Avant Verlag Tag

Posted On Mai 17, 2016By Marcus MuenteferingIn Comic, Crimemag

Comic: Erik Kriek: In the Pines – 5 Murder Ballads

Holzschnittartig im besten Sinn Marcus Müntefering hat sich die von Erik Kriek interpretierten Murder Ballads angesehen und ist sehr angetan. Murder Ballads nennt man in der US-amerikanischen Folk- und Countryszene Songs, die sich mit Verbrechen und Strafe auseinandersetzen, nicht selten von moralischen Motiven geleitet. Ein Mord geschieht, und am Ende ist der Mörder selbst tot – oder halb wahnsinnig vor Schuldgefühlen. Einige der besten dieser Killer-Songs hat sich jetzt der niederländische Comic-Künstler Erik Kriek zum Vorbild für seine neue Geschichtensammlung „In the Pines“ genommen. Oder vielleicht sollte man besser sagen:Read More

Posted On Dezember 3, 2014By Hanspeter LudwigIn Comic, Litmag

Petteri Tikkanen: Blitzkrieg der Liebe

Sex and Drugs and Fahrräder – Um es gleich vorweg zu nehmen, »Blitzkrieg der Liebe« ist nicht Rock ’n‘ Roll wie das Cover es möglicherweise nahelegt. Es geht darin nicht um Rockerbräute, Motorräder und Lederoutfit. Der wunderschön aufgemachte Hardcover-Band im A5-Format, der durchgängig mit Schwarz und wechselnden Sonderfarben gedruckt wurde, ist die Coming-of-age Geschichte von Eero und Kanerva, die eines Tages nicht mehr mit Eero spielt, weil sie »Titten« hat. Eero lässt sich das nicht gefallen und kämpft um seine Freundschaft, bzw. Liebe zu Kanerva. Wie viele Jungs ein Spätentwickler,Read More
Der Schaman und sein Bär – Stefano Riccis „Die Geschichte des Bären“ ist ohne Frage eins der ungewöhnlichsten Werke der graphischen Literatur. Großflächige Wälder und verlorene Landschaften ziehen als Bilderstrecken am Leser vorbei, mit seltenen Sprechblasen, weiße Schrift auf schwarzem Grund. Oben und unten an den Seiten läuft ein einzeiliger Text mit, der eine eigene Spur verfolgt, ein Reden, ein Erinnern, ein poetisches Wahrnehmen von Welt, das sich mal vom Bildgeschehen weit entfernt, sich dann wieder eng mit ihm verschränkt, und in diesem Miteinander an nichts so sehr erinnert wieRead More

Posted On August 14, 2013By Hanspeter LudwigIn Comic, Litmag

Lars Fiske: Herr Merz, Steffen Kverneland: Munch.

Nerds nehmen Nerds ins Visier, das Ergebnis: Großartig. – Auch Nerds werden erwachsen. Zumindest steht das zu vermuten. Im Idealfall kommen dabei Werke heraus, wie die von den Norwegern Lars Fiske und Steffen Kverneland. Ganz Nächte lang saß man einst da und studierte seine Idole, betrachtete das Storytelling, berauschte sich an der Linienführung. Man traf sich mit Freunden – oder wenigstens Gleichgesinnten – und beriet darüber, mit welchem Werkzeug der Künstler wohl seine Zeichnungen ausgeführt haben mag. Die Köpfe wurden heiß diskutiert, weil fundierte Informationen rar gesät waren, und obwohlRead More