Rainer Wittkamp Tag

bloody chops

Posted On Mai 15, 2017By Die RedaktionIn Bücher, Crimemag, News

Bloody Chops Mai 2017

Bücher, kurz serviert Kurzbesprechungen von fiction und non fiction. Zerteilt und serviert von: Joachim Feldmann (JF), Alf Mayer (AM), Frank Rumpel (rum), Thomas Wörtche (TW). Über: Christian Bommarius, Lee Child, Stephen Dobyn, John Grisham, Reginald Hill, Susanne Kliem, Christiane Kovacs, Litt Leweir, Claudia Mocek, James Rayburn, Rainer Wittkamp.   Handlung albtraumhafter Qualität (JF) „Ich finde, Geschlecht wird total überbewertet“, sagt Brook. Und es ist, als ob die Detektivin, der es weniger um die Aufklärung als um die Verschleierung von Sachverhalten zu tun ist, damit nicht nur Auskunft, über die geheimnisvolleRead More

Posted On April 26, 2014By Die RedaktionIn Bücher, Crimemag

Bloody Chops

Bloody Chops – bone crushing good … Es choppen Joachim Feldmann (JF) Paul Finchs „Mädchenjäger“, Rainer Wittkamps „Kalter Hund“ und Jonathan Coes „Liebesgrüße aus Brüssel“; Stefan Linster (SL) Andrea Camilleris „Der Tanz der Möwe“ und Alf Mayer (AM) Toby Barlows „Baba Jaga“. Das Böse ist arg organisiert (JF) Glauben Sie auch, dass das Böse in der Welt gut organisiert ist? Und finden Sie die Vorstellung, dass ein Polizist, einzig unterstützt von einer ehemaligen Soldatin, in der Lage ist, der geballten Macht des Verbrechens erfolgreich die Stirn zu bieten, spannend? Dann solltenRead More

Posted On Mai 18, 2013By Die RedaktionIn Bücher, Crimemag

Bloody Chops

Bloody Chops – à point, saignant, bien cuit. Heute am Hackbrett: Joachim Feldmann (JF) – Rainer Wittkamp: „Schneckenkönig“ & Wolfgang Schweiger: „Tödliches Landleben“; Christian Koch (CK) – Tove Alsterdal: „Tödliche Hoffnung“; Klaus Kamberger (KK) – Wiley Cash: „Fürchtet Euch“ und Alf Mayer (AM) – Eva Maria Staal: „Die Waffenhändlerin“. On Trombone … (JF) Es gab mal einen „Tatort“-Kommissar aus Bayern, den es ins Saarland verschlagen hatte. Zuhause spielte er in einer Blaskapelle, also saß er, wenn ihn nach Feierabend das Heimweh packte, gerne in seinem Zimmer und übte auf der Tuba. Er schienRead More