Carolin Callies Tag

Nachbereitung und Übergriff Mara Genschel Bergisches Heimatlied Vorgestellt von Carolin Callies   Bergisches Heimatlied   Poetrik des Strichs // Delete // Abfall für alle. Das Hervorbringen des Textes Das „Bergischen Heimatlied“ ist ein Gedicht in neun Fassungen. Die inhaltliche Seite ist schnell erzählt: Das Angebot der Kuchen und der Torten in einer Konditorei ist stark eingeschränkt („Kirschkuchen ist aus. Apfelkuchen ist auch aus“). Die Verkäuferin ist unwirsch („Gibt nur noch was hier steht.“) Das war´s. Alle neun Versionen sind dem Wortlaut nach deckungsgleich. Sie unterscheiden sich nur darin, welche EinzelworteRead More

Posted On April 3, 2013By Carolin CalliesIn Litmag, Neuer Wort Schatz III

Neuer Wort Schatz 3: Sünje Lewejohann

LiebesHorrorMärchenwelt Sünje Lewejohann Salzbleich Vorgestellt von Carolin Callies   Salzbleich Salzbleich/ Wäre ich eine Taube, ich hätte kein Gesicht. Ein Schnäbelchen nur und zwei punktgroße Augen.  Bliebe ein nacktes, ein immernacktes Ich. Nur in manchen Träumen triebest du mit dem Strandgut an das Ufer. Läge ein salzblasser Körper zwischen Tang und Feuerstein. Geschliffenes Glas an Zehen und Scheitel. Mit den Klauen kratzte ich diesen Umriss nach. Ein Halbmond auf deinem Gesicht. Dann böte ich gurrend meine Gurgel feil. Und rupfte man mir die Federn aus, bliebe mir ein feines KnochengerüstRead More

Posted On März 20, 2013By Die RedaktionIn Litmag, Neuer Wort Schatz III

Neuer Wort Schatz 3: Vorwort

Vorwort zur Fortsetzung von Neuer Wort Schatz – Ein Feld wird bestellt, dann kommt das Wachstum. Das Wachstum kommt und dann die Blütezeit. Wir haben die Wahl: Wir können das Gewächs samt Wurzel herausreißen. Roden wir dieses Feld oder reicht uns die Ernte? Wir behalten das im Kopf, nehmen das auf. Wir haben keine Wahl, weil uns nichts davon reicht. Ernte hier, Ernte da, was wir gegessen haben, braucht keine Wurzeln mehr. Neuer Wort Schatz wird keinen dritten Teil erhalten. Wir nehmen das gleiche Feld und ernten und roden wasRead More