Kathrin Bielfeldt Tag

Klitzekleine Dinge Ohne Geld und Perspektive aber mit einer Flasche im gestohlenen Mantel klopft Margret Penny, 47, im Winter 2011 an die Tür ihrer Mutter in Edinburgh. Nur der Rum kann die Ältere überzeugen, der Tochter vorübergehend Obdach zu gewähren. Das Verhältnis der beiden Frauen ist seit Jahren zerrüttet, ihre Beziehung unterkühlt wie der Nordwind, der die schottischen Städte in eisigem Griff hält. Margret muss Geld verdienen, denn Geld wird ihr den Platz in der Abstellkammer der mütterlichen Wohnung sichern, bis sie sich wieder auf eigene Füße stellen kann. HofftRead More
Dead or alive? Abschied und Neuanfang James Sallis verabschiedet sich mit jedem weiteren Roman von Verbrechen und Aufklärung. Wie alle guten SchriftstellerInnen wendet er sich dem Menschen zu. Sallis’ Personal wirkt gebrochen. Vom Leben, von Krankheiten, von Anfang an. Es gibt ein Verbrechen, Tote, Vermisste, „Passiert ja nicht alle Tage, dass gleich zwei vermisste Personen bei einem auf der Veranda stehen.“ einen Sheriff, sogar eine FBI Agentin, Spurensuche. Schlüsselfiguren geistern durch den Roman. Lose Enden bleiben offen. Sallis weigert sich, sie endgültig zu schließen. Eigentlich eine Paradedisziplin der Kurzgeschichte. VielleichtRead More

Posted On April 15, 2017By Larry BeinhartIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Essay: Larry Beinhart: All politicians lie

All politicians lie but it’s better if not mentioned  by Larry Beinhart We don’t need to be relativistic about it, we don’t need to introduce knee-jerk equivalences, we just need objectivity. Larry Beinhart is an American novelist best known for his novel „American Hero“ which was made into the movie „Wag the Dog“ (1997) with Dustin Hoffman and Robert De Niro. The story: A Washington D.C. spin doctor (De Niro) is hired by the American president just a few weeks before reelection to distract the electorate from a sex scandal. He hiresRead More