Klaus Mann Tag

Posted On Mai 1, 2021By Die RedaktionIn Crimemag, CrimeMag Mai 2021

non fiction, kurz

Alf Mayer (AM), Hans Helmut Prinzler (hhp) und Thomas Wörtche (TW) über: 35 Millimeter (Nr. 40): Schwerpunkt Studio Warner BrosGuenther Anders: Schriften zu Kunst und FilmSabine Börchers: Der PalmengartenChristina Clemm: AktenEinsichtJulia Hörath: „Asoziale“ und „Berufsverbrecher“ in den Konzentrationslagern 1933 bis 1938Klaus Mann: Der Kaplan. Ein DrehbuchBeat Presser & Danit: Film Stills. Berliner Kinos im LockdownBarbara Tänzler: Vico Torriani Sehnsuchtsorte (AM) Ein schönes Buch, ich mag es gar nicht aus der Hand legen. Eine Fotogeschichte von A bis Z nennt sich der wunderbare, aber eben auch wunderbar traurige Fotoband Film Stills von Beat PresserRead More
„Unsere Zeit hat das Böse wiederentdeckt“ – Die Briefe der Familie Thomas Manns liefern nicht nur Einsichten in eine komplexe Gruppendynamik, sie werfen auch ein Licht auf ihre Haltung zum Exil während der Nazi-Zeit und zum Umgang mit existentiellen Konflikten. Ein Hörbuch mit sieben CDs deckt die Jahre von 1924-1997 ab. Von Peter Münder. „Ich verabscheute die Schule und tat ihren Anforderungen bis ans Ende nicht Genüge – aus einem eingeborenen lähmenden Widerstand gegen von außen kommende Anforderungen, den ich nur mühsam zu korrigieren gelernt habe“, schrieb der Literartur-Nobelpreisträger vonRead More