Mars Tag

Posted On Dezember 24, 2020By Stella SinatraIn Allgemein, Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Santa Stella! 1 bild / 100 worte She knows how to hang puppies, Santa Stella!, murmelt der irre Wissenschaftler und zieht stante pede von dannen, „stante pede“ ein Ausdruck, den schon sein Vater gerne benutzte. Auch Wissenschaftler haben Väter, oder hatten sie irgendwann. Während also alle Welt zuhause bleibt, ist der irre Wissenschaftler seit Monaten unterwegs. Mars – Alpha Centauri – und ganz zuletzt der Nordpol. Perché il Polo Nord? – Auf einmal redet alle Welt Italienisch! Muss an der Liebe liegen, oder an der Sehnsucht unseres Helden nach seinemRead More

Posted On April 7, 2019By Stella SinatraIn Allgemein, Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Methangas auf dem MARS 1 bild / 100 worte HINEIN in die Stadt voller Neonlichter, SPRENGT die Bildschirme voller Finanzdatenspalten, ENTLARVT dahinter die Leichen, die bemalten, tätowierten, verschmierten Gesichter, das Haar verfilzt oder sorgsam gepflegt, auch Kahlköpfe darunter, sicher doch, auch Kahlköpfe darunter… – Karl Lagerfeld. Allah hab ihn selig! Er aß fast gar nichts mehr. – So tragen wir KUNST ins Leben, so klopfen unsere vorwärtsgerichteten HERZEN, klopfklopf, klopfklopf, klopfklopf… – Doch was ist nun mit dem Methangas? – Der Titel spricht wohl für sich. – Aber dann das Hmhmhm?Read More

Posted On März 20, 2016By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Egal ist gar nichts 1 bild / 100 worte „He would never be quite mad enough.“ Erwin S. in Irland: Das Zeugs zum Zeugen von Mädchen. HMMM… Springtime? Osterglocken, eine anerkannt unterkomplexe Blume. Then again, zum Werfen taugt sie (auf Männer). Was sich jüngst im Fliegenfänger fand. „Qui m’aime me suive“ – Za-za. Za-za. Za-za & der rote Stuhl von Käthchen. MOMENT. „Doing a science on weird dumb pebbles!“ SEID IHR NOCH DA? „Was sich mir nicht erschloss, wird immer klarer, gefiltert durch die Zeit, die vergangen ist, Erleben, dasRead More

Posted On Februar 25, 2015By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Mond, Steine 1 bild / 100 worte Ein Modell für die Entstehung und Verteilung von Sedimenten auf dem Mars vorgeschlagen: In diesem Modell ist der geschwindigkeitsbestimmende Schritt Versorgung von flüssigem Wasser aus saisonalem Schmelzen von Schnee oder Eis. Das Modell ist für eine reine CO2-Atmosphäre, staubigen Schnee und Sonnenlichtstärke um 23%. Für diese Bedingungen Schnee schmilzt nur in der Nähe des Äquators, wenn Schief und Exzentrizität hoch sind, und Sonnennähe in Tag- und Nachtgleiche eintritt. Die globale Verteilung der Schneeschmelze hat Maxima im Valles Marineris, Meridiani Planum und Gale-Krater. DasRead More

Posted On Januar 21, 2015By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Neues aus dem All 1 bild / 100 worte Roveresse Curiosity hat auf dem Mars ein martialisches Objekt entdeckt. ESA-Teleskop empfängt „mysteriöses“ Signal aus einer fernen Galaxie. N24: „Was wäre unsere Erde ohne das Universum?“ Das Objekt auf dem Mars sieht aus wie ein Helm aus dem Ersten Weltkrieg. Hinterlassenschaft eines Deserteurs oder einer Mars-Armee… Und ich sagte zu ihr: „Es ist, als würde man zusammen in eine Nussschale steigen und einfach davonfahren.“ Sie aber mag lieber das Partyschiff, an dessen Reling die Freunde stehen und rufen: „Steig ein, steigRead More

Posted On Januar 1, 2015By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Hallo, hallo, hallo 1 bild / 100 worte Und ich sah hoch, und die Sterne regneten auf mich herab, rot und grün und blau, und dann dauerte es auch gar nicht mehr lange, bis alle sich umarmten. Und einer sagte, wann läuten endlich die Glocken vom Dom. Tatsächlich läuteten sie schon lange. Und ein anderer fragte: Funktioniert denn das mit dem Kälteschlaf überhaupt? Ich suchte nach Bildern, Zeit und Raum und Eisenbahn, doch es war einfacher, das Wurmloch ins Feld zu führen, und ja: Die Zeit ist eine Illusion, trotzdemRead More

Posted On September 24, 2014By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Wer ist dran 1 bild / 100 worteWer ist dran, wer ruft an, mit Flammenschwert, noch nicht bekehrt, aus der Geisterbahn, von der Mars-Umlaufbahn, wer ruft an, wer ist dran, wer war das noch, Leonard Cohen. Ha. Einmal, nur ein einziges Mal, soll d* Leser*In mitbekommen, worum es hier geht. Verdammt! Ach. Und worum ginge es nicht, auch das Wogegen ist klar festgelegt, denn wir sind gegen den Rassismus. Und den Sexismus, Roxanne, put out the red light. Schalt das Rotlicht aus, man sieht ja vor lauter Lichtverschmutzung die SterneRead More

Posted On September 17, 2014By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Toter Geologe 1 bild / 100 worte Die NASA meldet: Auf dem „Roten Planeten“ ist Roveresse Curiosity am Fuß des „Mount Sharp“ angekommen. Denken Sie an den Himalaja! Dort: Schneebedeckte Gipfel, Klangspur: „Stapf stapf stapf“. Hier (da Mademoiselle auf Rädern): „Rollll Rollll“. „Mount Sharp“ blieb immer C.s Ziel auf dem Mars. Einst war der Hügel namenlos, man kann ja nicht jeden Pups auf fremden Gesteinsbrocken benamsen. 2012 jedoch brachte die NASA „Mount Sharp“ in Umlauf. Einspruch! meldete daraufhin gleich die  Namenskommission der IAU, planetare Berge dürfen nicht nach Menschen heißen!Read More
Aleks Scholz ist Autor und Astronom. In seiner Kolumne „Lichtjahre später“ erklärt er regelmäßig alles, was wir über das Universum wissen müssen. Seit Januar 2013 befindet er sich auf einer Irrfahrt über den Nachthimmel. Heute: Die FAQs der Astronomie. Die drei einfachen Fragen Was it a heliocopter, or an airplane, or ufo, or else. – Email aus Serbien, Juli 2014 Frage 1 “Was ist das helle Ding da am Himmel” ist die klassische Standardfrage für Astronomen. Wer die nicht beantworten kann, sollte den Job wechseln. Dabei sehen wir heute fastRead More

Posted On August 13, 2014By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Fliege 1 bild / 100 worte Ich werfe Netze aus, doch nur wenige Fliegen verfangen sich darin. Liegt es daran, dass ich selbst leicht wie eine Fliege bin? Das macht der Sommer, und das träge Licht, und meine Facettenaugen, in denen sich die Welt zehntausendfach bricht: Ich bin ein Photon in einem Vakuum, ich bin das Bruderkind, das beim Nachbarn turnt, ich bin Fledermäuse auf Mückenjagd nachts über der Mühle. Ich bin Curiosity, und vor meiner Linse blinkt Sonnenschlick, oder der Bergbach, der aus der stillen Nacht aufsteigt, oder derRead More

Posted On September 4, 2013By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

It’s a Girl! 1 bild / 100 worte Das kam erst jetzt bei uns an: CURIOSITY, Rover auf dem Mars, ist ein MÄDCHEN. Was bedeutet, dass wir in Zukunft, Achtung SPIEGEL, ZEIT, FAZ etc!, von der ROVERIN reden sollten, und uns nicht wundern, wenn BARBIE in pinkfarbenem Helm auch schon auf dem roten Planeten herumstrolcht. Das NASA-Girl ist immerhin, gezählt wird ab dem Tag ihrer Ankunft, gerade ein Jahr alt geworden. – Und was war davor? Pränataler Twitter. Über 2000 Tweets versendete Miss Curiosity seit Mitte November 2010, und ist VerfolgerinRead More

Posted On August 7, 2013By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Testflug in die Dichtkunst 1 bild / 100 worte Vom Sommer verlangsamt schlendern wir braungebrannt und sommersprossig zurück zum Maven HAIKU TO MARS-Wettbewerb, um nach dem Gewinner-Haiku Ausschau zu halten, doch umsonst: Die Bekanntgabe findet erst morgen[1] statt. Herr, Herr, Herr, dieser Sommer bleibt sehr groß. Haikus kapieren (bis auf die Dreizeiligkeit) die meisten Beitragenden zum NASA-Testflug in die Dichtkunst nicht einmal im Ansatz, doch der Marsmission ist das Wurscht; sie weiß: Auf dem roten Planeten kann keiner Englisch, dort ist die lingua franca Klingonisch. Trotzdem – aus 12’000 EinsendungenRead More

Posted On Juli 26, 2013By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Noch mehr Haiku an Mars 1 bild / 100 worte …Friday. Brecht Nuyttens hat jetzt 2 Stimmen, und keine davon kommt von uns. Der Grund: Unentschiedenheit. So viele Haikus (über 12’000!), so wenig Zeit! Andere Lieblinge aus dem Wettbewerb Haiku to Mars löcken: With Maven to Mars regard wishful at the stars spread love instead cars (0 Stimmen) oder: We wanted to say Hello and how are you all And please don’t shoot us (0 Stimmen) und was ist mit: Thank You Christopher You informed me about this Also, IRead More

Posted On Juli 17, 2013By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Haiku an Mars 1 bild / 100 worte Eine Flut von Haikus, die alle mit der MAVEN-Rakete zum Mars wollen, überrollt seit gestern Colorado. Schaulustige besuchen die Website in Boulder, zum Prüfen und Haiku-Punkte-Vergeben (http://lasp.colorado.edu/maven/goingtomars/send-your-name/all-haiku/): Space final frontier from Earth to Moon to Mars to the Stars Man will explore and discove Komisches Englisch & NO Haiku! Doch stopp: Gelten die Regeln auch auf dem Mars? Nicht gleich die rote Flagge hissen, Haikuka – hier kommt noch einer! it is an honour to be on mars =D I’m so curiousRead More

Posted On Juli 10, 2013By Redaktion CMIn Musikmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Deadline 1 bild / 100 worte Sayonara Mars. Sechs Tage bleiben uns noch, um einen Haiku fertigzustellen für MAVEN, die Atmosphärenforschungsmission der NASA zum Mars. Der Haiku soll dann, so die University of Colorado, mit einer Atlas V (401) ins All fliegen. Sing the body electric… Wovon soll er handeln. Egal. Hauptsache er ist in Englisch abgefasst, die lingua franca aller tiefgefrorenen Bakterien, not only on Mars. „Sayonara“ allerdings ist allenfalls teil-englisch, eingeenglished, literarisch fremdbesetzt, dank James A. Mitchener, der einen Bestseller entsprechend benannte. O die Frauen, die Mitch liebte,Read More

Posted On Juni 19, 2013By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

O. O. O. O. 1 bild / 100 worte Irrer Wissenschaftler trifft auf Eiskunstläuferin. – Hallo? Wo kommen Sie denn her? – Manchester, lächelt die Dame und schüttelt das blaumelierte Haar. – Und woran arbeiten Sie gerade? An einer weiteren Wimbledon-Pirouette? An der Überwindung des Kür-Zeit-Kontinuums? – Mir fehlt die Sonne, seufzt Katharina Witt, denn sie ist es selbst, fahren wir ans Meer. Gesagt, getan, sitzen die beiden am Strand, schlürfen Campari, starren sich glupschäugig an. O. O. O. O. Nuff said – Wechseln wir zu Wirtschaftspalaver mit Quest! VerbrennungsmotorenRead More

Posted On Oktober 3, 2012By Stella SinatraIn Musikmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Kuckmobil träumt 1 bild / 100 worte Zwischenstand vom Mars. Das Marsmobil, unser ferngesteuertes Neugier-Auto, hat inzwischen eine Fläche von knapp einem halben Kilometer befahren. Da scheint jemand auf dem Heimweg ganz schön zu trödeln. Heimweg gibt es aber nicht für Curiosity, wenn es nicht mehr tut, ist Aus. Traurig! Noch erreichen es unsere Meldungen von der Erde, und umgekehrt auch. Das Kuckmobil sei munter, hören wir, gerade habe es ein Flussbett entdeckt, oder wir mit seiner Hilfe. Semantische Akkuratesse ist nicht Sache der Physiker. Das Metall soll leben! NachtsRead More

Posted On Mai 18, 2011By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Wunschbriefmarken 1 bild / 100 worte Eine Briefmarke zum Andenken an die Astronauten, die den Mars kolonisieren und nicht heimkehren werden, denn den Mars erreicht der Mensch nur mit Einweg-Fahrkarte. Eine Briefmarke für das Schwarz in den Flügeln des Ulysses-Schmetterlings. Eine Briefmarke für Philip K. Dick. Eine Briefmarke zur Ehrung der Farben über der Ostsee kurz vor der Landung der Außerirdischen. Sie gleichen uns recht bedingt. Eine Briefmarke für Squee, der wusste, dass sie kommen werden. Iiiiiih, iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiih, schreit Squee. Wo ist Ihonen Vasquez jetzt? Zeugt auf dem Mars Steinkinder.Read More