Guy Stern Tag

Selfie zwischen Betonstelen Andreas Pflüger über den hundertsten Geburtstag eines Holocaust-Überlebenden und die Verlotterung der deutschen Erinnerungskultur. Mit unserer Vergangenheit hat der Autor sich zuletzt in seinem Roman »Ritchie Girl« (Suhrkamp) auseinandergesetzt. Siehe dazu auch Alf Mayer in unserem Jahresrückblick 2021: Der Große Deutsche Schuld Roman. Warum „Ritchie Girl“ der Roman (nicht nur) des Jahres 2021 ist Am 20. Januar 2022 jährte sich zum achtzigsten Mal die Wannseekonferenz, bei der das deutsche Beamtentum zusammenkam, um die bereits begonnene Ausrottung des jüdischen Volkes logistisch zu optimieren. Es ergab sich, dass ichRead More

Posted On Februar 1, 2022By Alf MayerIn Crimemag, CrimeMag Februar 2022

nonfiction, kurz – Februar 2022

Sachbücher, kurz besprochen von Alf Mayer (AM): Monica Black: Deutsche Dämonen. Hexen, Wunderheiler und die Geister der Vergangenheit…Stig Dagerman: Deutscher HerbstCarol Leonnig: Secret Service Die geheime Geschichte der Agenten, die den US-Präsidenten schützen sollenGuy Stern: Wir sind nur noch wenige. Erinnerungen eines hundertjährigen Ritchie BoysKatalog: Verbrechen der Wehrmacht. Dimensionen des Vernichtungskrieges 1941-1944Susan Williams: White Malice: The CIA and the Covert Recolonization of Africa „Die Sprache, die ich liebe“ (AM) Es ist eine eindrucksvolle Metapher, die hinter dem amerikanischen Originaltitel dieser sehr besonderen Memoiren von Guy Stern steckt, der als Junge GüntherRead More