Rosalìa de Castro Tag

Posted On Juni 11, 2014By Carl Wilhelm MackeIn Litmag, LitMag-Lyrik

LitMag-Weltlyrik: Rosalìa de Castro

Manchen blendenden Ruhm gibt’s, der so blendet wie das heftige Aufgleißen der Blitze und gleich diesem zucken erlischt im Dunkel, ohne eine Spur seines Lichts zu hinterlassen. Lieber als dieser Augenblicksglanz ist mir die triste Einsamkeit, in der ich kämpfe und in der nie das nichtssagende Rauschen von Beifallsstürmen meinen Geist verwirrt. Aus dem Spanischen von Fritz Vogelsang   Merkwürdig irritierend sind das Leben und das Werk der 1837 in Santiago de Compostela geborenen Schriftstellerin Rosalìa de Castro. Liest man ihre Gedichte, die von Fritz Vogelsang sehr gut ins DeutscheRead More