Albert Camus Tag

Posted On Mai 17, 2016By redaktionIn Bücher, Crimemag

Bloody Chops Mai 2016

Bloody Chops im Mai 2016 – Dieses Mal am Hackebeilchen: Joachim Feldmann (JF), Kasten Herrmann (KH), Alf Mayer (AM), Alexander Roth (AR) und Thomas Wörtche (TW). Sie widmen sich: Graham Greene: Der Dritte Mann (JF), Joe R. Lansdale: Deadwood Dick (TW), Charles Willeford: Seitenhieb (AM), Olen Steinhauer: Der Anruf (TW), Christian Roux: Der Mann mit der Bombe (AR), Ulrich Ritzel: Nadjas Katze (JF), Joseph LeDoux: Angst (AM), Kamel Daoud: Der Fall Mersault (KH), Smith Henderson: Montana (AM), Tom Hillenbrand: Der Kaffeedieb (JF), Stefan B. Meyer: Kein großes Ding (AR), Jörg Maurer: Schwindelfrei ist nur der Tod (JF), Regina Nössler: Endlich daheim (AM), Martin Walker:Read More

Posted On Februar 15, 2016By Anna Veronica WutschelIn Crimemag, Film/Fernsehen

DVD: Lucia – Engel des Todes?

Zum empörendsten Fehlurteil Hollands von Anna Veronica Wutschel Das Unrecht ist längst geschehen, der Täter überführt und der Gerechtigkeit, also dem Justizsystem überstellt. Da, wo die meisten Whodunnits, all die Serial-Killer-Thriller enden, spinnt das Subgenre des Justizthrillers den Faden weiter. Und auch in diesem der Spannungsunterhaltung untergeordneten Genre ist die Bandbreite weit gefächert. Charismatische, mit allen Wassern gewaschene, skrupellose oder völlig abgehalfterte, verlotterte, aber findige Anwälte steigen in die Kampfarena des Gerichtssaals und taktieren so unverschämt schonungslos mit den Gesetzen, dass der Schuldige am Ende als unschuldig freigesprochen werden muss.Read More
Zeitlos aktuell – Am 7. November 2013 würde Albert Camus 100 Jahre alt. Anlässlich dieses Ereignisses erscheint seine Erzählung „Jonas oder der Künstler bei der Arbeit“, die erstmalig 1957 veröffentlicht wurde, als Graphic Novel. Von Anne Kuhlmeyer. Bevor die Geschichte beginnt, beginnt sie mit der Verzweiflung des leeren Blattes. Der Künstler, das Papier und die Farben … Wer kennt nicht die Faszination und die Qual des Anfangs? Jonas Eltern trennen sich. Die Mutter ist caritativ tätig und ständig unterwegs, der Vater ist Verleger und unzufrieden mit der Abwesenheit seiner Frau.Read More