Alexander Verlag Tag

Posted On Oktober 3, 2019By Gerhard BeckmannIn Crimemag, CrimeMag Oktober 2019

Beckmanns Lektüren (3): Ross Thomas

Vormals wie Dreck behandelt Trauriges Jubiläum: Fünfzig Jahre nach Erscheinen der amerikanischen Originalausgabe ist „Der Fall in Singapur“ jetzt erstmals vollständig auf Deutsch erschienen Es ist der einzige Mafia-Roman von Ross Thomas. Und Ross Thomas ist der wohl bedeutendste politische Thriller-Autor aus Amerika und als literarischer Klassiker von bleibendem Wert. – Von Gerhard Beckmann. Der bundesdeutsche Krimi wäre in der Nachkriegszeit weniger schmalbrüstig und spießig gewesen, er wäre vielleicht heute noch eine lohnenswerte Lektüre – hätten da nicht in den 1950er, 60er und 70er Jahren sogar Top-Verlage wie Rowohlt und Ullstein selbstRead More
  Der Größte der Independents Charles Willeford ist in „Hahnenkämpfer“ und dem beigefügten Tagebuch der Verfilmung ganz bei sich – und beim Existentialismus. Und Alf Mayer freut sich über eine Klassikerausgabe der besonderen Art. Es ist eines der vielleicht männlichsten Bücher, die es gibt. Auch James Lee Burke sieht das so, völlig zu Recht enthält die schöne, jetzt gerade erschienene Hardcover-Ausgabe von Charles Willefords „Hahnenkämpfer“ die Grabrede, die er seinem Freund gehalten hat. Der Band macht auch endlich Willefords „Cockfighter Journal“ zugänglich, sein während der Verfilmung des Romans entstandene Tagebuch, das nur in einer bibliophilen Winzauflage erschienenRead More