Adorno Tag

Posted On Mai 1, 2020By Peter Christian HallIn Crimemag, CrimeMag Mai 2020

Peter Christian Hall: Glosse #covid-19

Corona-Gewinn Einsamer nie als im April unterm strahlenden Virus-Himmel auf dem schönsten deutschen Universiäts-Ccampus, dem Frankfurter nämlich.  Sucht man im Grünenburg-Park den heißen Atemwolken der auch in so unsicheren Zeiten unermüdlich auf ihre Fitness bedachten Jogger jeglichen Geschlechts aus dem Weg zu gehen, findet man gleich nebenan auf dem bis zur Selbstverfremdung vereinsamten Campusgelände gähnend leeren Platz so viel man nur möchte. Der wird allenfalls, tröstlicherweise, hin und wieder  von einem jungen Vater und seinem gerade erst gehfähig gewordenem und mit einem Sturzhelm bewährtem Nachwuchs als gefahrenfreier Auslauf entdeckt.  Der Weg an Fritz Klimschs nackter Stenotypistin und Jaume Plenas „The Body of Knowledge“Read More

Posted On November 15, 2016By Alfred PfabiganIn Crimemag, Film/Fernsehen

Alfred Pfabigan: mord zum sonntag. tatortphilosophie

Was also hat der »Seismograph Tatort« wie registriert? von Alfred Pfabigan – Tausend Mal „Tatort“ nun also seit dem 14.11. 2016. Tausend mal der „mord zum sonntag“, wie der Wiener Sozialphilosoph, Politikwissenschaftler, Jurist und Literaturkritiker Alfred Pfabigan es in seiner jüngst erschienenen „tatortphilosophie“ benennt. Sie glaube nicht, dass Mördersuche der einzige Zweck eines Krimis sei, lässt er P.D. James das Motto seiner lesenswerten und im schönen Sinne anregenden Untersuchung formulieren. Bis zu 14 Millionen Zuschauer hat ein „Tatort“, sind es einmal nur die Hälfte, wird das als Schande angesehen undRead More