.

Die mit der Orgel – Nehmen wir mal an, The Stone Roses veröffentlichen nach einer halben Ewigkeit einen neuen Longplayer und touren durch europäische Konzerthallen. Die Musikwelt hätte gewaltige Erwartungen, das Feuilleton dürfte von einer Neuerfindung/Weiterentwicklung des Manchester Rave träumen. Da haben es die „kleinen“ Inspiral Carpets um Organist Clint Boon mit ihrem ersten Longplayer nach 20 Jahren Pause doch viel leichter. Antiquiert? Selbstverliebt? Die Inspirals dürfen das, so lange die Orgel ordentlich brummt. Von Thomas Backs „We are a garage band. Always will be. Now, more than ever, weRead More

Posted On November 12, 2014By Thomas BacksIn Musikmag

Stagetime II – Konzerttipps der Redaktion

Live im Januar 2015 In dieser Runde unserer Stagetime gibt es drei Live-Tipps für den Beginn des Jahres 2015, mit denen nicht unbedingt zu rechnen war: Gisbert zu Knyphausen und Band spielen die Kid-Kopphausen-Songs, Martin Carr von den Boo Radleys meldet sich nach langer Pause zurück, dazu setzen Ton Steine Scherben ihre 2014 begonnene Tour fort. Das geht ja gut los. Gisbert zu Knyphausen & Kid Kopphausen-Band Der plötzliche Tod von Nils Koppruch im Oktober 2012 war ein Schock, nun möchten Gisbert zu Knyphausen und die Kid Kopphausen-Band die SongsRead More

Posted On Oktober 8, 2014By Thomas BacksIn Musikmag

Hört mehr Luke Haines!

Eine Verneigung vor Lou Reed – 2014 wird an vielen Orten wieder mehr Luke Haines gehört, auch bei unserem Autor Thomas Backs. Schließlich wurden in diesem Kalenderjahr gleich zwei „neue“ Longplayer des Künstlers aus Südengland veröffentlicht. Einer davon ist vor allem ein Tribut an Lou Reed. Fein. „New York In The ’70s“ bildet den Schlusspunkt einer Trilogie von Konzeptalben, einen Rückblick auf das eigene Schaffen in den 1990er-Jahren nimmt der Ex-Mastermind der Auteurs zudem mit einer edlen Wiederveröffentlichung von „After Murder Park“ (Original-VÖ: 1996) vor. Luke Haines träumt sich mitRead More
Boa_Live_Plakat

Posted On Oktober 8, 2014By Thomas BacksIn Musikmag

Stagetime: Tipps der Redaktion

Live im Herbst 2014 – In Sachen Ausgeh-Tipps hatten wir uns im MusikMag zuletzt zurückgehalten. Zum hoffentlich heißen Herbst holen wir das hier kurz und knapp nach, mit drei Tipps: Bonaparte sind wieder unterwegs, eine d e r Live-Bands der Gegenwart. Dazu: Phillip Boa erste echte Tour mit der neuen Sängerin Pris. Und: Der erste gemeinsame Abend von DAF und Fehlfarben seit 1981 (!). DAF – Deutsch Amerikanische Freundschaft & Fehlfarben Mit diesem gemeinsamen Live-Abend im Düsseldorfer zakk haben vielleicht nicht mehr so viele Musikliebhaber gerechnet. DAF und Fehlfarben, einRead More

Posted On Juli 23, 2014By Thomas BacksIn Musikmag

3 Platten für die einsame Insel

Sommerzeit ist Reisezeit. Ein (imaginärer) Berg an aktuellen Scheiben wird durchwühlt, um drei Longplayer für den Trip auf die einsame Insel zu finden. Die Wahl fiel auf Gruff Rhys (wer hätte das gedacht?), dazu kommt eine extra-fruchtige Kollektion peruanischer Rhythmen aus den 1960ern und -70ern auf den Player. Und obendrauf: Tiefenentspannter NuSoul aus Berlin. Heiße Ware, das alles. Von Thomas Backs Berlin Eins vorab: Snoop Dogg himself soll die tiefenentspannten Beats des Buttering Trio bereits mit den Worten „dope as fuck“ bejubelt haben. Das ist ja mal ein Wort, oder?Read More

Posted On April 9, 2014By Thomas BacksIn Musikmag

OY: No Problem Saloon

#NoProblem –Der Hashtag #happy wird in diesen Tagen ja schon ein wenig inflationär verwendet. Da schlagen wir an dieser Stelle einfach mal eine Variation vor, und plädieren für die Verwendung von #noproblem. Schließlich heißt „Kokokyinaka“ (2013), das wirklich ganz wunderbare Album von OY, jetzt „No Problem Saloon“ – OY, also Joy Frempong und ihr kongenialer Partner Lleluja-Ha, haben das Label gewechselt und den Longplayer in neuer Form, mit einigen Änderungen bei Songs und Reihenfolge, auf Crammed Discs veröffentlicht. Das ursprüngliche Album hatten wir Euch bereits vor einem Jahr in unsererRead More
Good_Vibrations Die Anfangstage von Punk und Wave in einem Feel-Good-Film zu verarbeiten, das klingt nach einem gewagten Unterfangen. In Nordirland ist es geglückt, die Story von Belfasts Pionier Terri Hooley, u.a. Entdecker der Undertones („Teenage Kicks“), bringt Musikliebhabern tatsächlich eine Menge Freude, ab dem 8. Mai 2014 ist Good Vibrations auch in deutschen Kinos zu sehen. In New York dagegen ist ein Projekt offenbar grandios gescheitert – der legendäre Club CBGB scheint weiterhin auf ein filmisches Denkmal zu warten. Read More

Posted On Dezember 4, 2013By Thomas BacksIn Musikmag

British Sea Power: From The Sea To The Land Beyond

Majestätisch – Als das führende deutschsprachige Medium im Segment ‚Britische Seemacht‘ hatten wir Euch, liebe Leser, bereits im März auf die im UK erhältliche DVD bzw. Blu-Ray des British Film Institute (BFI) aufmerksam gemacht. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft legt jetzt das Label Rough Trade nach und veröffentlicht Soundtrack und Doku „From The Sea To The Land Beyond“ im Format CD/DVD. Von Thomas Backs. Das heißt: Ihr könnt diese wunderbare Gemeinschaftsproduktion von British Sea Power und Filmemacherin Penny Woolcock wahlweise als Gesamtkunstwerk auf dem Bildschirm oder losgelöst und rein musikalisch über EureRead More

Posted On November 27, 2013By Thomas BacksIn Musikmag

Four Tet: Beautiful Rewind

Kompromisslos – Irgendwie immer ein Risiko, doch vor dem Leben in der schönen Netzwelt ging das (fast) jeder Musikliebhaber dann und wann mal ein: Der Kauf eines neuen Longplayers, ohne zuvor überhaupt einen Track gehört zu haben. Wenn wir von der Single „Kool FM“ absehen, dann können sich Electronica-Freunde diesen Spaß beim neuen Four Tet-Album „Beautiful Rewind“ mal wieder gönnen – wenn sie sich denn nicht über dunkle Kanäle im WWW bedienen möchten. Von Thomas Backs Ziemlich privilegiert und vor allem kompromisslos ist er jedenfalls, der gute Kieran Hebden. DenRead More

Posted On November 13, 2013By Thomas BacksIn Musikmag

Rodion G.A.: The Lost Tapes

Gut versteckt – Kunstschätze sind zurzeit schwer angesagt, da wollen wir Euch, liebe Leser, an dieser Stelle nicht länger vorenthalten, was uns anno 2013 aus den Archivkellern Bukarests zugetragen wurde. „The Lost Tapes“ von Rodion G.A. stellen wir hier  zwar erst nach einem halben Jahr Hörgenuss vor. Aber Ihr müsst verstehen: Als Musikliebhaber möchte man/frau Ausgrabungen dieser Art ja auch erst einmal ganz persönlich zelebrieren, bevor….. Die Story ist faszinierend, und wir danken an dieser Stelle wieder einmal dem ganz wunderbaren Label Strut Records, auf dem u. a. auch TrevorRead More

Posted On Oktober 30, 2013By Thomas BacksIn Musikmag

Phillip Boa and the Voodooclub: Reduced

Abschiedsmelodien – zum letzten Mal mit Pia Lund – Dezember, vielleicht ja sogar im Schnee. Pia Lund nimmt Abschied vom Voodooclub, diesmal könnte es endgültig sein. Ein Abschiedspräsent für Sängerin und Fans gibt es mit dem Album „Reduced!“. 17 Songs, die 2012 im alten Gewölbe der Leipziger Moritzbastei aufgenommen wurden. Akustikversionen von Indie-Klassikern wie „I Dedicate My Soul To You“, „Fine Art In Silver“ oder „And Then She Kissed Her“, mit Cello, Banjo und Mandoline. Auch zuhause, aus der Konserve, klingt das ganz wunderbar – meistens jedenfalls. Von Thomas BacksRead More

Posted On Oktober 23, 2013By Thomas BacksIn Musikmag

Marley – Legend, remixed and recorded

Storyteller – In der Doku „Marley“ erzählen Freunde und Weggefährten das Leben eines großen Künstlers. Von Thomas Backs. Ein Film über Bob Marley muss eine große Herausforderung sein, besonders in der Medienwelt der totalen Erinnerung, die wir mittlerweile erreicht haben. Ziggy Marley und seine Gefährten hatten den Ehrgeiz, sie wollten seinem Vater das filmische Denkmal bereiten, das er verdient. „Es wurden schon viele Dinge über ihn gemacht – aber nicht mit den Menschen, die ihn wirklich gut kannten und die Geschichten so gut erzählen konnten, wie die Leute in diesemRead More
Peter Kürten ‒ Eine Chronik des Grauens ‒ Der Düsseldorfer Serienmörder Peter Kürten schockierte in den Jahren 1929/30 ganz Deutschland, seine Morde und Überfälle waren Tagesgespräch, auch im europäischen Ausland und den US-amerikanischen Metropolen bewegten die Berichte Menschen und Medien. Der Düsseldorfer Historiker und Journalist Hanno Parmentier hat sich über Monate mit den Polizei-und Gerichtsakten beschäftigt – Thomas Backs interviewte ihn zu seinem Werk „Der Würger von Düsseldorf“. A little girl has lost her way, with hair of gold and eyes of grey. We lie beneath the autumn sky, myRead More
DJ Koze_Amygdala

Posted On Juli 3, 2013By Thomas BacksIn Musikmag

Halbzeit: 181 Tage 2013 – Alles Elektro, oder was?

Warum müssen Rückblicke eigentlich immer im Winter veröffentlicht werden? Das Erreichen der Jahresmitte ist doch ein treffender Zeitpunkt, um einige Glanzlichter aus den vergangenen Monaten mit Pop zu würdigen, dazu gehören auch Fundstücke aus dem Netz. Eine kleine Bilanz zum 30. Juni zeigt, dass die ersten 181 Tage 2013 einiges zu bieten hatten. Der Autor dieser Zeilen durfte dabei sogar zum zweiten Mal nach 1987 ein Comeback des New Wave-Projekts Visage („Fade to Grey“) erleben. Und das bleibt nicht der einzige Moment, an dem wir uns hier in die frühenRead More
Sommer der Herzen? Die Zukunft der Musik: Eine Flatrate. 10 Euro im Monat. Alle Songs und Longplayer der Welt. Immer und überall verfügbar. Kann das wahr sein? Es sieht ganz danach aus. Die Industrie bastelt jedenfalls wie wild an den Angeboten ihrer Musik-Streaming-Dienste, die weltweit boomen. 36 Mio Euro wurden damit 2012 in Deutschland umgesetzt, berichtet der BVMI, Verband der Musikindustrie. Gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um 38, 7 %. Mit 19, wahrscheinlich bald 20 und mehr Anbietern soll das in den nächsten Jahren kontinuierlich gesteigert werden. Thomas Backs schautRead More

Posted On April 10, 2013By Thomas BacksIn Musikmag

OY: Kokokyinaka

Tanzstunde – In unserer kleinen Serie ‚Weltmusik, heute’* wollen wir Euch, liebe Leser, diesmal den Longplayer einer Künstlerin ans Herz legen, die uns seit einigen Wochen in freudige Tanzstimmung versetzt, und das nicht zu knapp. OY nennt sich die Glücksbringerin, eigentlich heißt sie aber Joy Frempong und ist laut Presseinfo „halb Ghanesin und halb Schweizerin“. Auf „Kokokyinaka“ liefert OY einen heißen Mix afrikanischer Klänge im modernen elektronischen Gewand, meisterhaft arrangiert von Drummer/Produzent/Co-Writer Lleluja-Ha. „OY is a one-woman experimental Soul-Glitch-Jazz-Avant-Hip-Pop band !“ verkündet die gute Frau selbst via Twitter. Es kommtRead More

Posted On März 27, 2013By Thomas BacksIn Musikmag

British Sea Power: Machineries Of Joy

Vom Tonträger-Verkauf kann in diesen Tagen fast kein Künstler mehr den Lebensunterhalt sichern. Konsequent erscheinen die Wege der Engländer British Sea Power, die nicht nur ein eigenes Label mit Online-Shop betreiben. Als Veranstalter wird vor allem in Brighton zu regelmäßigen Club-Nächten mit alten und neuen Songs geladen, nach einer Serie von EPs entstand daraus der neue Longplayer „Machineries Of Joy“. In Kooperation mit der BBC und Regisseurin Penny Woolcock setzt die Band nach „Man Of Aran“ mit „From The Sea To The Land Beyond“ zudem das Schaffen im Bereich FilmmusikRead More
Die ganz große Sample-Kunst – Alles, was wir haben, sind Schallplatten. Da kommen also Kool Herc, Grandmaster Flash und die ganzen Typen. Und wir müssen mit dem klar kommen, was wir haben. Also werden die Plattenteller zu unseren Instrumenten. Persönliche Erinnerungen von Hip-Hop-Legende Q-Tip im Documentary  „Beats, Rhymes & Life – The Travels of A Tribe Called Quest“, das nun als DVD und Blu-Ray-Disc erhältlich ist. Regisseur Michael Rapaport lässt das Quartett dort die eigene Geschichte erzählen. Eine faszinierende Reise nach Queens, New York, die zum Besten gehört, was inRead More

Posted On November 24, 2012By Thomas BacksIn Mitarbeiter

Thomas Backs

Thomas Backs geboren 1972, ein Kind des Ruhrgebiets. Studierte Anglistik und Germanistik in Bochum und Galway/ Irland. Musikliebhaber, der ruhige Stunden mit Romanen und Erzählungen von Degens bis Highsmith genießt. Autor und Journalist, lebt mit Frau und Sohn im Rheinland. Zu den CULTurMAG-Beiträgen von Thomas Backs. Zur Website von Thomas Backs.    Read More
Silicon Teens: Music For Parties
Sorgfältig vorbereitet hat das Kollektiv des Studio Braun die Inszenierung der Elektro-Pioniere Fraktus, die 2012 ihr großes Comeback feiern. Mit Kino-Film, Longplayer und T-Shirt-Verkauf. Thomas Backs stellt aus diesem Anlass die Verbindung zu Daniel Miller her, dem Gründer des Labels Mute Records und Entdecker von Depeche Mode.Read More

Posted On Oktober 24, 2012By Thomas BacksIn Musikmag

Peter Broderick: These Walls Of Mine

Einfühlsam – Als „Ehre“ bezeichnet Peter Broderick das eigene Mitwirken am Tribute-Album „Spirit Of Talk Talk“, für das der moderne Singer-Songwriter gemeinsam mit Nils Frahm und Davide Rossi eine Version der alten B-Seite „It’s Getting Late In The Evening“ aufgenommen hat. Das verwundert den geneigten Hörer kaum, schließlich wagt sich der Wahl-Berliner wie einst Mark Hollis & Co. mit dem „Spirit Of Eden“ seit einiger Zeit selbst auf ganz eigene Pfade, anfangs schwer zugänglich, und letztlich oft ganz nah am Ohrwurm und musikalischer Zuckerwatte. Parallel erscheint Brodericks eigener Longplayer „TheseRead More

Posted On September 19, 2012By Thomas BacksIn Musikmag

Interview: Stefan Honig über Empty Orchestra

Eine Menge Nervenkitzel ist dabei – Als Support von Kettcar und Thees Uhlmann stand Singer-Songwriter Stefan Honig aus Düsseldorf bereits auf der Bühne. Ab Oktober ist er nun selbst der Headliner. Honig und Band stellen den zweiten Longplayer „Empty Orchestra“ vor, der auf Haldern Pop Recordings erscheint. Die Herren Uhlmann und Wiebusch sind auch nicht ganz unbeteiligt. Ihr Label Grand Hotel van Cleef mischt im Orga-Team der Tour mit. Bereits im März erreichte uns das neue Album von Honig, berichten konnten wir bisher noch nicht darüber. Der Grund: Kurz vorRead More
Chillen muss möglich sein. Wer kann, nimmt auch in diesem Krisenjahr zwischendurch gepflegten Abstand. Musikalisches Hilfsmittel kann ein Debüt entspannt groovender New Yorker Hipster sein, die sich Friends nennen, oder das Mix Tape des Jahres, das von den Foals stammt. Den Gipfel der Lässigkeit erklimmt, wer zum neuen Streich des Londoner Labels Soul Jazz Records greift. Ein Doppel-Album, prall gefüllt mit britischen Film-und Fernsehmelodien aus der Zeit von 1955 bis 1978. Von Thomas BacksRead More

Posted On Juli 11, 2012By Thomas BacksIn Musikmag

Wikipedia muss digitales Weltkulturerbe werden

Erstmals hat Wikimedia Deutschland Anfang Juli den Zedler-Preis für Freies Wissen verliehen, auch die Preisträger der Grimme Online Awards 2012 wurden feierlich präsentiert. Thomas Backs nahm das zum Anlass, sich mit dem Web 2.0 und dem digitalen Weltkulturerbe zu beschäftigen. Nicht ganz zufällig kramte er dabei auch mal wieder das Grüne Album der US-Band Weezer hervor.Read More

Posted On Mai 23, 2012By Thomas BacksIn Musikmag

Orph: Poems For Kui

Gaukler – Seltsame Gestalten, die da in diesen Tagen auf den Bühnen der Republik zu sehen sind. In schrägen Kostümen, die hier und da an Bonaparte erinnern. Ein wenig jedenfalls. Von Thomas Backs Musikalisch sind Orph aus Weimar weit entfernt vom sprechsingenden Punk und Electro-Clash der Berliner, auf dem vielschichtigen „Poems For Kui“ entführt das Projekt um Marco De Haunt und Hendrik Winter in Klang-Welten, die ohne visuelle Untermalung einige Fragezeichen hinterlassen. Ein Konzept-Album? Performance-Kunst? Gut vorstellbar, beim Hören dieses Debüt-Werks. Ohrwurmqualitäten hat in all diesem alternativen Pop vor allem derRead More
Ist das noch Punkrock? BelaFarinRod melden sich zurück. Und fluten das weltweite Netz mit 32 Videoclips, die ratzfatz an vier Tagen für das neue Album mit dem Titel "auch" gedreht wurden. Es sind eben schwierige Zeiten für Musiker, wenn Die Ärzte gleich mal eben den kompletten Longplayer via YouTube verschenken. Spaßige Clips, gefüllt mit schrägen Monstern, smarten Anzugträgern und lauten Gitarren. „Wir wollten dem Ganzen mal einen neuen Schliff geben“, sagt Bassist Rodrigo „Rod“ Gonzáles. Wohl wissend, dass die Filmkarriere für Die Ärzte bereits im Jahr 1984 begann. Damals nochRead More