Search Result for Moore: Views from Bangkok

Posted On August 15, 2017By Christopher G. Moore

Kolumne: Christopher G. Moore: The Headlock of Kinship

The Headlock of Kinship By Christopher G. Moore Archeological finds coupled with better techniques of carbon dating have pushed back the origins of our species to nearly 300,000 years. The environment in which humans evolved favoured family groups as a cohesive, cooperative unit for food gathering and protection against predators. Complaining about your uncle, grandmother or nephew being idle or incompetent wasn’t going to help. The whole group was interconnected. They stuck together because they had no other choice. And remember, for hundreds of thousands of years, hominids lived inRead More

Posted On Juni 15, 2017By Christopher G. Moore

Christopher G. Moore: Moore Prize 2017

  Christopher G. Moore – unser Mann in Bangkok – ist nicht nur mit seinen Calvino-Romanen ein wichtiger Schriftsteller, sondern auch ein politisch und sozial engagierter Mensch.  Deswegen hat er jetzt einen Preis gestiftet. Alle Titel auf der Shortlist sind einiger Aufmerksamkeit wert:  2017 Moore Prize – Non-fiction Short-list  Human rights and freedom of expression have come under siege by powerful political forces in many parts of the world. The gains of the past may unravel and reverse. In this environment, the Christopher G. Moore Foundation will be awarding aRead More
no thumb

Posted On Dezember 17, 2011By Christopher G. Moore

Christopher G. Moore: Killing Fields Justice: A Witness to History

Killing Fields Justice: A Witness to History – Unter den vielen Menschheitsbeglückern war das Regime der Khmer Rouge mit dem Oberscheusal Pol Pot eines der ekligsten. Es hat – je nach Schätzung – 1,7 bis 2,2 Millionen Menschen das Leben gekostet. Die kambodschanische Gesellschaft ist immer noch aufgewühlt, allmählich beginnt man mit der Aufarbeitung. Christopher G. Moore war in Phnom Penh, um einen großen Prozess gegen drei der führenden Khmer-Rouge-Funktionäre zu beobachten. CrimeMag freut sich, Ihnen diese Gerichtsreportage in zwei Teilen präsentieren zu dürfen. Lesen Sie heute Teil 2 (zumRead More
Christina Mohr –Christopher G. Moore (e) –Peter Münder – Marcus Müntefering –Andrew Nette (e) –Jim Nisbet (e) – Christina Mohr Meine Top 10 Alben Roisin Murphy: Roisin MachineSomething More:  Stella Sommer: Northern DancerSeth Bogart: Men on the Verge of NothingSneaks: Happy BirthdayU.S. Girls: Heavy LightRufus Wainwright: Unfollow the RulesSault: Untitled (Black Is)Public Practice: Gentle GripSparks: A Steady Drip, Drip, DripJessy Lanza: All the Time Meine Top 10 Songs The Weeknd: Blinding Lights Chris Imler: Country ClubArlo Parks: HurtBenee: SupalonelyJessy Lanza: FaceSalomea: In This TogetherShirley Holmes: Wieder sehenBecca Mancari: First TimePerfumeRead More
Alf Mayer –Christina Mohr –Christopher G. Moore –Peter Münder – Alf Mayer: Die Ungleichzeitigkeit des Gleichzeitigen „Die Hölle sind wir“ (Hell in the Pacific): Zwei Männer, auf einer Insel isoliert, und der Wahnsinn, der dann einsetzt: 1968 holte John Boorman nach der Richard-Stark-Verfilmung „Point Blank“ erneut Lee Marvin vor die Kamera, ließ ihn fast nackt auf den großen Toshirō Mifune los. Ein amerikanischer und ein japanischer Soldat und der Zweite Weltkrieg, der auf einer kleinen Pazifikinsel nur sie selber sind. Ein Extremfilm, jetzt wieder als Pidax-Klassiker zugänglich. Etwas Vergleichbares habe ich viele Jahre nicht gesehen.Read More
no thumb

Posted On März 30, 2013By Peter Muender

Peter Münder: Christopher G. Moore im Triple-Pack

Untergetaucht im asiatischen Bermuda-Dreieck – Christopher G. Moore, unser Mann (Views from Bangkok) in Bangkok, hat seinen neuesten (noch nicht übersetzten) Krimi in Rangun angesiedelt, wo neue Goldgräber-Zeiten angebrochen sind. Sein Private Eye Vincent Calvino gerät dort zwischen alle Fronten. Dazu noch Anmerkungen zu zwei von Moore edierten Anthologien: „The Orwell Brigade“ sowie „Pnom Penh-Noir“. Von Peter Münder Warum sollte Vincent Calvino, in Bangkok tätiger Privatdetektiv, dem aufgeblasenen amerikanischen Nachtclubbesitzer Alan Osborne den Gefallen tun und in Rangun nach dessen in der Drogenszene untergetauchten Sohn Rob forschen? Der hatte dieRead More