Search Result for Markus Pohlmeyer

no thumb

Posted On Oktober 11, 2014By Die Redaktion

Editorial, 11.10.2014

Liebes CrimeMag-Publikum, mit „Black Heart“ hat der Südafrikaner Mike Nicol seine sogenannte „Rache-Trilogie“ abgeschlossen. Thomas Wörtche schaut sich das ganze Projekt noch einmal an. Carlos ist dem Grauen begegnet, einem Grauen, von dem er nicht wusste, dass es so überhaupt existiert. Bitte achten Sie bei der Lektüre auf Ihre Nerven. Selten hat ein Autor so viel Reputation verspielt wie Don Winslow mit seiner Militärschwarte „Vergeltung“ – jetzt gibt es ein neues Buch von ihm: „Missing New York“. Joachim Feldmann hat auf Besserung gehofft und wurde enttäuscht. Alf Mayer hat sichRead More
no thumb

Posted On September 20, 2014By Die Redaktion

Editorial, 20.09.2014

Liebes CrimeMag-Publikum, ein neuer Roman von Philip Kerr, zumal wenn er in Deutschland spielt, ist immer ein Ereignis. Auch wenn dieses Deutschland düster ist, sehr düster – Alf Mayer über „Wolfshunger“. Carlos kommentiert durchaus mit limited pity eine gewisse Formschwäche des Salafisten Pierre Vogel. Hart an den Realität wie immer unser USA-Korrespondent Thomas Adcock, der sich mit obszönem Reichtum und bitterer Armut auseinandersetzt. Die Ökonomie des realen Verbrechens interessiert Peter Münder – in einem zweiteiligen Text berichtet er über Feldforschung im organisierten Verbrechen – im ersten Teil geht es hauptsächlichRead More
no thumb

Posted On August 2, 2014By Die Redaktion

Editorial, 02.08.2014

Liebes CrimeMag-Publikum, lesen Sie heute bei unserem US-Korrespondenten Thomas Adcock, wie weit es in der Realpolitik mit dem auf der Freiheitsstatue eingravierten Programm: „Give me your tired, your poor, your huddled masses …“ her ist – vor allem, wenn diese Menschen aus Lateinamerika kommen … Carlos gibt sich einer sehr freizeitlichen Beschäftigung hin: Rätsel, Krimi-Rätsel natürlich … und ein wenig Namensfindung. Alf Mayer macht auf die deutsche Übersetzung des amerikanischen Essayisten Robert Warshow („Die unmittelbare Erfahrung“) aufmerksam und hat sich mit dessen Übersetzerin Thekla Dannenberg unterhalten. Markus Pohlmeyer forschte PhantomiasRead More
no thumb

Posted On August 2, 2014By Markus Pohlmeyer

Die Neffen sind los

Phantomias erschreckt Nosferatu: neue Beispiele aus Walt Disneys Fiktionenmaschine – Phantomias gehört zum Grundbestand der internationalen Kriminalliteratur – als frühes und wichtiges Beispiel für Multi- und Transmedialität. Weniger bekannt sind seine Bezüge zu Nonferatdu und Mario Götze. Markus Pohlmeyer analysiert, schluck: I „Die Neffen sind los!“ (Walt Disney Lustiges Taschenbuch 457, Berlin 2014): gemeint sind Tick, Trick und Track. Ein monumentaler Textbeginn für diesen Essay: tief wie ein Haiku. Oder auch nicht. Eine Alliteration, ein Trikolon, minimal art: Nur ein Buchstabe macht die Differenz aus. Ein geschickter rhetorischer Trick, vertracktRead More
no thumb

Posted On November 23, 2013By Die Redaktion

Editorial, 23.11.2013

Liebes CrimeMag-Publikum, während der neue Papst anscheinend im Vatikan unter Druck gerät, schaut sich Markus Pohlmeyer einen älteren Pontifex Maxismus an: „Borgia“. Carlos bastelt weiter an seinen ganz eigenen Weltkoordinaten – heute listet er Orte auf, die man besucht haben muss, will man der Exekution entgehen. Uta-Maria Heim denkt über „Das Reich Gottes“ nach, also über den Regionalkrimi, und kommt zu originellen Schlussfolgerungen. Alf Mayer porträtiert Robert Crais, mit besonderem Akzent auf den Elvis Cole/Joe Pike-Romanen und speziell dem neuesten: „Straße des Todes“. Lutz Göllner freut sich, Arkadi Renko wiederzutreffen,Read More
no thumb

Posted On März 9, 2013By Die Redaktion

Editorial, 9.3.2011

Liebes CrimeMag-Publikum, am Montag, dem 11. März, erscheint der Roman „Der König von Rom“ von Giancarlo De Cataldo, ein weiterer Baustein seiner „Romanzo Criminale“-Saga, die sich als ein Schlüsselwerk der zeitgenössischen Kriminalliteratur erwiesen hat. Mit freundlicher Genehmigung des Folio-Verlages und der Verfasser, veröffentlicht CrimeMag schon heute das Nachwort, das Tobias Gohlis zusammen mit Giancarlo De Cataldo verfasst hat. Gottseidank möchte man fast sagen, dass Carlos vielleicht doch nicht Gott ist. Was allerdings in dem Fall, er sei es doch, leicht passieren könnte, hat er schon einmal zart angedeutet. In „MovingRead More
no thumb

Posted On November 10, 2012By Die Redaktion

Editorial, 10.11.2011

Liebes CrimeMag-Publikum, anlässlich der Neuausgabe von „Die Backup-Männer“ erinnert Alf Mayer daran, dass Ross Thomas auch ein großer Komödien-Schreiber war. Carlos geht der immer spannenden Frage nach, was Dichtung ist und was Wahrheit. Sie, liebe Leser, können ihm dabei helfen! Der Herbst ist Hochzeit für Lesereisen internationaler Großautoren – Henrike Heiland hat sich zwei davon im direkten Vergleich angesehen: John Katzenbach und Don Winslow. Elfriede Müller bespricht „Der Aufstand der Ungenießbaren“ von Edo Popović und unterstreicht, wie wichtig der Blick nach Südosten ist. Völlig ungenießbar hingegen findet Frank Göhre, wieRead More
no thumb

Posted On August 18, 2012By Die Redaktion

Editorial, 18.8.2012

Liebes CrimeMag-Publikum, hin und wieder ist es sinnvoll, sich auch andere Genres anzusehen, zum Beispiel die Science-Fiction, zu der die Kriminalliteratur sowieso ein spezielles Verhältnis hat. Der neue Film von Ridley Scott, „Prometheus“, ist für Markus Pohlmeyer ein guter Grund, über populäre Mythen essaystisch nachzudenken. Der arme Carlos – hatte er doch endlich den ultimativen Plot für den ultimativen Krimi-Bestseller, doch dann geriet er an einen übellaunigen Verlag, aber lesen Sie selbst … Zu Ende geht heute mit dem dritten Teil leider „The Cannibal of Pang Yang“ – die wunderbareRead More

Posted On Juli 1, 2019By Alf Mayer/ Thomas Woertche

non fiction, kurz – 7/8 2019

Sachbücher, kurz und bündig Sekundärliteratur ist für alle am Krimigenre Interessierten unerlässlich, wenn man nicht nur konsumieren will. Alf Mayer (AM) und Thomas Wörtche (TW) sind auf einem Streifzug im Revier unterwegs – mit Kurzbesprechungen von: Luc Boltanski, Arnaud Esquerre: BereicherungKlaus Gietinger: VollbremsungBernard E. Harcourt: GegenrevolutionFriederike Hausmann: Lucrezia BorgiaMichael Dayton Hermann (Hg.): Warhol on BasquiatLeo Hiemer: Gabi (1937–1943). Geboren im Allgäu – Ermordet in AuschwitzAndreas Kötzing (Hg.): Bilder der Allmacht. Die Stasi im FilmTim Marshall: Im Namen der FlaggeMittelweg 36: Perspektiven der GeldsoziologieChristine Nelson: Zauber der SchriftMark Pieth: GoldwäscheHazel Rosenstrauch: Simon VeitJames C. Scott: Die Mühlen derRead More

Posted On Mai 1, 2019By Alf Mayer

Alf Mayer über „A Private War“

Die Frau, die nicht wegsah Vor den Spiegel stellte er sich, entkleidet, und schrie und schrie: „Ich bin ein Mensch. Ich bin ein Mensch. Denn ich trage des Menschen Gestalt.“ (Hans Henny Jahnn, Perudja, 1929) Einmal in diesem Film steht Rosamund Pike in einem halbdunklen Zimmer nackt vor dem Spiegel, full frontal nudity, sieht sich an wie eine Fremde – einer der vielen existentiellen Momente in dem von Charlize Theron produzierten Film, der bis auf einige special screenings in Deutschland gar nicht ins Kino kam.Rosamund Pike verkörpert die amerikanische Kriegsreporterin MarieRead More

Posted On November 15, 2018By Die Redaktion

CrimeMag: Editorial Ausgabe November 2018

Herzlich willkommen! Draußen ist Herbst, es geht auf Weihnachten zu und unser Magazin legt Schneisen durch den Nebel. Die Berliner Polizistin Nadja Burkhardt und der Fotograf Carsten Klindt liefern eine neue Folge ihrer vielbeachteten Street Scenes/ Street Crimes. Robert Rescue hat eine neue Geisterjäger-Geschichte parat, unser USA-Korrespondent Thomas Adcock nimmt den „Messiah of the Maniacs“ im Visier. Gleich vier unserer Autorinnen und Autoren – nämlich Ute Cohen, Katja Bohnet, Marcus Müntefering und Joachim Feldmann – versammeln sich zum einem Klassiker-Check: vier Mal ein kritischer Blick auf James M. Cain und „Der Postbote klingeltRead More

Posted On April 14, 2018By Die Redaktion

CrimeMag: Editorial Ausgabe April 2018

Herzlich willkommen! Die 29 scheint unsere Zahl zu sein. Wie im letzten Monat bieten wir Ihnen auch dieses Mal wieder fünfundzwanzig fundierte Beiträge, zusätzlich zu unserem Krimigedicht, den Krimi-Veranstaltungen und der Schatzsuche mit interessanten Neuerscheinungen, ab sofort auch mit Comics und Heimkino, empfohlen von Katrin Doerksen und Thomas Groh. Unser USA-Korrespondent Thomas Adcock hat ein „Déjà Vu“, Ute Cohen  wagt sich an zwei Bücher über Gewalt & Frauen: „Peach“ von Emma Glass und „Nichts, was uns passiert“ von Bettina Wilpert.  Marcus Pohlmeyer denkt über Stephen Hawking und andere kosmische Träume(r)Read More

Posted On Dezember 31, 2017By Die Redaktion

CulturMag Highlights 2017, Teil 12 (WEB – Wörtche)

WEB Christopher Werth David Whish-Wilson Benjamin Whitmer Thomas Wörtche WEB Jean-Pierre Melville: Der einsame Solitär des französischen – nein: des europäischen – Nachkriegsfilms startete seine Karriere gleich nach Kriegsende (1945) und war lediglich 55 , als er seinen letzten Film fertigstellte. Der elsässische Jude Jean-Pierre Grumbach, der sich während seiner Zeit in der Résistance über Nacht in Melville – nach dem Autor des Moby Dick – verwandelte, war alles: Genial, stur, rebellisch, hochstaplerisch, revolutionär, militant, bis zur Selbstaufgabe independent sowie ein Spieler und Hasardeur, der es geradezu darauf anlegte, aufRead More

Posted On September 19, 2017By Die Redaktion

CrimeMag: Editorial Ausgabe September 2017

Herzlich willkommen zu unserer Septemberausgabe 2017 Anfang September traf sich in Hamburg die Branche zu KrimisMachen 3. Thomas Wörtche hielt den Eröffnungsvortrag, wir sind in den Besitz einer Mitschrift gelangt. Es geht unter anderem um „Das Ende des Kriminalromans … wie wir ihn kennen?“ Ein Ende Trumps wünscht unser USA-Korrespondent Thomas Adcock sich herbei, „Go to hell“ hat er als Überschrift gewählt. Die Romane von Gary Victor („Suff und Sühne“, „Schweinezeiten“, „Soro“) haben Frank Göhre zu einem großen Essay über diesen Autor und über Haiti angeregt. Sonja Hartl hat sich für CrimeMag alle FolgenRead More

Posted On Dezember 24, 2016By Die Redaktion

CulturMag-Jahreshighlights 2016, Teil 7 (S-W)

Im siebten Teil erzählen Susanne Saygin, Kerstin Schoof, Frank Schorneck, Claudia Schwartz, Wallace Stroby, Gisela Trahms, WEB, David Whish-Wilson, Thomas Wörtche vom Jahr und es wird auf den „Tatort“ zurückgeschaut. Chaotisch, unterhaltsam, kenntnisreich – die Tops & Flops von LitMag, MusikMag & CrimeMag: Bücher, Filme, Musik, TV, Kino, Alltag und Wahnsinn … ungeordnet & unabhängig. Susanne Saygin Eigentlich kein Jahr für einen Rückblick. 2016 war ein Jahr, in dem ich mehr Zeit damit verbracht habe, meinen Garten zu bestellen und die Vögel auf dem Tempelhofer Feld zu beobachten, als michRead More

Posted On September 5, 2015By Alf Mayer

Coffee Table Book: Jürgen Müller: Die besten TV-Serien

Familienbande Ein Familienalbum, ein Wiedersehen mit vielen Bekannten, das ist Jürgen Müllers „Die besten TV-Serien“ schon auf den ersten Blick. Aber das Querformat mit den Maßen der in jeder Hinsicht schwergewichtigen Monographien aus dem Hause Taschen über Kubrick, Bergman und aktuell Chaplin leistet mehr. Es ist ein vier Kilo schwerer Beweis, wie weit TV-Serien es an kulturellem Prestige mittlerweile gebracht haben. Kaum ein Filmfestival mag inzwischen mehr auf sie verzichten, nicht überall wird darauf so klug rekurriert wie in Braunschweig (2. – 8. Nov. 2015, mehr hier) wo die ersteRead More

Posted On Dezember 20, 2014By Die Redaktion

CM-Jahreshighlights 2014, Teil III (O–Z)

Willkommen zum CM-Jahresrückblick, Teil III (O–Z): die Tops & Flops von LitMag, MusikMag & CrimeMag, so wie unsere Autorinnen und Autoren das Jahr 2014 sahen: Bücher, Filme, Musik, TV, Kino, Alltag und Wahnsinn … ungeordnet und undogmatisch. Viel Vergnügen! (Zu Teil I und Teil II) Roland Oßwald Im Bereich Podcast bleibt das küchenradio für mich auch 2014 die Empfehlung der Branche. Der Rest agiert weitgehend urig germanisch und ist thematisch mit dem fickrigen Drang zur Gleichschaltung beschäftigt. Ein Frischling ist n00bcore. Hörenswert für technisch interessierte Küken (wie mich). Aber zumRead More