Oliver Stone Tag

Heutzutage müsste Sir Alan Parker vermutlich die ihm von Queen Elizabeth II. verliehene Ritterwürde zurückgeben, machte er solch einen Film. 1979 war er sechs Oscar-Nominierungen wert (u.a. für Beste Regie und als Bester Film), gewann zwei Oscars – für Musik: Giorgio Moroder, und für die beste Drehbuch-Adaption: Oliver Stone; es war dessen Eintrittskarte nach Hollywood. Der kontroverse „Midnight Express“ ist ein autobiografisch düsterer Trip entlang der Grenze zwischen Wahrheit und Fiktion. Robert Lorenz hat sich ihn wieder angeschaut. Midnight Express – 12 Uhr nachts USA/ GB 1978 – R: AlanRead More
R.J. Ellorys Fake-Kritiken seiner eigenen Bücher „Man könnte größenwahnsinnig werden, so wenig wird man anerkannt“, notierte einst Karl Kraus in seiner „Fackel“. Was würde er aus diesem Fall hier machen? Der Delinquent: der britische Autor R.J. Ellory, der seit 2003 mit zehn Romanen auf dem Markt ist. Ihm wird noch lange anhängen, was er tat. Seine Strafe ist öffentlich, weltweit steht er am Pranger, ein paar Klicks im Internet genügen, um seiner Schande gewahr zu werden. „A punishment fitting the crime“ – auch ich, der hier ein Loblied auf ihnRead More