Jazzfest Gronau Tag

Posted On Juni 1, 2016By Christiane NitscheIn Musikmag

Stagetime: Nachlegen – 28. Jazzfest Gronau

Gronau-Nachlese Manchmal tut es weh. Nicht nur die Ohren bekommen bei Sophie Hunger ihr Fett weg – auch fürs Auge ist das durchaus anstrengend, was die Schweizerin und ihre Band dem Publikum abverlangen. Stroboskopartiges Lichtgewitter, gleißendes Scheinwerferlicht und tiefe Schatten strafen im Verlauf des Abends die feenhaft anmutende Erscheinung Lügen, die da mit der Akustikgitarre das Programm eröffnet. Von Christiane Nitsche Sophie Hunger ist eine Erscheinung wie ein Einhorn, eine Ausnahme in der Musikszene – eine, die in Wort und Ton Genregrenzen nicht kennt, die sich dem Mainstream so leiseRead More

Posted On Mai 13, 2015By Christiane NitscheIn Kolumnen und Themen, Musikmag

Bericht vom Jazzfest Gronau

Die wirklich wahren Stimmen – Das 27. Internationale Jazzfest Gronau. Ein Bericht von Christiane Nitsche. Wenn das mal kein Line-up war: Gregory Porter, Randy Crawford, Maceo Parker, Cécile Verny, Brenda Boykin, Stefanie Heinzmann, Flo Mega und Anja Lücking (um jetzt nur ein paar herauszugreifen). In einem zehntägigen Konzertmarathon. In einem Atemzug. Geht das? Geht das gut? Jazzgrößen von Weltformat, Legenden der Musikgeschichte, die Weisheit der alten Mutter Jazz in einer Reihe mit Hip Hop, Pop, Soul, Alternative und so weiter – noch dazu deutschsprachiger Genese? Und wer ist eigentlich AnjaRead More

Posted On Mai 14, 2014By Christiane NitscheIn Musikmag

Zukunftsmusik – Interview mit Michael League

Ein Gespräch mit Michael League beim Jazzfest Gronau Von Christiane Nitsche Beinahe läuft man vorbei an ihm im Gewusel des Catering Rooms backstage: Michael League ist auffallend klein und schmal, und wenn er seine Lockenmähne gerade mal wieder gestutzt hat, übersieht man ihn fast. Dabei schickt er sich an, ein ganz Großer zu werden: Der Gründer und Bassist der texanischen Fusion-Formation Snarky Puppy hat mit eben diesem vielköpfigen Kollektiv zu Jahresbeginn den begehrten Grammy Award für die beste R&B-Nummer eingeheimst: „Something“ mit der Multi-Vokalistin Lalah Hathaway. Das ist kein ZufallRead More

Posted On Mai 15, 2013By Christiane NitscheIn Musikmag

25. Internationales Jazzfest Gronau – eine Nachlese

Mit der journalistischen Distanz und Objektivität ist das so eine Sache: Wer in einer Stadt lebt, die mit ihrem Selbstverständnis hadert, kann ja nur froh sein, wenn eben diese Stadt mit Veranstaltungen aufwartet, die ohne weiteres das Etikett „Weltklasse“ beanspruchen können. Wer wollte da mit feuilletonistisch-kritischer Naseweisheit am Bühnenrand stehen, wenn sich Größen wie Al Jarreau, Ian Anderson, Al McKay, Richard Galliano und Mezzoforte die Klinke in die Hand geben wie jüngst beim 25. Internationalen Jazzfest in Gronau? Von Christiane NitscheRead More
Wider die Jazzpolizei – Wie man die Mutter aller Musik am Leben hält. Christiane Nitsche hat sich mit den Organisatoren des Gronauer Jazzfestivals unterhalten. Das Wort fällt mehrmals: „Jazzpolizei“. Otto Lohle, der letzte der vier Gründungsväter des Gronauer Jazzfestes, der heute noch als Macher dabei ist, fühlt sich mitunter in die Defensive gedrängt von Puristen, für die der Jazz etwas ist, das es zu verteidigen gelte gegen populäre Aufweichungen. Doch Lohle hält es mit Klaus Doldinger, den er schon zweimal in Gronau begrüßen konnte: „Es kommt alles aus’m Jazz.“ UndRead More