Dirty Projectors Tag

Posted On März 6, 2017By Tina ManskeIn Musikmag

Dirty Projectors: dito

Einzelschicksal Mit einem Album, das nach ihr benannt ist, ist eine Band meist bei sich selbst angekommen. Für Dave Longstreth, Mastermind und Songwriter der Dirty Projectors, geht es jetzt, wo er den Rest der Band verloren hat und als Projektleiter im Musikbusiness auftritt, im Innersten ganz offensichtlich um die Liebe. Denn „Dirty Projectors“ ist ein Konzeptalbum um das Aufblühen und Sterben einer Beziehung, von den ersten Gesprächen und Küssen bis zur bitteren Trennung. Alles beginnt schon mit dem Ende, nämlich mit dem tieftraurigen „Keep Your Name“, bei dem der NameRead More

Posted On Juli 11, 2012By Tina ManskeIn Musikmag

Dirty Projectors: Swing Lo Magellan

David Longstreth, das Mastermind der aus Brooklyn stammenden Band Dirty Projectors, ist in aller Munde. Die Süddeutsche Zeitung stellt ihn in eine Reihe mit Rufus Wainwright, Yim Yames, Sufjan Stevens und Antony Hegarty, Spiegel online vermutet, dass ihn seine Genialität in Sphären führt, die wir Normalsterbliche niemals entdecken werden, und die runderneuerte Spex zitiert die "fucked-up Americana", was natürlich als Lob aufzufassen ist. Von Tina ManskeRead More