Su Shi Tag

Posted On Februar 5, 2014By Carl Wilhelm MackeIn Litmag, LitMag-Lyrik

LitMag-Weltlyrik: Su Shi

Zukunftspläne Jeder, der einen Sohn großzieht, wünscht diesem einen klaren Verstand. Ich nicht! Schließlich brachte mir mein wacher Geist ein Leben lang nur Verdruss. Viel lieber hätte ich daher einen völlig unbedarften Jungen, der ein sorgenfreies Dasein am Ende mit einem Ministerposten krönt. (um 1080) Beiläufige Notiz Einsam und allein bin ich: ein kranker Greis, das weiße Haar zerzaust wie Reif im Wind. Kräftig ist nur die Farbe im Gesicht: zur Freude meines Sohnes, der mich zum Lachen bringt, weil er nicht merkt, dass dieses Rot vom Trinken rührt. (entstandenRead More