Marcus Müntefering Tag

514V+ihhl+L
Heute: Ian Rankin von Marcus Müntefering Zu den Fragen, die man Schriftstellern bei Interviews niemals stellen sollte, gehört: Was ist Ihr Geheimnis? Würden sie es verraten, wäre es kein Geheimnis mehr. Wären sie sich selbst darüber bewusst, würde der Zauber möglicherweise verfliegen. Wahre Anmut gibt es nicht im vollen Bewusstsein seiner selbst. Deshalb ist diese gerade bei Fragebögen beliebte Frage selbstverständlich kein Teil der Bloody Questions. Und so bleibt es ein Geheimnis, wie Ian Rankin es schafft, dass seine Romane um Inspector John Rebus nicht nur unter Krimifans, sondern auchRead More
feuer

Posted On Dezember 24, 2016By Die RedaktionIn Jahreshighlights

CulturMag-Jahreshighlights 2016, Teil 5 (M)

Willkommen zu Teil 5 – mit Carl Wilhelm Macke, Tina Manske, Alf Mayer, Susanna Mende, Christina Mohr, Christopher G. Moore, Peter Münder und  Marcus Müntefering. Unserer großer Jahresrückblick – Bücher, Filme, Musik, TV, Kino, Ausstellungen Alltag und Wahnsinn … wild & unabhängig. Carl Wilhelm Macke Leben in Zeiten des Horrors Erschienen ist das Buch Marguerite Duras Sommer 1980 in deutscher Übersetzung im Jahre 1984. Im Mittelpunkt stehen politische wie sehr persönliche Ereignisse aus dem Jahr 1980.  Im Buchhandel ist es nicht mehr erhältlich. Das eine oder andere Exemplar findet man vielleicht in einem Ramschantiquariat. Und dasRead More
charyn
Heute: Jerome Charyn – Von Marcus Müntefering – Im kommenden Jahr, am 13. Mai 2017, wird Jerome Charyn 80 Jahre alt. Und etwa zur selben Zeit wird das zwölfte und vermutlich letzte Abenteuer um seinen Lebenshelden Isaac Sidel erscheinen. Die unfassbarste Figur der Krimi-Geschichte war im bislang letzten Roman “Unter dem Auge Gottes” vom Cop aus der Bronx zum Präsidenten der USA aufgestiegen. Kurz skizziert hatte ich diese sonderbare Heldenreise im meiner Rezension bei Spiegel Online: “Damals war sein Held noch ,ein kleiner Inspector’, mit einem zu großen Herzen undRead More
42542
Heute: Friedrich Ani Von Marcus Müntefering Friedrich Ani ist der Solitär unter den deutschen Krimiautoren, auf höchstem Niveau hyperkreativ – er schreibt in höherer Frequenz Bücher, als Woody Allen Filme dreht. In diesem Jahr waren es bislang zwei Romane (weitere sind nicht angekündigt, aber man weiß ja nie …), zunächst der 20. und wohl letzte Süden-Roman „Der einsame Engel“ (Droemer), dann – deutlich bemerkenswerter – das finsterst vorstellbare Rachedrama „Nackter Mann, der brennt“ (Suhrkamp) – ein Solitär in Anis Bibliografie. 1. Haben Sie je darüber nachgedacht ein Verbrechen zu begehenRead More
Billingham signiert, Müntefering sinniert (c) Atrium Verlag

Posted On September 15, 2016By Marcus MuenteferingIn Crimemag, Interview

Bloody Questions – The Crime Questionnaire (18)

Bloody Questions von Marcus Müntefering The Crime Questionnaire (Vol. 18): Mark Billingham Der Brite Mark Billingham gehört zu den Krimiautoren, die gern mal unterschätzt und übersehen werden. Vielleicht weil er ein Serienschreiber ist und seine Stand-Alones zum wenig geschätzten Subgenre Psychothriller gehören – gerade erschienen ist „Die Schande der Lebenden“ (Atrium Verlag), erneut eine raffiniert gebaute Geschichte um eine Therapiegruppe und ihre dunklen Geheimnisse. Vielleicht hat das Misstrauen gegenüber Billingham aber auch damit zu tun, dass die ersten Bücher seiner Reihe um den Polizisten Tom Thorne tatsächlich etwas unbeholfen waren.Read More
vogel

Posted On Juni 15, 2016By Die RedaktionIn Crimemag, Editorial

CrimeMag: Editorial Ausgabe Juni 2016

Herzlich willkommen zu unserer letzten CrimeMag-Ausgabe vor der Sommerpause. Am 15. August sind wir dann wieder mit prallem Fangnetz zurück. Hier aber erstmal Ihr aktueller Proviant, quer durch Fauna und Flora des Krimigenres. Unser USA-Korrespondent Thomas Adcock fragt sich „Warum lacht Trump?“, Markus Pohlmeyer erklärt uns, wie Echnaton und Thomas Mann Gott (er)fanden und was das mit Fundamentalismus zu tun hat. Sonja Hartl hat James Grady interviewt, der mit seinem „Die letzten Tages des Condor“ einen der politisch wie literarisch besten Thriller der letzten Jahre vorlegt. Susanna Mende hat sichRead More
Writer Val McDermid at home in Alnmouth, Northumberland.

Posted On Dezember 5, 2015By Marcus MuenteferingIn Crimemag, Interview, Kolumne, News

Bloody Questions – Val McDermid

The Crime Questionnaire (Vol.11). Val McDermid Premiere bei den Bloody Questions: Val McDermid ist die erste Autorin, die den Fragbogen live beantwortet hat. Das Treffen fand nach ihrer Kampnagel-Lesung im Rahmen des Hamburger Krimifestivals Anfang November statt. Zu den Fragen gab es Pizza und Rotwein. Anlass war der neue Roman der schottischen Autorin, die sich als ganz wunderbare, auskunftsfreudige und meinungsstarke Gesprächspartnerin erwies. In „Der lange Atem der Vergangenheit“ (Droemer, 448 S. 19,99 Euro, übersetzt von Doris Styron), einem ihrer Standalone-Thriller, erzählt McDermid eine Geschichte, die ihre Faszination daraus entwickelt,Read More
11260463_10156069746130371_2595253756563156020_n

Posted On November 4, 2015By Redaktion CMIn Crimemag, Veranstaltungen

Hausnachrichten

Liebes CrimeMag-Publikum, gerne aufmerksam machen wir auf: „439 Noir“, die Zweite. CrimeMag-Mitarbeiter und Spiegel-Online-Literaturkritiker Marcus Müntefering, FAZ-Wirtschaftsredakteur Carsten Germis und Polar-Verleger Wolfgang Franßen gehen mit ihrem Krimi-Talk in der Hamburger Bar „439“ in die zweite Runde. Nr. 1 war im September bei vollem Haus gestartet, das Format scheint Zukunft zu haben. Dieses Mal könnte das Thema könnte aktueller nicht sein, es geht um Flüchtlinge und um Grenzen, Mauern, Zäune. Allerdings nicht in Europa, sondern in Mexiko und den USA. Es lautet: VIVA LA MUERTE – Mexiko, Mord und Menschenhandel. DreiRead More

Posted On Mai 30, 2015By Marcus MuenteferingIn Bücher, Crimemag

Miami Blues – Miami

readingMarcus Müntefering – Unser Bild von Miami schärfte sich in den Achtzigerjahren. Erst kam Brian De Palma mit seinem irrwitzigen „Scarface“-Remake, das die Stadt als Abenteuer-Spielplatz von Männern ohne Moral zeigte: Gier ist geil. Es folgte „Miami Vice“, ein anderer Ansatz – die Serie, die mit der Unterstützung Michale Manns produziert wurde, beschrieb die sich ausbreitende Drogenkriminalität aus dem point of view zweier Undercover-Cops, die zwar die Bösen zur Strecke brachten, den Lifestyle, den das viele Drogengeld mit sich brachte, aber sichtlich genossen. Sowohl Film als auch Serie inszenierten MiamiRead More
Aberdeen hat eine multiple Persönlichkeitsstörung – Stuart MacBride mögen wir. Schließlich ist er ein großer Autor von komischer Kriminalliteratur, der Ritterschlag beim CrimeMag. Wir, d. h. Nele Hoffmann, hat ihn schon 2008 porträtiert (siehe hier), TW hat ihn einlässlich rezensiert (hier) – und jetzt hat ihn Marcus Müntefering in seinem Biotop besucht und live gesprochen: Glasgow oder Edinburgh? Nein, Aberdeen! Nicht in einer der beiden bekannten Metropolen Schottlands spielen die Thriller Stuart MacBrides, sondern in der Stadt, in der er aufgewachsen ist und die ihm immer noch am Herzen liegt.Read More