Search Result for zoe beck

no thumb

Posted On September 1, 2012By Zoe Beck

Zoë Beck differenziert das e-Book-Thema

Natürlich kann jeder, der für seine Texte keinen Verlag findet, sich für ein verkanntes Genie halten und es der bösen Welt mal richtig zeigen: Mach ich halt ein e-Book. Auf der anderen Seite sind auch kluge, reflektierte und erfolgreiche Autoren zu e-Book-Verlagen wie amazon gewechselt. Unsicherheit beherrscht die Diskussion. Eine Differenzierung von Zoë Beck. „Wieso sind Sie eigentlich noch bei einem Verlag?“ Das wird man im Moment ja dauernd gefragt, wenn man Bücher schreibt. Die Leute haben gehört, dass wir Autoren von unseren Verlagen schlecht behandelt werden und dass manRead More
no thumb

Posted On Juni 16, 2012By Zoe Beck

Zoë Beck spricht mit indischen Verlegern

Verleger und andere Buchmenschen vom indischen Subkontinent durchstreifen Deutschland und wollen alles über deutsche Kriminalliteratur wissen. Zoë Beck hilft gerne, wo sie kann. „Sind Sie berühmt?“ Das German Book Office in Neu Delhi hatte eine Handvoll Verleger aus Indien und den Nachbarstaaten zu einer Reise in die deutsche Krimilandschaft eingeladen und mich gebeten, einen kleinen Einführungsvortrag zu halten. Das ist okay, in zwanzig Minuten kann man eine Menge sagen und im Zweifel auch gut über Wissenslücken hinwegtäuschen, denke ich und sage ja. Natürlich werde ich vorher von einem meiner NachbarnRead More
no thumb

Posted On Juni 2, 2012By Zoe Beck

Zoë Beck übers Schreiben

Ganz materiell gesehen – wie geht Schreiben? Neues Material aus dem Alltagsleben einer Schriftstellerin. Von Zoë Beck  Sitzen, liegen, stehen Beliebte Frage bei Lesungen: „Wie sieht eigentlich Ihr Schreibtisch aus?“ Diverse LiteraturbloggerInnen haben sehr schön diese Frage immer mal wieder aufgegriffen und AutorInnen gebeten, Fotos von ihren Schreibtischen zu machen, um den Lesern zu zeigen, wo die Bücher denn eigentlich entstehen. Ich persönlich lüge dann ja immer. Ich meine, ich fotografiere natürlich schon brav meinen Schreibtisch. Aber ich schreibe nicht unbedingt am Schreibtisch. Das nun folgende Outing hat Isabel BogdanRead More
no thumb

Posted On Mai 5, 2012By Zoe Beck

Zoë Beck zur „Urheberrechtsdiskussion“

Es pöbelt und holzt im Netz, jeder Wicht muss sich austoben, als gehe mal wieder die Welt unter. Dabei geht um sehr unklare Positionen und eine komplizierte Sachlage – das Urheberrecht. Oder doch das Copyright? Oder wie? Oder was? Gut, dass Zoë Beck einen Juristen im Haus hat. Einen Richter gar, aber … Von den bösen Kulturdieben Gerade komme ich aus dem Sauerland zurück. Lesung, Preisverleihung, Besuch eines verirrten Verwandten. Ich schließe die Wohnungstür auf und falle über meine Katzen, die an etwas herumschnüffeln, das offenbar unter der Tür durchgeschobenRead More
no thumb

Posted On Februar 11, 2012By Zoe Beck

Zoë Beck über Bezahlverlage

Im Netz kann jeder schwafeln, wie er will und sich für einen Dichter und Denker halten – kost‘ ja nix. Wenn man aber ein richtiges Buch (aus Papier und so) haben möchte, das aber kein seriöser Verlag nimmt, dann kann es teuer werden. Denn die sogenannten „Bezahlverlage“ warten nur auf ihre Opfer. Gut, dass Dr. Müller-Böhne Zoë Beck getroffen hat … „Ich bezahl mir einen Bestseller“ Dr. Müller-Böhne, das ist mein Nachbar, er ist Richter und der Meinung, er hätte genug Stoff, um mindestens zehn Bücher zu schreiben, die dannRead More
no thumb

Posted On Januar 14, 2012By Zoe Beck

Zoë Beck über Seltsamkeiten des Kulturbetriebs

Kultur ist, wenn wo subventioniert ist; wenn wo nicht, dann Krimi. Zoë Beck hat im Treppenhaus Dr. Müller-Böhne getroffen und die beiden denken über allerlei Seltsamkeiten des Kulturbetriebs nach – ergebnisoffen, natürlich. Kulturexklusivrecht Über die Feiertage war ich in Edinburgh. Mein Nachbar, Richter Dr. Müller-Böhne, hat mich offensichtlich schon vermisst. Er steht händereibend im Treppenhaus und sieht interessiert zu, wie ich im Koffer nach meinem Wohnungsschlüssel wühle. „Na, war’s denn schön?“, will er wissen. „Super“, sage ich, darum bemüht, die Unterwäsche erst gar nicht in sein Blickfeld kommen zu lassen.Read More
no thumb

Posted On Oktober 29, 2011By Zoe Beck

Zoë Beck über Schreibwerkzeuge

Schriftstellerinnen brauchen Werkzeug. Denn Schreiben hat auch mit schreiben zu tun. Theorie und Praxis … von Zoë Beck. Werkzeugkiste – Ich habe mir ein ThinkPad gekauft. Ich liebe es, seit ich zum ersten Mal meine Finger draufgelegt habe. Bevor jemand fragt: Ein ThinkPad hat mit einem iPad nichts zu tun. Es ist ein Laptop von einst IBM, heuer Lenovo. Mein vier Jahre alter Vorgänger war lange nicht so hochwertig. Man konnte die Buchstaben auf den Tasten nicht mehr lesen, der Bildschirm wackelte bedenklich, der Lüfter plärrte nach zwei Minuten, undRead More
no thumb

Posted On Oktober 8, 2011By Zoe Beck

Zoë Beck über Lesereisen-Standardfragen

Nach einer Lesereise gibt es sowieso viel zu erzählen. Auch über Standardfragen, die nur für den Befragten Standard sind. Zoë Beck über: „Ist das eigentlich biografisch, was Sie schreiben?“ Es gibt ja so Fragen, da kann man mit den Veranstaltern einer Lesung vorher Wetten abschließen, dass die kommen, und man gewinnt immer. Ob ich biografische Elemente verarbeite, wird zum Beispiel auch immer gefragt. Ich sage dann gerne: Na ja, umgebracht hab ich noch niemanden. Und dann sage ich, dass natürlich immer irgendwie Sachen von einem selbst irgendwo einfließen. Meinem NachbarRead More
no thumb

Posted On September 10, 2011By Zoe Beck

Zoe Beck über den Tagesablauf von Schriftstellern

Was machen Kriminalschriftstellerinnen eigentlich so den ganzen Tag? Eine beliebte und immer und immer und immer wieder gestellte Frage, FAQ genannt, manchmal auch so ausgesprochen. Zoë Beck gibt ein für allemal erschöpfend Auskunft. „Und was machen Sie so den ganzen Tag?“ Zwei Fragen, die immer wieder auf Lesungen oder per Mail gestellt werden: Erstens, „Wie sieht denn Ihr Tagesablauf aus?“, und zweitens, „Wie sieht denn Ihr Schreibtisch aus?“ Und auf keinen Fall darf man antworten: „Äh, ich denke mal, ganz ähnlich wie bei Ihnen …?“ Egal, ob es stimmt oderRead More
no thumb

Posted On August 27, 2011By Zoe Beck

Zoe Beck über einen Säureanschlag

Schreiben Sie das mal auf! Über was sollen Kriminalschriftstellerinnen schreiben? Viele Leute wissen Rat und Tat und wollen helfen, aber das ist so eine Sache … Eine fast wahre Begebenheit und was daraus folgt. Von Zoë Beck Mein Nachbar, Herr Dr. Müller-Böhne (wie er in Wirklichkeit gar nicht heißt), ist von Beruf Richter. Er hat eine hübsche Wohnung in einer ruhigen Gegend, ist glücklich verheiratet und fährt ein großes Auto. Herr Dr. Müller-Böhne scheint aber was auf dem Herzen zu haben. Was das genau ist, könnte wahrscheinlich seine Frau ganzRead More
no thumb

Posted On Juli 2, 2011By Zoe Beck

Zoë Beck über die Frauenfrage

„Sei wie das Veilchen im Moose …“ Warum verkaufen sich schlechte Bücher so gut, warum wird deutsche Kriminalliteratur gebasht und warum sind Frauen immer unterrepräsentiert? Das ist die Trinität der Themen, die immer wieder in allen möglichen Zusammenhängen aufkommen und von denen es immer heißt, sie seien längst erledigt. Sind sie aber überhaupt nicht. Zoë Beck hat sich heute der Frauen-Frage angenommen – ein Aufruf! Dauerthema, sobald ein Haufen deutschsprachiger Krimischreiberlinge zusammensitzt: zu wenige Frauen, die Preise bekommen oder in Best-of-Listen gewählt werden. Dass es mehr Männer sind, ist statistischRead More
no thumb

Posted On Dezember 11, 2010By Zoe Beck

Zoë Beck im Gespräch mit Denise Mina

Denise Mina: „Schreiben ist Arbeit, aber das will keiner hören“ – Denise Mina hat vor kurzem ihre dritte Krimireihe begonnen. Wieder steht mit Alex Morrow eine Frau im Mittelpunkt, die wirklich gar nichts gemein hat mit den selbstbewussten, hochintelligenten und attraktiven Ermittlerinnen, die man aus TV und Bestsellern so kennt. Und das findet die Schottin Mina sehr gut so. Zoë Beck hat sich mit ihr in Glasgow unterhalten     ZB: Ich treffe dauernd Krimiautoren, die sagen, dass sie gar keine Krimiautoren sind und auch gar nicht verstehen können, warum manRead More

Posted On Dezember 31, 2020By Die Redaktion

TOP EIGHT 2020

Die CrimeMag-Top-Eight 2020 Young-Ha Kim: Aufzeichnungen eines Serienmörders. Dt. von Inwon Park 2. Max Annas: Morduntersuchungskommission – Der Fall Melchior Nikoleit 3. Denise Mina: Götter und Tiere. Dt. von Karen Gerwig 4. Garry Disher: Hope Hill Drive. Dt. von Peter Torberg 5.  Steph Cha: Brandsätze. Dt. von Karen Witthuhn 6. Un-Su Kim: Heisses Blut. Dt. von Sabine Schwenk 7. Zoë Beck: Paradise City 8. William Boyle: Eine wahre Freundin. Dt. von Andrea Stumpf Ab Platz 8 diffundieren die Voten und kein Titel hat eine substantielle Anzahl an Stimmen auf sich versammeln können. AußerdemRead More

Posted On August 1, 2020By Michael Friederici

Michael Friederici: Lesekleinkultur nach Corona

Ist das Ende nah? Vorwärts immer, rückwärts nimmer – von Michael Friederici. Leser waren in den letzten Wochen klar im Vorteil. Bücher boten Trost und Beschäftigungstherapie, Reisen trotz geschlossener Grenzen und vor allem ein natürliches „physical distancing“. Goldene Zeiten für das Buch.  Aber trotz aller beschworenen “Systemrelevanz“: Der Lesekultur geht es derzeit wie der Christengemeinde: Sie schrumpft. Ein untrügliches Indiz: Die öffentliche Aufmerksamkeit, von der die Branche lebt, geht rasant zurück. Und das  nicht erst seit, sondern verstärkt durch Corona.  Ein Beispiel: Die „Schwarzen Nächte“, eine Lesereihe,  die ich seit 15 Jahren inRead More

Posted On Juli 1, 2020By Die Redaktion

Schatzsuche: Crime-Neuerscheinungen 07/2020

Eine Vielzahl Krimi-Neuheiten  … erscheinen jeden Monat, dazu Graphic Novels (vulgo: Comics) und DVDs und BluRays. Unmöglich, das alles zu überblicken und zu rezensieren. CrimeMag siebt und schürft deshalb für Sie und weist hier regelmäßig mit Hilfe von: Kaliber.38 und der befreundeten Buchhandlungen Chatwins (Berlin), Wendeltreppe (Frankfurt) und Buchladen in der Osterstraße (Hamburg) auf interessante Neuerscheinungen hin. Empfehlungen für DVDs, BluRays und Comics geben Katrin Doerksen und Thomas Groh. – Glatteis und Hammett pausieren dieses Mal. Bitte denken Sie daran, dass gerade in diesen Zeiten Ihre lokale Buchhandlung(en) besonderer Unterstützung und Solidarität bedürfen. Lieber dort bestellen als bei amazon. Claudia Denker von der Krimiabteilung im Chatwins in Berlin-Schönebergnull Ich freu michRead More

Posted On Februar 26, 2020By Claudia Fiedler

Veranstaltungskalender

Krimilesungen vom 01.03.2020 bis 31.03.2020 Unser Veranstaltungskalender bietet Ihnen eine feine Auswahl an interessanten Autoren, die sich zurzeit auf Lesereise befinden. Friedrich Ani präsentiert „All die unbewohnten Zimmer“:04.03.2020     Keller Z87, Würzburg, Beginn 19:30 Uhr19.03.2020     Villa Clementine, Wiesbaden, Beginn 19:30 UhrWeitere Infos gibt es hier. Max Annas liest aus „Morduntersuchungskommission“:11.03.2020     Gerberhaus, Idstein, Beginn 19:30 Uhr16.03.2020     Stadtbücherei, Weimar, Beginn 19:30 Uhr17.03.2020     Schillerhaus, Rudolstadt, Beginn 19:30 Uhr18.03.2020     Karl-Theodor-Liebe-Buchhandlung, Neustadt an der Orla, Beginn 19:30 Uhr19.03.2020     Bessunger Knabenschule, Darmstadt, Beginn 20:00 Uhr27.03.2020     Stadtbibliothek, Bielefeld, Beginn 20:00 UhrFür mehr Infos hier entlang. Zoë Beck präsentiertRead More

Posted On Februar 2, 2020By Thomas Woertche

Thomas Wörtche: Bestandsaufnahme, bis heute (Teil 2)

Die Kriminalliteratur hat gesiegt – vielleicht zum Tode Crime Fiction und das literarische Feld in Deutschland Auch nach dem 2. Weltkrieg konnte sich die deutschsprachige Kriminalliteratur nicht aus eigener Kraft in nennenswerten Maß im literarischen Feld etablieren. Sie bedurfte dazu der tatkräftigen Hilfe von außen. Auch wenn es während der Nazi-Zeit, wie oben angedeutet, eine quantitativ erkleckliche Produktion von deutscher Kriminalliteratur gab (von einem „Krimi-Verbot“ im Nationalsozialismus kann man pauschal nicht sprechen, nur waren die Produktion und Rezeption sozusagen „gleichgeschaltet“ und streng gefiltert) war sie an den internationalen state of art nichtRead More

Posted On Dezember 31, 2019By Die Redaktion

TOP TEN 2019

Die CrimeMag-Top-Ten 2019 Johannes Groschupf: Berlin Prepper (Suhrkamp) 2. Hannelore Cayre: Die Alte (Ariadne. Dt von Iris Konopik) 3. Attica Locke: Blue bird, blue bird (Polar. Dt. Von Susanna Mende) 4. Regina Nössler: Die Putzhilfe (konkursbuch) 5. Andreas Pflüger: Geblendet (Suhrkamp) 6. Garry Disher: Kaltes Licht (Unionsverlag. Dt. von Peter Torberg) 7. Max Annas: Morduntersuchungskommission (Rowohlt) 8. James Sallis: Willnot (Liebeskind. Dt. von Jürgen Bürger und Kathrin Bielfeldt) 9. Franz Dobler: Ein Schuss ins Blaue (Tropen) 10. Simone Buchholz: Hotel Cartagena (Suhrkamp) Für die gesamte Jenny-Aaron-Trilogie (Suhrkamp) von Andreas PflügerRead More
Ute Cohen –Claudia Denker –Garry Disher –Anita Djafari –Joachim Feldmann –Michael Friederici – Ute Cohen Irrungen, Wirrungen, Soupçon-Natur – Dieses unbegreifliche Jahr 2019, in dem sich Theodor Fontanes Geburtstag zum 200. Mal jährt, mutet auch für mich fontanisch an. Mit Verve und Mut beschreitet man Wege und sieht sich doch immer wieder mit einem Dickicht an Vorurteilen, Ideologien, Neid und Dummheit konfrontiert. Man möchte sich zurückziehen wie dieser süße kleine Wombat aus einem Kinderbuch, das ich meinem Sohn einmal geschenkt habe: Bei einem Buschbrand in Australien irren die Tiere umher, fliehen inRead More

Posted On November 3, 2019By Claudia Fiedler

Veranstaltungskalender

Krimilesungen vom 01.11.2019 bis 30.11.2019 Unser Veranstaltungskalender bietet Ihnen eine feine Auswahl an interessanten Autoren, die sich zurzeit auf Lesereise befinden. Bernhard Aichner mit „Der Fund“: 10.11.2019     Buch Wien, Hauptbühne/Halle D, Beginn 13:00 Uhr 11.11.2019     Energie und Wasser (Stadtwerke), Potsdam, Beginn 19:00 Uhr 13.11.2019     Fachbibliothek UNIPARK, A-Salzburg, Beginn 19:00 Uhr 23.11.2019     Ernst-Reuter-Saal, Berlin, Beginn 19:00 Uhr Für mehr Infos hier entlang. Friedrich Ani präsentiert „All die unbewohnten Zimmer“:04.11.2019     Gemeindebücherei Vaterstetten, Baldham, Beginn 20:00 Uhr06.11.2019     Klangbrücke im Alten Kurhaus, Aachen, Beginn 20:00 Uhr07.11.2019     Kampnagel, Hamburg, Beginn 19:00 Uhr08.11.2019     Literaturhaus, A-Salzburg, BeginnRead More

Posted On September 1, 2019By Die Redaktion

Schatzsuche: Crime-Neuerscheinungen 9/2019

Eine Vielzahl Krimi-Neuheiten  … erscheinen jeden Monat, dazu Graphic Novels (vulgo: Comics) und DVDs und BluRays. Unmöglich, das alles zu überblicken und zu rezensieren. CrimeMag siebt und schürft deshalb für Sie und weist hier regelmäßig mit Hilfe von: Kaliber.38 und der befreundeten Buchhandlungen Chatwins (Berlin), Hammett (Berlin), Glatteis (München), Wendeltreppe (Frankfurt) und Buchladen in der Osterstraße (Hamburg) auf interessante Neuerscheinungen hin. Empfehlungen für DVDs, BluRays und Comics gibt dieses Mal Katrin Doerksen. Jan Christian Schmidt von Kaliber.38: Der junge Mensch heute guckt lieber fluffige youtube-Kanäle, als sich durch die verstaubte Literatur zu wühlen. Ein Versuch, die verlorenen Seelen zurückRead More

Posted On Juli 1, 2019By Marcus Muentefering

Bloody Questions (29) mit Louise Penny

„This isn’t a hobby“ The Crime Questionnaire – von Marcus Müntefering Seit 2014 schickt der Literaturkritiker Marcus Müntefering Krimischriftstellern, die er schätzt, per E-Mail seinen Fragbogen „Bloody Questions“ (in seltenen Fällen stammen die Antworten auch aus Gesprächen).  Auch als Kritiker muss man den Mut zur Lücke haben, und ich gestehe, dass ich Louise Penny bis vor Kurzem ignoriert habe. Oder, schlimmer als das: Ich wusste nicht einmal, dass es sie gibt. Und vermutlich hätte sich daran auch durch die Wieder- und Neuveröffentlichungen im Kamapa Verlag nichts geändert, denn die Titel und die Umschlaggestaltung schicktRead More

Posted On Juni 1, 2019By Die Redaktion

Schatzsuche: Crime-Neuerscheinungen 6/2019

Eine Vielzahl Krimi-Neuheiten  … erscheinen jeden Monat, dazu Graphic Novels (vulgo: Comics) und DVDs und BluRays. Unmöglich, das alles zu überblicken und zu rezensieren. CrimeMag siebt und schürft deshalb für Sie und weist hier regelmäßig mit Hilfe von: Kaliber.38 und der befreundeten Buchhandlungen Chatwins (Berlin), Hammett (Berlin), Glatteis (München),Wendeltreppe (Frankfurt) und Buchladen in der Osterstraße (Hamburg) auf interessante Neuerscheinungen hin. Empfehlungen für DVDs, BluRays und Comics geben Katrin Doerksen und Thomas Groh. Jan Christian Schmidt von Kaliber.38: Hier meine Juni-Empfehlungen: Über Frankreich gäbe es derzeit eine Menge Interessantes zu erzählen. Der deutsche Krimileser bekommt aber nur Ferienkrimis aus derRead More

Posted On Mai 1, 2019By Marcus Muentefering

„Bloody Questions“ (28) mit Sara Gran

„I have tried, in my way …“ The Crime Questionnaire – von Marcus Müntefering Seit 2014 schickt der Literaturkritiker Marcus Müntefering Krimischriftstellern, die er schätzt, per E-Mail seinen Fragbogen „Bloody Questions“ (in seltenen Fällen stammen die Antworten auch aus Gesprächen). Zunächst wurden die „ausgefüllten“ Bögen auf dem schon länger nicht mehr existenten Blog Krimi-Welt veröffentlicht. Zusätzlich zu sporadischen neuen „Bloody Question“ – wie hier mit Sara Gran – gibt es jetzt monatlich einen dieser „Klassiker“ bei uns im CrimeMag, in der Reihenfolge ihres Erscheinens.  Claire DeWitt, der selbsternannten „besten Detektivin der Welt“, geht es nicht um Gerechtigkeit.Read More

Posted On Mai 1, 2019By Claudia Fiedler

Veranstaltungskalender

Krimilesungen vom 01.05.2019 bis 31.05.2019 Unser Veranstaltungskalender bietet Ihnen eine feine Auswahl an interessanten Autoren, die sich zurzeit auf Lesereise befinden. Bernhard Aichner stellt seinen Roman „Bösland“ vor:10.05.2019 Lesung am Schiff, A-Pertisau am Achensee, Beginn 20:00 Uhr Lesung von Rob Alef – Letzte Worte – 21.05.2019 Dodo, Berlin, Beginn 20:00 Uhr Friedrich Ani präsentiert „Der Narr und seine Maschine“:04.05.2019 Sparkasse Ingolstadt Eichstätt, Ingolstadt, Beginn 20:00 Uhr Zoë Beck liest aus „Die Lieferantin“:18.05.2019 Ring-Café, Finsterwalde, Beginn 19:00 Uhr Mechtild Borrmann mit ihrem neuen Roman „Grenzgänger“:07.05.2019 Kleines Brauhaus „Alter Reporter“, Norderstedt, BeginnRead More

Posted On März 4, 2019By Claudia Fiedler

Veranstaltungskalender

Krimilesungen vom 01.03.2019 bis 31.03.2019 Unser Veranstaltungskalender bietet Ihnen eine feine Auswahl an interessanten Autoren, die sich zurzeit auf Lesereise befinden. Bernhard Aichner stellt seinen Roman „Bösland“ vor:28.03.2019     Friedrichsbau Varieté Theater, Stuttgart, Beginn 20:00 Uhr29.03.2019     Hotel Puradies, A-Leogang Hier gibt es mehr Infos. Friedrich Ani liest aus „Der Narr und seine Maschine“:26.03.2019     Buchhandlung Schmid, Schwabmünchen, Beginn 20:00 Uhr28.03.2019     Kornkasten – Stadtbücherei Mühldorf a.Inn, Beginn 20:00 UhrWeitere Infos finden Sie hier. Lesungen von Zoë Beck aus „Die Lieferantin“:07.03.2019     Villa Clementine, Wiesbaden, Beginn 20:00 Uhr09.03.2019     Taunushalle, Solms, Beginn 19:30 UhrFür mehr InfosRead More