ESA Tag

aaaaaaah-beautiful-camels

Posted On November 26, 2017By Stella SinatraIn Allgemein, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Aaaaaaaaaaaah 1 bild / 100 worte Wissenswertes aus der jüngeren Zeit. Die Premiere neulich: ein ziemlicher Schmarrn. Ja, das Universum expandiert, doch dann kontrahiert es auch wieder. Der Winter steht vor der Tür, Schnee!! während 30 Minuten. „Es gibt solche Leute“, sagte die greise Dame; der greise Herr sprach trotzdem weiter. Die Klitoris ist wie ein invertiertes männliches Glied, oder haben wir da was falsch verstanden? „Da war dieser Mensch in der Bahn.“ Der Staub der Kometen! „Es gibt solche Leute.“ Und noch was zu Freud. Und zur Freude. „FeingliedrigRead More

Posted On Januar 21, 2015By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Neues aus dem All 1 bild / 100 worte Roveresse Curiosity hat auf dem Mars ein martialisches Objekt entdeckt. ESA-Teleskop empfängt „mysteriöses“ Signal aus einer fernen Galaxie. N24: „Was wäre unsere Erde ohne das Universum?“ Das Objekt auf dem Mars sieht aus wie ein Helm aus dem Ersten Weltkrieg. Hinterlassenschaft eines Deserteurs oder einer Mars-Armee… Und ich sagte zu ihr: „Es ist, als würde man zusammen in eine Nussschale steigen und einfach davonfahren.“ Sie aber mag lieber das Partyschiff, an dessen Reling die Freunde stehen und rufen: „Steig ein, steigRead More

Posted On August 6, 2014By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Such den Einstein 1 bild / 100 worte Es war früh im 20. Jahrhundert, als wir begannen, die wahre Unendlichkeit des Kosmos zu begreifen. Fotografie und Spektroskopie waren Spiel-Wechsler in der Astronomie! Durch Messung von Sternparallaxen in fotografischen Umfragen begannen wir, die Entfernungen einer großen Anzahl von Sternen nahe der Sonne zu sichern. Im Jahr 1924 veröffentlichte Frank Schlesinger, ein US-amerikanischer Kollege und Pionier der Fotomethode, einen Katalog mit den Positionen von knapp 2000 Sternen in einer Genauigkeit von etwa 1/100stel einer Bogensekunde. Mit dieser Präzision, die dem Durchmesser desRead More

Posted On November 27, 2013By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Sterngeburtenexplosion 1 bild / 100 worte Das Neuste vom Hubble-Teleskop: Ineinander verkrallte „Antennen“-Galaxien. Wo bitte sind da Antennen? Sieht aus wie ein Embryonen-Poster; Recht auf Leben in den Nachthimmel geschrieben, Gingrich und seine Teegesellschaft reloaded, die treulosen Mütter dazu gedacht, von Segantini einst in tote Bäume gemalt, mit Geisterkindern, die an ihren Brüsten baumeln… Anyway. Im Zuge des „erbitterten“ Kampfes zwischen Galaxien werden aktuell (in der Zeit zurückversetzt, denn es dauert, bis die Bilder bei uns ankommen) tausende Sterne geboren. Eine Sterngeburtenexplosion! So kann das nicht weitergehen, sagt die Wissenschaft,Read More

Posted On November 13, 2013By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Neues vom Titan 1 bild / 100 worte Neues vom Titan sendet uns Cassini, der plutonium-getriebene Orbiter, der seit einem Jahrzehnt den Saturn umkreist. Wundersame Welt, die solche Seen kennt, randvoll mit flüssigem Methan. Etwas Sauerstoff, ein kleiner Funken, und der ganze Mond fängt an zu brennen – so das Lehrvideo im Internetz. Ich bringe euch nicht Feuer, sondern Kurt Vonnegut. Der jüngst verstorbene Schreiberling hatte Seen und Flüsse auf Titan längst benannt, als noch gar keiner wusste, dass es sie gibt! Den Niles See. Den Winston See. Den RumfoordRead More

Posted On August 8, 2012By Stella SinatraIn Litmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Metro, Boulot, Dodo 1 bild / 100 worte Das Universum trägt altrosa, der Mars-Erkunder ist im Metalllook unterwegs. Außen Rover-Schick, innen ferngesteuerte Neugier. Wo wird sie uns hinführen? Ins Tal der Abenteuer, in die Schlucht der Verzweiflung? Achtung. Wir haben Meldung von gierigen schwarzen Löcher. Da hilft nur das schlaue kleine Higgs-Handbuch: Tau mit Gammagamma kompatibel. Bei der NASA, ESA kocht währenddessen die Gerüchteküche. Wir sind eventuell vom Mars. Oder doch zumindest die Mikroben, aus denen wir entsprangen. Ein Drachengeschlecht. Wir Drachen, heute. Bauen Städte, Schiffe, Netze und Weltvernichtungsmaschinen. LiebenRead More