Marc Augé Tag

Posted On Februar 29, 2012By Carl Wilhelm MackeIn Bücher, Litmag

Marc Augé: Tagebuch eines Obdachlosen

Kein Ort, nirgends – Das haben nur wenige Wissenschaftler geschafft. Man schlendert durch eine Shopping-Mall oder eine Flughafenhalle oder über einen riesigen Parkplatz neben einem Supermarkt. Und sofort fällt einem der Name eines Autors und eines Buches von ihm ein. „Das ist ja alles wie von Marc Augé in seinem Buch ‚Nicht-Orte‘ beschrieben.“ Es gibt keine unverwechselbaren Häuserfassaden mehr, keine einzigartigen Grünflächen, keine auffallenden Denkmäler, keine historischen Straßenzüge. Alles ist überall rund um den Globus identisch, auswechselbar. Orte existieren nicht mehr, nur noch jene „Nicht-Orte“, die man eben mit demRead More