Szczepan Twardoch Tag

Posted On September 1, 2016By Karsten HerrmannIn Bücher, Litmag

Roman: Szczepan Twardoch: Drach

Packende Jahrhundert-Collage – Der junge Pole Szcepan Twardoch ist derzeit eine der spannendsten Stimmen der europäischen Literatur. Schon mit seinem Debut „Morphin“, in dem er die widersprüchliche Atmosphäre vor dem Zweiten Weltkrieg im besetzten Warschau auf ebenso avancierte wie eindringliche Weise einfing, erregte er Aufsehen. Nun hat er mit „Drach“ einen inhaltlich und formal noch wagemutigeren Roman vorgelegt und erzählt in virtuoser Montage die Geschichte eines an Kriegen Katastrophen und Konflikten reichen Jahrhunderts am Beispiel Schlesiens. Im Fokus des Romans steht Josef Magnor, der 1906 auf dem elterlichen Hof dasRead More

Posted On April 9, 2014By Karsten HerrmannIn Bücher, Litmag

Szczepan Twardoch: Morphin

Schicksal, Schuld und Sühne – Mit einem monumentalen Roman betritt der als herausragende Stimme seiner Generation geltende polnische Autor Szczepan Twardoch nun auch die internationale literarische Bühne: In „Morphin“ fängt er im besetzten Warschau die widersprüchliche Atmosphäre vor dem Zweiten Weltkrieg ein und stellt auf inhaltlich wie formal radikale Weise die Frage nach Identität, Nationalität, Treue und Verrat. Von Karsten Herrmann. Nach Mobilmachung, Belagerung und Kapitulation, findet sich der polnische Reserveoffizier Konstanty Willemann im September 1939 in seiner „vergewaltigten“ Heimatstadt Warschau wieder, in der die „Ordnung der Dinge zerläuft wieRead More