FBI Study of Active Shooter Incidents in the United States Between 2000 and 2013 Tag

Reality Check: „Wenn ein Amerikaner durchdreht …“ Zu einer FBI-Statistik über die Zunahme der Amokläufe. Von Alf Mayer „Dramatisch“ nennt das FBI seine jüngst vorgestellte Statistik über die Zunahme der Amokläufe in den USA. Als „mass shooting“ gelten Schießereien mit mehr als drei Toten. 160 solcher Fälle zwischen 2000 und 2013 erfasst die jetzt Ende Oktober veröffentlichte „FBI Study of Active Shooter Incidents“. Nicht mitgezählt sind dabei Schießereien mit Todesfolge im Drogenmilieu, bei einem Akt der Selbstverteidigung oder bei häuslicher Gewalt. Hier die wichtigsten Ergebnisse des 48-seitigen Reports: Anfang desRead More