Julia Hörath Tag

Posted On Mai 1, 2021By Die RedaktionIn Crimemag, CrimeMag Mai 2021

non fiction, kurz

Alf Mayer (AM), Hans Helmut Prinzler (hhp) und Thomas Wörtche (TW) über: 35 Millimeter (Nr. 40): Schwerpunkt Studio Warner BrosGuenther Anders: Schriften zu Kunst und FilmSabine Börchers: Der PalmengartenChristina Clemm: AktenEinsichtJulia Hörath: „Asoziale“ und „Berufsverbrecher“ in den Konzentrationslagern 1933 bis 1938Klaus Mann: Der Kaplan. Ein DrehbuchBeat Presser & Danit: Film Stills. Berliner Kinos im LockdownBarbara Tänzler: Vico Torriani Sehnsuchtsorte (AM) Ein schönes Buch, ich mag es gar nicht aus der Hand legen. Eine Fotogeschichte von A bis Z nennt sich der wunderbare, aber eben auch wunderbar traurige Fotoband Film Stills von Beat PresserRead More

Posted On März 1, 2021By Alf MayerIn Crimemag, CrimeMag März 2021

non fiction, kurz – 03/2021

Diese Rubrik, die wir im Mai 2019 erstmals aufgelegt haben, hat sich aus dem Stand zum Renner entwickelt. Offenkundig gibt es hier ein Bedürfnis. Sekundärliteratur ist unerlässlich, wenn man nicht nur konsumieren will. Alf Mayer (AM) war auf einem Streifzug im Revier unterwegs – mit Kurzbesprechungen von: Martin Clauss: Militärgeschichte des MittelaltersErika Fatland: Die Grenze – Eine Reise rund um Russland …Will Hunt: Im Untergrund. Expeditionen ins Reich der ErdeFrank Jacob (Hg.): Tabakwerbung im Wandel der ZeitJens Jäger: Das vernetzte KaiserreichVictor Klemperer: Licht und Schatten. Kinotagebuch 1929 – 1945Wally Koval: Accidentally WesRead More