Joseph Incardona Tag

Atemlos Rezension von Wolfgang Franßen Es gibt viele klassische Schauplätze für Verbrechen. Es muss nicht unbedingt der Orient-Express sein oder sich als Massaker in einer Eisdiele zur italienischen Operette aufschwingen. Alle Keller sind längst von Wahnsinnigen besetzt. Raststätten beliebt für Geldübergaben, Hinrichtungen, Entführungen, Prostitution. Zumal im August, wenn Hochsaison ist, die Franzosen alle zur gleichen Zeit in Urlaub fahren. Jene Oase für den Coffee-to-Go, die Zigarettenpause, dem Nothaltepunkt bei einem dringenden Bedürfnis, wird als notwendiges Übel angesehen. Einem Ort, wo die Ehefrau vergessen oder der Hund ausgesetzt wird. Eigentlich zurRead More