Friedrich Dönhoff Tag

Umweltpolitik ohne explodierende Schiffe – Was zählt mehr: Geld oder Natur?, fragt uns der Klappentext von Friedrich Dönhoffs Roman „Seeluft“ und weckt Erwartungen an einen Politthriller, in dem es hoch her geht, die Fetzen fliegen und … na ja. Was der Leser dann bekommt, ist jedoch eher brav, aber nicht unbedingt langweilig. Sophie Sumburane überprüft ihre Erwartungen … Sebastian Fink heißt der junge Kommissar, der durch die Feder von Friedrich Dönhoff in seinem dritten Fall „Seeluft“ ermittelt. Der Chef einer großen Hamburger Reederei wird tot in der Nähe des FischmarktsRead More