G20 Tag

g201
Verraten und verkauft Simone Buchholz war während des G20-Gipfels nicht in Hamburg. Weil sie mitten auf St. Pauli wohnt, quasi auf halbem Weg zwischen Reeperbahn und Schanze, in einer engen Straße, die auf jeden Fall zu den Routen der Gewalt gehören würde. Und weil sie ein neunjähriges Kind hat, das sie nicht in Gefahr bringen wollte. War es die richtige Entscheidung? Vielleicht nicht. Aber es war die einzig mögliche. Im Interview mit Marcus Müntefering spricht die Schriftstellerin darüber, was sie in den Wochen nach (und vor) dem Gipfel erlebt hatRead More
NO NAME Diagramm

Posted On Juli 9, 2017By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Fahrende & Quetschkommoden 1 bild / 100 worte Die gute Nachricht: Wir werden „unendlich-frei“ (maschinelle Übersetzung). Der Alterungspuls eines Fahrenden spiegelt sich in Händchen hoch und seitlich: 16/19, zum Beispiel. Meanwhile an alle Hubschrauber: Mme Merkel und ihre rich kids haben die Stadt verlassen. Und wahrlich: Alles gliedert sich „über eine Reihe von Annahmen, was zu verschiedenen Überlegungen der kosmologischen Bedenken führt“ (maschinelle Übersetzung). RE: Fahrende. Neulich in der U-Bahn hat mir ein fahrender Quetschkommodist Chips angeboten. Hunger hatte ich keinen, ich also so: „Nein danke“. Einem andern Fahrgast schenkteRead More
g20entern

Posted On April 30, 2017By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Tapp, tapp-tapp, tapp 1 bild / 100 worte Schreibzeit, Schlafenszeit, Feierzeit, Essenszeit, Trinkzeit, Kaffeezeit, tote Zeit, Wartezeit, O-nein-Zeit, Geht-doch-Zeit, Auszeit, Panikzeit, Paarungszeit, Medizeit, Ruhezeit. Was wollten wir noch? Rhabarberzeit. I like Paris in the springtime. Oje. Hier wird mal wieder ausgemistet. Und womit? Mit Hochdruckstrahlgeräten: Unter der Farbe liegt der Stucksalat. Diese Party läuft gerade aus dem Ruder. Ladies, macht euch bereit. Wer jetzt noch nicht besoffen ist, der wird es lang nicht mehr: Tapp, tapp-tapp, tapp (Tapdancezeit?) Hotten, bis die Sterne bluten, dann ab in die Gass wo derRead More