Mailand Tag

Ein Mann mit vielen Eigenschaften  Schönheit erleben, wie sie einen beschwingt und besonders in diesen Corona-Zeiten das Herz erleichtert, das kann man unbedingt mit diesem großformatigen, schwergewichtigen und doch erstaunlich luftigen XL-Buch aus dem Verlag Benedikt Taschen. Der Band ist ein sinnliches Fest, elegant und zurückgenommen, prall und dicht, selbstbewusst und voller leiser, schöner Töne. Es ist ein Buch über die Herstellung der Schönheit. Im Kleinen wie im Großen. Es ist ein perfekt austariertes Buch über das Lebenswerk des fast sechs Jahrzehnte produktiven Giovanni Ponti, genannt Gio, aus Mailand (1891Read More

Posted On November 15, 2018By Tobias GohlisIn Crimemag, CrimeMag November 2018

Tobias Gohlis entdeckt Giorgio Scerbanenco

Giorgio Scerbanenco – meine Krimi-Entdeckung des Jahres Von Tobias Gohlis Meine Krimi-Entdeckung des Jahres ist der 1969 verstorbene Giorgio Scerbanenco.
 Ich hatte um die Jahrtausendwende schon einige seiner Romane gelesen, konnte mich aber nicht mehr daran erinnern, als mich Ludwig Paulmichl, einer der beiden Verleger des Folio-Verlags, im Frühjahr bat, ein Nachwort in seiner Neu-Edition der Duca-Lamberti-Romane zu verfassen. Zu den Autoren, die ihre Zeit der Rezeption haben, gehört Giorgio Scerbanenco. Vor knapp 20 Jahren war ich noch nicht reif, seinen spröden, multiperspektivischen, bis zur Bitterkeit selbstironischen Stil adäquat genießen zu können.Read More