Harald Welzer Tag

Mit (Sozial-)psychologie gegen die Abdankung der Gesellschaft von Michael Höfler – Während der Journalist Paul Mason („Postkapitalismus: Grundzüge einer kommenden Ökonomie“, diese Ausgabe) sich von der digitalen Vernetzung die Selbstzerstörung des Kapitalismus verspricht, sind für den Sozialpsychologen Harald Welzer die Smartphones und vernetzten Medien eine „Überwachungsmaschinerie“, welche die Demokratie aushöhle. Zu Zeiten der Industrialisierung habe der Mensch zur Disziplin gepeitscht werden müssen, heute liefere er sich völlig freiwillig aus, indem er seine Daten preisgebe, und, noch schlimmer, andere der „Ausgrenzungsgemeinschaft“ zum kollektiven Fraß vorwerfe. Aus der Digitalwelt sei beispielsweise einRead More
Die Zukunft aller ist in jeder Handlung enthalten – Harald Welzer fordert dazu auf, „selbst“ zu „denken“ & zu handeln. Von Wolfram Schütte. „Selbstdenken“ nennt der Sozialpsychologe Harald Welzer sein jüngstes Buch, das mit seinen 329 Seiten auch noch eine „Anleitung zum Widerstand“ sein will. Der kürzlich gestorbene 96jährige Stéphane Hessel hatte mit seinem appellativen humanistischen Essay „Empört Euch!“ den Nerv des weitverbreiteten Unbehagens an einer durchökonomisierten Weltgemeinschaft getroffen, in der sich allerorten & auf den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Ebenen (auch ohne Hessels an die europäische Jugend gerichteten Appell) Rumor, Wut,Read More