John Harvey Tag

harvey1
Howard Hodgkin 1932 – 2017 I first became really aware of Hodgkin’s work towards the end of 1995, the beginning of 1996, when I was able make several visits to a major retrospective of his paintings, first at the Metropolitan Museum of Art in New York and then at the Hayward Gallery in London. It was difficult – nigh on impossible – not to be dazzled, delighted, impressed – the richness of colour, the seductive brilliance, all those glorious swirls of paint – echoes of other favourite painters, Bonnard, Vuillard. It was only when visitingRead More
John Harvey (c) Molly Ernestine Boiling

Posted On Februar 15, 2017By John HarveyIn Crimemag, Kolumne

Kolumne: John Harvey: New beginnings

John Harvey on starting a new novel with Frank Elder “Now it is necessary to get to the grindstone again.” Ernest Hemingway, 1938 “So there is this pressure now, on every sentence, not just to say what it has to say, but to justify its claim upon our time.” Renata Adler: Pitch Dark Two quotations which were very much in mind at the end a week in which I began writing a new book for the first time since I set out on the road to Darkness, Darkness back in 2013. Not another CharlieRead More
feuer7

Posted On Dezember 24, 2016By Die RedaktionIn Jahreshighlights

CulturMag-Jahreshighlights 2016, Teil 4 (H-K)

Willkommen zum vierten Teil unseres großen Jahresrückblicks – mit Sonja Hartl, John Harvey, Brigitte Helbling, Michael Höfler, Joe Ide und Anne Kuhlmeyer: unterhaltsam, kenntnisreich – die Tops & Flops von LitMag, MusikMag & CrimeMag. Bücher, Filme, Musik, TV, Kino, Alltag und Wahnsinn … ungeordnet & unabhängig. Sonja Hartl Ein Jahr, das aus vielen Tiefpunkten besteht. Ein Filmjahr, dessen Höhepunkte in Momenten liegen. Sandra Hüller als herzzerreißende Whitney Schnuck in Toni Erdmann, die wartende Oona Airola in Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki, die tanzende Sasha Lane in American Honey,Read More
harvey_btdf-us-cover

Posted On November 15, 2016By John HarveyIn Bücher, Crimemag

John Harvey über Peter Temple „The Broken Shore“

„You can do powerful things with a few sticks and bones“ John Harvey on Peter Temple’s „The Broken Shore“ Es ist die wohl ambitioniertest Anthologie der Kriminalliteratur. Nicht von ungefähr trägt sie den Titel “Books to Die For”, erschien 2012 mit dem Untertitel “The World’s Greatest Mystery Writers on the World’s Greatest Mystery Novels“. Die irischen crime-Autoren John Connolly und Declan Burke (zuletzt bei uns “The Big O” bei Nautilus) haben hier ein Riesenprojekt gestemmt: 119 der besten crime-Autorinnen und -Autoren aus 20 Ländern schreiben über die Kriminalromane, die sieRead More
harvey-unter-tage-9137230-3d_jpg
Kohlenpott-Blues – Alf Mayer hat sich mit John Harvey über den letzten Fall für Charlie Resnick unterhalten, in dem es mehr als 30 Jahre zurück in den großen britischen Bergarbeiterstreik geht. Charlie Resnick, Jazzliebhaber und Polizist aus dem britischen Nottingham, hatte es auf zwölf Romane und 16 Kurzgeschichten, zwei Fernsehadaptionen und vier Hörspiele gebracht, ehe sein Schöpfer  ihn 2008 mit „Cold in Hand“ (Pass auch Dich auf; dtv 2012) zur Ruhe setzte. 2014 aktivierte er ihn noch einmal für einen letzten Fall. Harvey wählte dafür einen in Großbritannien immer nochRead More
51w1toyvd7l-_ss500

Posted On Oktober 15, 2016By Die RedaktionIn Crimemag, Krimigedicht

Das Krimigedicht: John Harvey: Chet Baker

Chet Baker looks out from his hotel room across the Amstel to the girl cycling by the canal who lifts her hand and waves and when she smiles he is back in times when every Hollywood producer wanted to turn his life into that bitter-sweet story where he falls badly, but only in love with Pier Angeli, Carol Lynley, Natalie Wood; that day he strolled into the studio, fall of fifty-two, and played those perfect lines across the chords of My Funny Valentine – and now when he looks upRead More
resnick-jazz

Posted On September 15, 2016By Åge Hedley PetersenIn Bücher, Crimemag, Musics

Åge Hedley Petersen: Charlie Resnick und der Jazz

Resnick & All That Jazz Wer die Charlie-Resnick-Romane unseres Kolumnisten John Harvey kennt, weiß – und vermutlich schätzt – dass dieser Polizist aus Nottingham ein großer Jazzliebhaber ist. In Gestalt  von Åge Hedley Petersen aus Dänemark, einem Musikbibliothekar der Fredensborg Bibliotek, hat Charlie Resnick nun einen Musikbiografen gefunden. Das Ergebnis ist eine im Internetradio zu hörende, einstündige Radiosendung „Jazz i crime literature – Resnick, and All That Jazz“. Gedruckt erschien die verdienstvolle Arbeit Åge Hedley Petersen in der April/Mai/Juni 2016-Ausgabe des dänischen Jazzmagazins „Jazz Special“ (Nr. 150). Wir veröffentlichen denRead More
vogel

Posted On Juni 15, 2016By Die RedaktionIn Crimemag, Editorial

CrimeMag: Editorial Ausgabe Juni 2016

Herzlich willkommen zu unserer letzten CrimeMag-Ausgabe vor der Sommerpause. Am 15. August sind wir dann wieder mit prallem Fangnetz zurück. Hier aber erstmal Ihr aktueller Proviant, quer durch Fauna und Flora des Krimigenres. Unser USA-Korrespondent Thomas Adcock fragt sich „Warum lacht Trump?“, Markus Pohlmeyer erklärt uns, wie Echnaton und Thomas Mann Gott (er)fanden und was das mit Fundamentalismus zu tun hat. Sonja Hartl hat James Grady interviewt, der mit seinem „Die letzten Tages des Condor“ einen der politisch wie literarisch besten Thriller der letzten Jahre vorlegt. Susanna Mende hat sichRead More
harvey baby-dont-dare-squeal-1951-600x926

Posted On Juni 15, 2016By John HarveyIn Crimemag, Kolumne

Kolumne: John Harvey: In a Mellotone (7)

Pulp Fiction John Harvey über seine Anfänge als Pulp-Writer. Für CrimeMag hatte der Autor der hochgeschätzten Charlie-Resnick-Romane schon einmal über seine Vergangenheit als Verfasser von hardboiled Western Auskunft gegeben. Siehe: „Erst Western, später Kriminalromane“ (hier). Nun stellt sich heraus, dass das alles noch viel „schlimmer“ war. Nämlich echte Pulp Fiction von A-Z. I’ve been thinking quite a bit about pulp fiction lately; not the Tarantino movie, but the kind of racy if flimsy paperback stuff I began by writing and, long before that, enjoyed the frisson of reading. I supposeRead More
John Harvey (c) Molly Ernestine Boiling

Posted On Februar 15, 2016By John HarveyIn Crimemag, Kolumne

Kolumne: John Harvey: In a Mellotone (5)

Back on the Old iPod Shuffle, Jan. 2016 Er geht meist mit einem Knopf im Ohr spazieren. Wer die Charlie-Resnick-Romane kennt, weiß, dass John Harvey ein überaus kundiger Jazz- und Musikliebhaber ist. Weiß, dass diese Art von Musik zu seinem Alltag gehört. „Bluer Than This“ lautete der Titel seines zweiten Gedichtbandes (1998, Smith/ Doorstop Books). Seine Romane charakterisierte die New York Review of Books einmal so: „He sings the blues for people too bruised to carry the song for themselves.“ Uns CrimeMag-Lesern stellt er hier seine Playlist vom Januar zurRead More
John Harvey (c) Molly Ernestine Boiling
2015 Als Appetitanreger auf den großen CulturMag-Jahresrückblick, der Mitte Dezember erscheint, blickt unser Kolumnist John Harvey auf seine Lektüren, Kinoerlebnisse und seine Lieblingsmusik des Jahres 2015 zurück. BOOKS According to my notes, I’ve read close to 60 books this year, fiction and non-fiction, and there are two that stand out from the rest: both non-fiction and, by sheer happenstance, the first and last books on that list. Both books are about America, American lives, and are distinguished by a quality of writing and sense of purpose that make them difficultRead More
John Harvey (c) Molly Ernestine Boiling

Posted On November 4, 2015By John HarveyIn Crimemag, Kolumnen und Themen

Kolumne: John Harvey: In a Mellotone (3)

Henning Mankel, 1948 – 2015 by John Harvey I had the good fortune to meet Henning Mankel on several occasions some half-a-dozen or more years ago, when I was in Sweden with a crew from BBC Scotland, fronting a documentary on Mankel’s work as a crime novelist for BBC4. The programme title (it was to be shown in tandem with the adaptations then being filmed with Kenneth Branagh) was Who is Kurt Wallander?, though, of course, it should have been, more properly, Who is Henning Mankel? We met first in Stockholm, at a conference that Mankel had largelyRead More
moody_auf der suche nahc chet baker

Posted On Oktober 4, 2015By Marcus MuenteferingIn Crimemag, Kolumne, News, Porträts / Interviews

Bloody Questions – Bill Moody

Bloody Questions – The Crime Questionnaire (Vol. 9) von Marcus Müntefering, beantwortet von Bill Moody Ab sofort exklusiv als Vorabveröffentlichung bei CrimeMag die von Prousts legendärem Fragebogen inspirierten “Bloody Questions – The Crime Questionnaire”, mit denen Marcus Müntefering ausgesuchten Kriminalautorinnen und -autoren so manche erhellende Auskunft entlockt.  Die Reihe begann mit James Lee Burke, heute ist als Nummer 9 nun Bill Moody dran (ganz unten gibt es Links zu den bisher erschienenen Fragebögen auf MMs Blog Krimi-Welt). Nebenan, von seiner Kolumne „In a Mellotone“ her, winkt dem hier Gegrillten sein alterRead More
John Harvey (c) Molly Ernestine Boiling
Ein musikalischer Spaziergang (AM) Wer die Charlie-Resnick-Romane kennt, weiß, dass John Harvey ein überaus kundiger Jazzliebhaber ist. Weiß, dass diese Art von Musik zu seinem Alltag gehört. „Bluer Than This“ lautete der Titel seines zweiten Gedichtbandes (1998, Smith/ Doorstop Books). Seine Romane charakterisierte die New York Review of Books einmal so: „He sings the blues for people too bruised to carry the song for themselves.“ Uns CrimeMag-Lesern stellt er dieses Mal – und das zudem kommentiert – seine ganz alltägliche Playlist zur Verfügung, die er derzeit bei seinen vormittäglichen SpaziergängenRead More
Lee-Harwood_Celan Plate Pictures
Lyrical, humane, amused and precise A Lee Harwood Obituary by John Harvey. I’m still in shock after hearing of Lee Harwood’s death. A friend for a good number of years, Lee was a singular and fine poet, one whose work synthesised the early influences of American writers of the New York School, John Ashbery in particular, and the European surrealism of Tristan Tzara, into something that somehow embraced the breadth of the world while maintaining, it seemed to me, something quintessentially British, English even, at its heart. I first came acrossRead More
private gardens

Posted On September 6, 2015By Joachim FeldmannIn Bücher, Crimemag

Streifzug: Ein mörderischer Sommer

Joachim Feldmann hatte im Urlaub eine Reisetasche voller Bücher dabei und kam sogar zum Lesen. Ein kleiner Streifzug quer durchs Rosenbeet. England im Juli: Kaum sind die Schlagzeilen über eine bedrohliche Hitzewelle, die nicht einmal eine Woche währte, vergessen, weiß Britanniens Presse von neuen Bedrohungen des friedlichen Zusammenlebens auf der Insel zu berichten. Wildgewordene Seemöwen attackieren Hunde, Schildkröten und Menschen, während sich an Flüssen und Seen der Große Bärenklau, ein unerwünschter Einwanderer aus dem Kaukasus, vor dessen Rückkehr die Band Genesis bereits 1971 („The Return of the Giant Hogweed“) warnte,Read More
John Harvey (c) Molly Ernestine Boiling

Posted On September 6, 2015By Die RedaktionIn Crimemag, Kolumne

Kolumne: John Harvey: In a Mellotone (1)

John Harvey: Erst Western, später Kriminalromane Er hat nicht einen Moment gezögert. Die Zusage für eine regelmäßige Kolumne kam ebenso postwendend wie die von Frank Göhre. Wie er ist der Brite John Harvey einer der Großen der Kriminalliteratur. Seinem Inspektor Charlie Resnick sind wir durch die 90er Jahre gefolgt, „darkness, darkness“, der letzte Resnick-Roman, der den Bergarbeiterstreik 1984/85 zum Thema hat, blieb bisher unübersetzt. Charlie Resnick hört gern Jazz, hat es etwas übrig für Poesie, ganz wie sein Autor, der mehrere Instrumente spielen und Gedichte schreiben kann. Soviel wussten wirRead More
LK_Blake_Pistolero_H15

Posted On September 6, 2015By Die RedaktionIn Crimemag

James Carlos Blake: Pistolero

Prolog zu einem Buch mit 50 Stimmen CrimeMag hat von Beginn an zu seinen Herolden gehört – James Carlos Blake ist ein das Genre bereichernder und es sprengender Autor. Hier präsentieren wir Ihnen den Prolog seines zweiten deutschen Auftritts: „Pistolero“. Die Herkunft des Kriminalromans von der Grenze zur Wildnis, aus dem moralischen Unterholz, diese heute noch in jedem guten Roman an unseren zivilisatorischen Wurzeln grabende Haltung, wird in den Verbindungen des Genres zum Western ganz offenkundig. Elmore Leonard wechselte völlig selbstverständlich zwischen Western & Crime, ebenso Robert B. Parker. UnserRead More

Posted On März 10, 2012By Claus KerkhoffIn Bücher, Crimemag

John Harvey: Pass auf dich auf

Wenn der schlimmste Alptraum wahr wird – John Harvey ist einer der „Masters of British Crime Fiction“ und ein von Lesern und Kritikern gleichermaßen geschätzter Kriminalautor. Seine literarische Meisterschaft stellt er mit dem 11ten Charlie Resnick-Roman „Pass auf dich auf“ wieder unter Beweis – findet Claus Kerkhoff. Im neuen Charlie Resnick-Roman „Pass auf dich auf“ spielt der Autor John Harvey für seinen Protagonisten Charlie Resnick die männlichen Tyche und fügt ihm einen der schlimmsten, vorstellbaren Schicksalsschläge zu. Charlie Resnick ist Detective Inspector in Nottingham, er ist ein guter Kriminalbeamter, einer, derRead More