Donald Duck Tag

dai2
I Donna Daisy und Sancho Duck – Remythologisierungsversuche  „Die Ritterin und ihr Knappe“[1] ist eine wunderbare alternative history- und gender-story: Daisy (in der echten postmodernen Entenhausener Realität Donalds Verlobte, ja genau, die Verlobte von diesem Alltagsversager, der als Phantomias und Geheimagent regelmäßig die Welt retten muss). Daisy hier nun in der Rolle von Arthus und Donald als Knappe, durchaus mit dem Potential eines Sancho Panza! Wunderbar, wie Daisy beherzt das Schwert aus dem Stein zieht. Donald: „Aber sie ist ein Weib[2]! Geht das?“ Stimme: „Heutigentags geht alles.“[3] Also das berühmteRead More
Donald Duck_Gefährliche Galaxien
Die Reise des Helden und Donald Duck – Ein Essay von Markus Pohlmeyer. Star Wars VII wäre ohne die Optik und Han Solo verloren gewesen, fast nur eine ängstliche Kopie von Episode IV nach dem Desaster von I – III. Star Wars ist die Geschichte eines Milliarden-Geschäftes und des Eingangs von sog. Hochkultur in die sog. Popkultur und davon, was für ein großartiges Kunstwerk daraus hätte werden können. Vielleicht wurde daraus auch ein Milliarden-Geschäft, weil eben die sog. Hochkultur in die sog. Popkultur integriert und übersetzt wurde. Walt Disney LustigesRead More

Posted On August 2, 2014By Markus PohlmeyerIn Bücher, Crimemag, Kolumnen und Themen

Die Neffen sind los

Phantomias erschreckt Nosferatu: neue Beispiele aus Walt Disneys Fiktionenmaschine – Phantomias gehört zum Grundbestand der internationalen Kriminalliteratur – als frühes und wichtiges Beispiel für Multi- und Transmedialität. Weniger bekannt sind seine Bezüge zu Nonferatdu und Mario Götze. Markus Pohlmeyer analysiert, schluck: I „Die Neffen sind los!“ (Walt Disney Lustiges Taschenbuch 457, Berlin 2014): gemeint sind Tick, Trick und Track. Ein monumentaler Textbeginn für diesen Essay: tief wie ein Haiku. Oder auch nicht. Eine Alliteration, ein Trikolon, minimal art: Nur ein Buchstabe macht die Differenz aus. Ein geschickter rhetorischer Trick, vertracktRead More

Posted On März 9, 2011By Stella SinatraIn Musikmag, Stella Sinatras URknall

Stella Sinatras URknall

Elementar 1 bild / 100 worte Donald Duck, nachmittags beim angeregten Kneipenbier mit Kumpel Robert Walser, sagte – Quack –, worauf der Schweizer Fräuleinfreund und Schreiberling weiter palaverte auf diese Art, die ihre Art hat und eine Bekannte einst schier in den Wahnsinn trieb. – Ich werde wahnsinnig. – Warum denn. – Wegen diesem Walser! – Inzwischen geht’s ihr wieder, bis auf das schwarze Ab und An, das manch einem im Winter gerne auf die Schulter klopft. – Klopf, klopf. – Wer da? – Quack. – Quark? Der Quark ausRead More