Ragnar Jónasson Tag

Posted On Oktober 1, 2020By Constanze MatthesIn Crimemag, CrimeMag Oktober 2020

Ragnar Jónasson „Dunkel“

Einer der besten Kriminalromane seit 1945 Constanze Matthes über „Dunkel“ und die sogenannten Hulda-Trilogie von Ragnar Jónasson Dass Bücher aus Skandinavien mit Verspätung auf den deutschen Buchmarkt landen, ist bekannt. Keine Seltenheit ist dies bei der Belletristik. Dass allerdings auch nordische Kriminalromane betroffen sind, die vor allem hierzulande ein großes Fan-Publikum haben und schon im Voraus in anderen Ländern erfolgreich waren, ist wohl weniger der Fall. Bereits 2015 erschien in Island „Dimma“, der Beginn der sogenannten Hulda-Trilogie von Ragnar Jónasson. Die britische Tageszeitung „The Times“ kürte den Roman zu einem derRead More

Posted On Dezember 14, 2013By Die RedaktionIn Bücher, Crimemag

Bloody Chops

Bloody Chops ‒ kurz, grausam und gerecht – heute führen das Beil Alf Mayer, AM, („Tabu“ von Ferdinand von Schirach), Stefan Linster, SL (Michèle Minelli: „Wassergrab“) und Joachim Feldmann, JF (Ragnar Jónasson: „Todesnacht“). Sensation! Goyas nackte Maya im Spermabad! (AM) Hut ab vor Matthias Brandt, der es geschafft hat, diesen Roman, ohne ins Lachen auszubrechen, als Hörbuch einzusprechen. Keine andere Lektüre des Jahres 2013 ließ mich öfter an Karl Krausens Diktum denken: „Manches erledigt sich durch lautes Lesen.“ Oft, zu oft, riecht es in „Tabu“ nach Dichterschweiß und krachlederner Bedeutungsseligkeit.Read More