NASA Tag

Posted On Juli 26, 2013By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Noch mehr Haiku an Mars 1 bild / 100 worte …Friday. Brecht Nuyttens hat jetzt 2 Stimmen, und keine davon kommt von uns. Der Grund: Unentschiedenheit. So viele Haikus (über 12’000!), so wenig Zeit! Andere Lieblinge aus dem Wettbewerb Haiku to Mars löcken: With Maven to Mars regard wishful at the stars spread love instead cars (0 Stimmen) oder: We wanted to say Hello and how are you all And please don’t shoot us (0 Stimmen) und was ist mit: Thank You Christopher You informed me about this Also, IRead More

Posted On Juli 17, 2013By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Haiku an Mars 1 bild / 100 worte Eine Flut von Haikus, die alle mit der MAVEN-Rakete zum Mars wollen, überrollt seit gestern Colorado. Schaulustige besuchen die Website in Boulder, zum Prüfen und Haiku-Punkte-Vergeben (http://lasp.colorado.edu/maven/goingtomars/send-your-name/all-haiku/): Space final frontier from Earth to Moon to Mars to the Stars Man will explore and discove Komisches Englisch & NO Haiku! Doch stopp: Gelten die Regeln auch auf dem Mars? Nicht gleich die rote Flagge hissen, Haikuka – hier kommt noch einer! it is an honour to be on mars =D I’m so curiousRead More

Posted On Juli 10, 2013By Redaktion CMIn Musikmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Deadline 1 bild / 100 worte Sayonara Mars. Sechs Tage bleiben uns noch, um einen Haiku fertigzustellen für MAVEN, die Atmosphärenforschungsmission der NASA zum Mars. Der Haiku soll dann, so die University of Colorado, mit einer Atlas V (401) ins All fliegen. Sing the body electric… Wovon soll er handeln. Egal. Hauptsache er ist in Englisch abgefasst, die lingua franca aller tiefgefrorenen Bakterien, not only on Mars. „Sayonara“ allerdings ist allenfalls teil-englisch, eingeenglished, literarisch fremdbesetzt, dank James A. Mitchener, der einen Bestseller entsprechend benannte. O die Frauen, die Mitch liebte,Read More

Posted On Oktober 3, 2012By Stella SinatraIn Musikmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Kuckmobil träumt 1 bild / 100 worte Zwischenstand vom Mars. Das Marsmobil, unser ferngesteuertes Neugier-Auto, hat inzwischen eine Fläche von knapp einem halben Kilometer befahren. Da scheint jemand auf dem Heimweg ganz schön zu trödeln. Heimweg gibt es aber nicht für Curiosity, wenn es nicht mehr tut, ist Aus. Traurig! Noch erreichen es unsere Meldungen von der Erde, und umgekehrt auch. Das Kuckmobil sei munter, hören wir, gerade habe es ein Flussbett entdeckt, oder wir mit seiner Hilfe. Semantische Akkuratesse ist nicht Sache der Physiker. Das Metall soll leben! NachtsRead More

Posted On August 15, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Treffpunkt Tiefgarage 1 bild / 100 worte Jetzt mal keine Meldung von den fiesen kleinen Teufeln, die im Hausstaub und neuerdings auch auf dem Mars darauf warten, unsere Lungen zu verkleben. Können wir eh selber, mit Rauchen. Da liegen wir nachts im Gras über der Tiefgarage, ziehen am Kraut und starren in den Himmel. Sternschnuppen! Oha. Geschicktes Wünschen ist angesagt. Und bloß nichts verraten. Sonst geht der Wunsch nicht in Erfüllung, schade um die Millionen und die ewige Liebe und den Sieg bei DSDS. Früher waren Popsongs schlechter, aber kreativer.Read More

Posted On August 8, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Metro, Boulot, Dodo 1 bild / 100 worte Das Universum trägt altrosa, der Mars-Erkunder ist im Metalllook unterwegs. Außen Rover-Schick, innen ferngesteuerte Neugier. Wo wird sie uns hinführen? Ins Tal der Abenteuer, in die Schlucht der Verzweiflung? Achtung. Wir haben Meldung von gierigen schwarzen Löcher. Da hilft nur das schlaue kleine Higgs-Handbuch: Tau mit Gammagamma kompatibel. Bei der NASA, ESA kocht währenddessen die Gerüchteküche. Wir sind eventuell vom Mars. Oder doch zumindest die Mikroben, aus denen wir entsprangen. Ein Drachengeschlecht. Wir Drachen, heute. Bauen Städte, Schiffe, Netze und Weltvernichtungsmaschinen. LiebenRead More

Posted On Juli 5, 2011By Stella SinatraIn Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Gammastrahlenrülpser 1 bild / 100 worte Beuys trug fast ständig einen Hut, als sei er stets Fußgänger. Damit war er immer in der Rolle des Wanderers. Auch Sterne wandern gerne und verirren sich dabei manchmal in die Nähe supermassiver schwarzer Löcher, die still und hungrig auf der Lauer liegen. Dramatische Vorgänge sind die Folge. Der Stern wird ratzfatz verschlungen, das schwarze Loch emittiert einen orgiastischen Gammastrahlenrülpser, welcher 3,8 Milliarden Jahre später, am 28. März 2011, den Swift-Satelliten der NASA erreicht. Kurzzeitig ergreift eine gnostische Extase das überdimensionale Daseins-All. Spiritualität schwapptRead More

Posted On April 23, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

NASA-Ostern 1 bild / 100 worte Das Ei, das wir vergangenes Jahr drei Monate nach Ostern fanden, lag hinter dem kaputten Toaster und war Zwiebelschalen-braun gefärbt, und die Eier, die das Fermi Teleskop vergangenes Jahr sechs Monate nach Ostern fand, waren 25’000 Lichtjahre hoch, mehrere Millionen Jahre alt und lagen mitten in unserer Galaxie. – Dear NASA, what took you so long? – A foggy fog of gamma rays, f***ing hell!!! johlt die NASA und brettert auf ihren Harley Davidsons davon, umspielt von toten Büffeln und Einzelsocken, die den Tessin verlassenRead More