John Ford Tag

Wyatt Earp: Ein Marshal im Dienste Hollywoods   Dreißig Sekunden, dreißig Schüsse, drei Tote: Dieser archaische Wild-West- Schlagabtausch an einer Pferdekoppel in Arizona am 26. Oktober 1881 – jetzt 140 Jahre her – ist die Grundlage für einen millionenschweren Mythos, den Hollywood über viele Jahrzehnte kommerziell auszuschlachten verstand. Und er war ja auch wie gemacht für die Leinwand.  Die Geschichte vom Clinch der Clanton- und der Earp-Brüder im Frontier-Nest Tombstone (dt.: Grabstein), die Verwicklung von Doc Holliday – des tödlichsten Zahnarztes im Wilden Westen – und das mörderische Shootout am „O. K. Corral“ sindRead More

Posted On Mai 1, 2019By Markus PohlmeyerIn Crimemag, CrimeMag Mai 2019

Markus Pohlmeyer sieht „Hostiles“

Der Western als Totentanz und Modell von Versöhnung Ein Essay von Markus Pohlmeyer Das Grundgerüst der Handlung von Feinde – Hostiles (lat. hostilis = feindlich) wäre als episch zu beschreiben, auch wenn es sich ‚nur‘ um eine Reise handelt – fast wie bei der Odyssee, in welcher Odysseus nach langer Irrfahrt aus dem Trojanischen Krieg heimkehrt und dabei all seine Gefährten verliert. Jene Western-Reise führt nach den Kriegen gegen die Indianer durch phantastische Landschaften und in die Begegnung mit furchteinflößenden Monstern: Menschen und der eigenen Seele, in der das Unheimliche verdrängt und dämonisch lauert,Read More