Voyager Tag

R-2108894-1314253719.jpeg

Posted On März 2, 2016By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Drei Uhr morgens 1 bild / 100 worte SEX: Wenn’s nicht die Kakerlaken waren (die es aber nicht gibt) – wir waren es nicht. Stattdessen: „Erklär mir das mit den Gravitationswellen, in drei Sätzen!“ Die Antwort war BORG. Trost bot TWITTER (@SarcasticRover), aaah, 140 Zeichen, und jedes so schön wie ein WWWWWWUUIP aus dem Plattenschrank. Nächstes Thema: „Haben diese WWWWWWellen eine Auswirkung auf unser Leben?“ Solche Fragen liebt der irre Wissenschafter, und beantwortet sie mit „Freilich!“ Denn ein Nobelpreis verbreitet Geld über den Erdball, und Geschäftsleute jubeln – „Wieder eineRead More

Posted On Juni 18, 2014By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Werdendes Leben 1 bild / 100 worte Meeresrauschen, das Flüstern der Sandkörner: Vergesst die Goldene Schallplatte, die Erde selbst ist das Medium und redet unentwegt durch die Tiefe des Weltalls mit Kometen und Sternen und Milchstraßen, wenn man bloß die Botschaft verstünde… von uns handelt sie nicht. Aber die Ungeborenen, geborgen im Bauch ihrer Mütter (grad schaukelte eins vorbei, es lag satt und träge im Fruchtwasser, ich sah es nicht, ich dacht es mir)) – sie lauschen den heimlichen, heimeligen Chorälen, aufgespielt in einer Frequenz weit oberhalb des Zwitscherns derRead More

Posted On August 22, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Reisender 1 bild / 100 worte Reisender, betrittst du den interstellaren Raum, sende uns Kunde von einer Zone jenseits des Primats unserer Sonne, aus deinem von Plutonium 238 angetriebenen Gefährt, ein Stoff nebenbei, der uns gerade ausgeht. Zu teuer in der Herstellung! so die Amis. Auch die russischen Vorräte werden langsam knapp. Und das, obwohl die Russen den Stoff gar nicht brauchen, wo sie doch ihre Raumfahrt in Metro-Stollen zusammenreimen lassen, von eingelagerten und zwangsverpflichteten Großdichtern. Kein schöner Zustand, aber was ist die Alternative? Jedes Mal wenn ein Russe sichRead More