George Simenon Tag

Gottlob nie passiert Über Ursula Haslers „Die schiere Wahrheit“ Ein mondäner Badeort an der französischen Atlantikküste, 1937.Summertime. Ferienzeit. In den Dünen eine männliche Leiche. Die üblichen Verdächtigen im Grand Hotel. Internationales Flair mit Tea Time und Kleiderwechsel vor jedem Gang in den Speisesaal. Und zwei Ermittler, die unterschiedlicher nicht sein können. Ein grummelnder Wachtmeister aus der Schweiz und eine überaus wissbegierige, französische Krankenschwester, eine „kleine Dame“.  Was braucht man mehr für einen verkaufsträchtigen Urlaubskrimi Zumal sich in diesem Fall auch noch zwei Autoren als Schreibpartner zusammen getan haben, die heute zu den Besten ihres Genres zählen. Read More
Von den Schwierigkeiten beim Umgang mit einer unliterarischen literarischen Figur − Am 5. Oktober 2015 ist Henning Mankell gestorben. Die Anzahl der Nachrufe (bei CM hier) war beeindruckend – de mortuis nihil nisi bene. Nachdem sich der Weihrauch ein wenig verzogen hat, riskieren wir einen etwas skeptischeren Blick. Dieser Text von Thomas Wörtche aus dem Jahr 2011 war für einen nicht realisierten Sammelband zu der Figur Wallander geschrieben und hatte bzw. hat  eher die literaturkritische Rezeption einer Figur im Auge. Wir bringen eine leicht redigierte, aber nicht aktualisierte Fassung. HenningRead More