Bernardo Kucinski Tag

Posted On Dezember 18, 2013By Christiane QuandtIn Bücher, Litmag

Bernardo Kucinski : K. oder die verschwundene Tochter

„Alles ist erfunden, doch fast alles ist geschehen“ – Von Christiane Quandt. Brasilien scheint auf den ersten Blick kein Land, wo Vergangenheitsbewältigung großgeschrieben würde. Eher die Gegenwart, Tanz, Körperkult und Karneval scheinen in diesem Land wichtig. Denkmäler, Orte der Erinnerung an die Opfer der verschiedensten Phasen von Gewalt verfallen tatsächlich eher, als dass sie so gewürdigt würden wie die Erinnerungsorte und Mahnmale des 2. Weltkrieges in Europa, vor allem in Deutschland. Auch in Lateinamerika ist Brasilien (noch) eines der Länder, die erst langsam eine aktive Erinnerungskultur bezüglich ihrer blutigen MilitärdiktaturRead More