Europa Tag

den2

Posted On Juni 15, 2018By Carsten JensenIn Allgemein, Crimemag, CrimeMag Juni 2018

Carsten Jensen – Eine Preisrede

Im Mai hat Carsten Jensen den ersten Europa-Preis der Europa Universität Flensburg erhalten. Jensen gehört zweifelsohne zu den wichtigsten Erzählern unserer Tage – sein  Roman „Der erste Stein“ setzte Maßstäbe – so sieht aktuelle politische (Kriminal-) Literatur aus. CM präsentiert stolz seine Rede anläßlich der Preisverleihung im Mai 2018: Heimatlosigkeit Der Begriff Heimat hat im Dänischen keinen düsteren Klang. Es gibt sogar eine Art Heimatliteratur, die aber vermutlich nur von Literaturhistorikern gelesen wird – es sind Autoren wie Jeppe Aakjær und Johan Skjoldborg. Erstaunlicherweise prangern diese Schriftsteller aber soziale MissständeRead More
seeßlen_cover_hassundhoffnung
Europa ist eine Fata Morgana – „Blödmaschinen. Die Fabrikation der Stupidität“ hieß 2011 ihr Frontalangriff auf die Kulturindustrie, 2014 gefolgt vom großen Pamphlet „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld“. Nun richten Markus Metz und Georg Seeßlen, seit vielen Jahren im Bayerischen Rundfunk und bei diversen Büchern ein gut eingespieltes Team, ihr Augenmerk auf die sogenannte Flüchtlingskrise und deren politische und kulturelle Semantik und Ikonographie. Es ist eine schonungslose Bestandsaufnahme. Alf Mayer hat sich das Buch „Hass und Hoffnung“ zu Gemüte geführt – und lässt die Autoren des Originaltons wegen dannRead More

Posted On März 18, 2015By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Schick ’ne Karte 1 bild / 100 worte Aufwachen. Über eine Hungerkur nachdenken, einfach um zu sehen, ob ARTE recht hat… Derweil, unter der eisigen Oberfläche Europas, „rufen“ uns gewaltige, lebendige Ozeane. Vergesst den Mars, nehmt Kurs auf Jupiter! So würde die Losung lauten, wären da nicht die vielen, Mars-fixierten Pfrundhalter der NASA. Die Kommentar-Spalte dazu: Warum denn immer dieselben Akteure, kann doch mal ein anderer ins All fliegen! Der Beitrag ausführlich, die Orthografie außerirdisch, kommt nicht gut an bei den Kollegen. Flott wird geantwortet: Flieg doch selbst in denRead More

Posted On September 18, 2013By Peter MuenderIn Bücher, Litmag

Barbara Ireland (Hrsg.): 36 Hours. 125 Wochenenden in Europa

36 Stunden, 125 Wochenend-Trips, 644 Seiten – Ein Starker Reiseführer auch für weniger bekannte europäische Locations. Von Peter Münder. Ein Wochenende in Barcelona, eine Woche Schottland, eine fünftägige Radtour an der Donau – keine Frage: Touristische Kurztrips sind schon seit Jahren beliebt und der Trend hält weiter an. Die „New York Times“ hat mit ihren Reise-Tipps für „Thirty Six Hours“ einen so enormen Erfolg, dass man die Empfehlungen für Weekend-Trips seit 2006 auf Europa ausdehnte und die 2011 in Buchform veröffentlichten Kolumnen über Kanada und die USA nun sogar inRead More