Galileo Tag

Posted On Februar 5, 2014By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Tempo 1 bild / 100 worte Angenommen, v(t1) und v(t2) liegen irrsinnig weit auseinander, ja, gar in zweierlei Seins-Beschleunigungs-Befindlichkeiten (Gal1 und Gal2?) – (Wer ist nun John Galt?! Fiel mir grad Ayn.) He. – Was mich umtreibt, ist folgendes: In unserem entschleunigten Universum bleibt das Mysterium von Sternbildern und Milchstraßen für Astrologen, Apokalyptiker und Liebende bestehen, wer aber nur einmal das Tempo schauen könnte, mit dem dieses Anordnungsfeld einer metauniversellen Spieleridentität – oder sind es mehrere –  erscheint, für uns Äonen, für sie ein Augenzwinkern, und erfasste darin das multidimensionaleRead More

Posted On März 6, 2013By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Nicht das Wahre 1 bild / 100 worte „Wie es sich anfühlt, das Leben in der Mitte des Universums? Konzentrisch und steif und sündenschwer: Uns umtanzen Planeten, Sonne, Sterne; vollendete Kreise…“ Galileo Galilei stockt, trinkt Saft, greift wieder zum Stift: Verehrter Copernicus, weit lieber wär ich Cherokee geworden, tagsüber mit Pfeil und Bogen unterwegs, nachts mit meiner Squaw unter der Bärenhaut im Tipi, stattdessen: Gelobt seist du Bruder Feuer, gelobt Schwester Tod, usw., der Indianergesang unserer Zeit, nicht das Wahre, nicht einmal nahe dran. Mit viel Einsicht und Weisheit schriebstRead More