Ulinka Rublack Tag

Wie Johannes Kepler in einem Hexenprozess seine Mutter verteidigt hat  Zu Ulinka Rublacks mit dem Deutschen Historikerpreis ausgezeichneten Buch Vor genau 400 Jahren begann in Leonberg bei Stuttgart der Gerichtsprozess gegen die wegen Hexerei angeklagte Witwe Katharina Kepler. Die Rolle des Verteidigers übernahm ihr Sohn Johannes Kepler, der seine Forschungsarbeiten deshalb für ein ganzes Jahr unterbrach. Für dieses sensationelle Buch ist die Autorin Ulinka Rublack im November 2019 mit dem Deutschen Historikerpreis ausgezeichnet worden. Im Januar 1620 kam die Vernehmung von 24 Zeugen in der Klage gegen Katharina Kepler in Leonberg zumRead More